Sonstige FHV-Berufungen in der Gemeinde


 


Die Beauftragte für Besuchslehrarbeit

Welche Aufgabe habe ich als Beauftragte oder Bereichsleiterin für die Besuchslehrarbeit?

9.2.5 Wenn es in einer Gemeinde viele Frauen gibt, kann eine Schwester berufen werden, die der FHV-Leiterin hilft, die Besuchslehrarbeit zu koordinieren und dafür zu sorgen, dass sie erfolgreich durchgeführt wird. …

Die Beauftragte für Besuchslehrarbeit erhält jeden Monat die Berichte über die Besuche und andere Kontakte, die durch die Besuchslehrerinnen erfolgt sind. Sie kann beauftragt werden, bei der Erstellung des monatlichen Besuchslehrberichts mitzuhelfen.

9.5.3 Die Besuchslehrarbeit an die Bedürfnisse vor Ort anpassen

Wenn es in einer Gemeinde nur wenige Schwestern gibt, die als Besuchslehrerinnen eingeteilt werden können, passt die FHV-Leitung die Besuchslehrarbeit so an, dass die Schwestern, die am meisten Unterstützung benötigen, jeden Monat besucht werden.

9.5.4 Die Besuchslehrberichte

Die FHV-Leitung oder diejenigen, die berufen sind, sie in dieser Aufgabe zu unterstützen, erhalten jeden Monat von den Besuchslehrerinnen einen Bericht. Die Besuchslehrerinnen berichten über alle besonderen Bedürfnisse der Schwestern, die sie besuchen, und über jeden Dienst, den sie geleistet haben. Zudem kommen die Mitglieder der FHV-Leitung regelmäßig mit den Besuchslehrerinnen zusammen, um über die geistige und zeitliche Wohlfahrt der Schwestern zu sprechen und um zu planen, wie den Bedürftigen geholfen werden kann. Vertrauliche Informationen werden nur an die FHV-Leiterin weitergegeben, die dann dem Bischof darüber berichtet.

Wie können Sie der Leitung helfen, entsprechend den Bedürfnissen der Schwestern der Gemeinde Prioritäten zu setzen?

Wie kann die Leitung den Schwestern vermitteln, dass die Besuchslehrarbeit machtvoll dazu beitragen kann, dass die Schwestern und deren Familien auf dem Weg zum ewigen Leben vorankommen?


Wie erfülle ich meine Aufgabe als Beauftragte für Dienst am Nächsten?

9.2.5 Eine Schwester kann berufen werden, die der FHV-Leitung dabei hilft, festzustellen, wo Hilfe benötigt wird, und den Dienst am Nächsten zu koordinieren. Es können auch Assistentinnen berufen werden.

9.6 Die Wohlfahrt und der Dienst am Nächsten spielen bei der Arbeit der FHV eine entscheidende Rolle.

Unter der Leitung des Bischofs erfüllen die Gemeinde-FHV-Leitung, die Ältestenkollegiumspräsidentschaft und die Leitung der Hohepriestergruppe folgende Aufgaben im Bereich Wohlfahrt:

  • Sie lehren die Grundsätze zeitlicher und geistiger Eigenständigkeit.
  • Sie sorgen für die Armen und Bedürftigen und halten die Mitglieder dazu an, ihrem Nächsten zu dienen.
  • Sie helfen dem Einzelnen und der Familie, eigenständig zu werden und Lösungen für kurzfristige und langfristige Wohlfahrtsbelange zu finden.

9.6.2 Alle FHV-Schwestern haben die Aufgabe, sich bewusst zu machen, was andere brauchen. …

Mithilfe der Besuchslehrerinnen und anderer in der Gemeinde stellt die FHV-Leitung fest, wer … besondere Unterstützung braucht. …

[Die FHV-Leiterin] kann eine Ratgeberin, die Beauftragte für Dienst am Nächsten oder eine Besuchslehrerin bitten, die Hilfeleistungen zu koordinieren.

Wie können Sie der Leitung helfen, festzustellen, wer besondere Unterstützung braucht?


Wie helfe ich der FHV-Leiterin bei ihren Aufgaben im Bereich Wohlfahrt?

6.1 Das Wohlfahrts­programm der Kirche soll den Mitgliedern helfen, eigenständig zu werden, und es soll damit für die Armen und Bedürftigen gesorgt und dem Nächsten gedient werden.

