Die Liedübung planen

Die PV-Lieder sorgen dafür, dass es mehr Freude macht, das Evangelium zu lernen. Sie tragen dazu bei, dass der Heilige Geist zu spüren ist, und schaffen eine andächtige Atmosphäre, die das Lernen fördert.


 

Machen Sie sich mit dem Lied vertraut

Bevor Sie jemandem ein Lied richtig beibringen können, müssen Sie es selbst kennen. Machen Sie sich mit den Worten und der Melodie vertraut, indem Sie das Lied auf dem Klavier spielen oder die Musik auf der Internetseite der Kirche anhören.

  • Kenne ich das Lied gut genug, um Blickkontakt mit den Kindern zu halten?

Verwenden Sie die heiligen Schriften

Lesen Sie das Lied aufmerksam, um zu verstehen, welche Botschaft durch die Worte vermittelt wird. Verwenden Sie die Schriftstellen am Ende des Liedes bei der Vorbereitung und während Sie den Kindern das Lied beibringen.

  • Stelle ich eine Verbindung her zwischen der Lehre und den Worten, die die Kinder singen?

Singen, singen, singen

Kinder lernen ein Lied, indem sie zuhören, wie es gesungen wird, und wenn sie es selbst singen. Singen Sie bei der Liedübung mehr, als Sie reden.

  • Singen wir mehr, als wir sprechen oder spielen?

Wecken Sie die Aufmerksamkeit der Kinder

Zeigen Sie etwa einen Gegenstand oder ein Bild, lesen Sie eine Schriftstelle vor, erzählen Sie ein Erlebnis oder flüstern Sie einfach nur.

  • Ist das, womit ich die Aufmerksamkeit der Kinder gewinnen möchte, beim Lernen hilfreich?

Setzen Sie verschiedene Lernmethoden ein

Nutzen Sie verschiedene Herangehensweisen, damit so viele Sinne wie möglich angesprochen werden.  Sehen, Sprechen, Bewegungen, Nachmachen und Hören hilft den Kindern, die Lieder besser zu verstehen und sie sich einzuprägen.

  • Variiere ich meine Art zu unterrichten und setze verschiedene Lernmethoden ein?

Den Kindern nahebringen, worauf sie beim Zuhören achten sollen

Stellen Sie Fragen, die die Kinder motivieren, bei dem Lied zuzuhören, und die ihnen helfen, die darin enthaltene Evangeliumsbotschaft zu verstehen. Stellen Sie beispielsweise Fragen nach dem Was, Wo, Wann und Warum, und zwar so, dass die Kinder die Antwort darauf beim Singen des Liedes erkennen.

  • Stelle ich Fragen, die zum Denken anregen?

Beziehen Sie die Kinder ein

Ermöglichen Sie es den Kindern, sich zu beteiligen. Bitten Sie sie beispielsweise, sich passende Bewegungen auszudenken. Sie können auch einige Kinder bitten, bestimmte Stellen zu singen. Sammeln Sie Vorschläge, wie man den Gesang variieren könnte, oder lassen Sie die Kinder ein Bild oder einen Gegenstand halten, der ihnen den Liedtext in Erinnerung ruft.

  • Beziehe ich bei meinen Aktivitäten alle Kinder ein, nicht nur ein paar?

Geben Sie Zeugnis

Geben Sie Zeugnis oder lesen Sie Zeugnisse aus den heiligen Schriften vor. Wenn Kinder das Zeugnis anderer hören, werden sie gestärkt.

  • Gebe ich kurz Zeugnis von der Lehre, um die es in dem Lied geht?

Zurück Zurück zur Hauptseite der Rubrik „Musik“