Hilfsmittel für Führungsbeamte

Eine Sammlung von Hilfsmitteln und Informationen im Internet, die Ihnen bei Ihrer Berufung helfen


 

Handbuch 2: Die Kirche führen und verwalten

Der Abschnitt über das Aaronische Priestertum im neuen Handbuch hilft den JM-Führungsbeamten, die Jungen Männer zu unterstützen und ihnen begreiflich zu machen, welchen Zweck das Aaronische Priestertum hat und wie erhaben es ist.

Komm und folge mir nach! – Lernhilfen für Jugendliche

Hilfsmittel für den Unterricht bei den Diakonen, Lehrern und Priestern

Ich erfülle meine Pflicht vor Gott

Das offizielle Programm für Junge Männer, das ihnen helfen soll, ihr Zeugnis zu stärken, ihre Beziehung zu Gott zu festigen, ihre Priestertumspflichten zu erlernen und zu erfüllen und nach den Grundsätzen in der Broschüre Für eine starke Jugend zu leben.

Verkündet mein Evangelium!

Die Anleitung Verkündet mein Evangelium! hilft den Jungen, sich besser auf eine Mission vorzubereiten und mit mehr geistiger Reife auf Mission zu gehen.

Für eine starke Jugend

Die Broschüre Für eine starke Jugend spricht Probleme und Herausforderungen an, denen sich Jugendliche heutzutage gegenübersehen. Auch wird erklärt, welche Lehren hinter den Grundsätzen stehen und welche Segnungen denen verheißen wurden, die gehorsam sind.

Leitgedanke für die Jugendlichen 2014: Kommt zu Christus

Näheres zum Leitgedanken 2014

Treu in dem Glauben

Dieses Buch enthält kurze, einfache Aussagen zu Lehren und Grundsätzen des Evangeliums in alphabetischer Reihenfolge.


Weltweite Führerschaftsschulung

Hier können Sie sich die Übertragung der Schulungsversammlung vom 12. Februar 2011 zu den neuen Handbüchern der Kirche anschauen. Sie können auch das Archiv aufrufen und die Übertragung vergangener Schulungen ansehen.

Material für Menschen mit Behinderungen

Die Führer der Kirche tragen die Verantwortung für jedes Mitglied ihrer Herde – auch für Mitglieder, die eine Behinderung haben. Bemühen Sie sich, dazu beizutragen, dass sich Menschen mit einer Behinderung geliebt, anerkannt und mit einbezogen fühlen.