9.6.1 Normalerweise beauftragt der Bischof die FHV-Leiterin, diejenigen Mitglieder zu besuchen, die Wohlfahrtsunterstützung brauchen. So kann sie beurteilen, welche Bedürfnisse bestehen, und kann vorschlagen, wie man darauf eingehen kann. Wenn es in einer Familie, die sie besucht, keine Frau gibt, nimmt sie eine ihrer Ratgeberinnen, die FHV-Sekretärin oder die Beauftragte für Dienst am Nächsten mit.


Die Beauftragte für FHV-Versammlungen und die Komiteemitglieder

Wie plane ich sinnvolle zusätzliche Versammlungen und helfe damit den Schwestern aus der Gemeinde?

9.2.5 Eine Schwester kann berufen werden, der FHV-Leitung zu helfen, die Planung derjenigen FHV-Versammlungen zu koordinieren, die nicht am Sonntag stattfinden. Im Rahmen dieser Versammlungen kann man Dienstprojekte und sonstige Projekte, Unterricht, Konferenzen oder Workshops durchführen. 

 

Denken Sie als Leitung über diese Fragen nach: Über welche Bedürfnisse hat uns der Bischof informiert? Welche weiteren Bedürfnisse sind uns bekannt? Welche Art zusätzliche Versammlung könnte diesen gerecht werden?


Die FHV-Zweitsekretärin

Was ist meine Aufgabe als Zweitsekretärin?

9.2.5 Eine Zweitsekretärin kann berufen werden, die der Sekretärin bei ihren Aufgaben hilft.


Beraterinnen für junge alleinstehende Schwestern

Wie unterstütze ich die jungen Alleinstehenden und helfe ihnen, sich dem Herrn zu nahen, ihr Zeugnis zu stärken und die Verantwortung für ihr eigenes geistiges, soziales und zeitliches Wohlbefinden zu übernehmen?

9.2.5 Die Beraterinnen für junge alleinstehende Schwestern unterstehen der FHV-Ratgeberin, die für die jungen Alleinstehenden zuständig ist. Sie betreuen und stärken die jungen alleinstehenden Schwestern.

9.7.2 [Die FHV-Leitung] vermittelt den jungen alleinstehenden Schwestern, welche Ziele die FHV verfolgt, und gibt ihnen Gelegenheit, sich an der Arbeit der FHV zu beteiligen. Sie teilt die jungen alleinstehenden Schwestern als Besuchslehrerinnen ein. Sie kann sie auch auf andere Weise sinnvollen Dienst leisten lassen oder sie für eine FHV-Berufung vorschlagen.

Die FHV-Leitung teilt jeder jungen alleinstehenden Schwester Besuchslehrerinnen zu.

Besprechen Sie mit der Leitung gebeterfüllt, wie Sie den jungen alleinstehenden Schwestern helfen können, auf dem Weg des Bundes voranzukommen.


16.3.4 In einer Gemeinde mit einer größeren Anzahl junger Alleinstehender können der Pfahlpräsident und der Bischof die Einrichtung eines Gemeinde-JAE-Komitees in Erwägung ziehen.


Komitees

Kann die FHV-Leitung weitere Komitees bilden?

9.2.5 Die FHV-Leitung kann Komitees bilden, um die laufende Arbeit zu bewältigen, nämlich: den Einzelnen, die Familie und das Zuhause stärken, die jungen alleinstehenden Schwestern betreuen, die Wohlfahrtsarbeit, die Vorbereitung auf Notfälle, Tempelarbeit und Genealogie, Missionsarbeit, die Aktiverhaltung der Bekehrten und die Aktivierung. Die Leiterinnen der Komitees berichten der FHV-Leiterin oder einer beauftragten Ratgeberin. Den Komiteemitgliedern können bestimmte Aufgabenbereiche zugeteilt werden.

Besprechen Sie gebeterfüllt, welche weiteren Komitees Sie bilden könnten, um den Bedürfnissen der Schwestern nachzukommen.


Die Musikbeauftragte und die Pianistin

Was ist der Zweck von Musik in den FHV-Versammlungen?

9.2.5 Passende Musik fördert in der FHV-Versammlung eine Atmosphäre, in der der Heilige Geist zu spüren ist. Die FHV-Leitung kann für die FHV-Versammlung Schwestern als Musikbeauftragte und als Pianistin vorschlagen.

Lesen Sie nach, welchem Zweck Musik in den FHV-Versammlungen dient, und fragen Sie sich, ob die ausgewählten Lieder dazu beitragen, dass in den Versammlungen der Geist zugegen sein kann.


Zurück Zurück zur Hauptseite der Rubrik Aufgaben der FHV