Jährliche HO-Schulung: Frauenhilfsvereinigung


Teil 1 der Schulung bildet eine Gesprächsrunde mit Elder Holland, in der es um Grundsätze geht, wie man auf die Weise des Erretters lernt und lehrt. Schauen Sie die Gesprächsrunde an und überlegen Sie, wie Sie diese Grundsätze in Schulungen auf Pfahl- und Gemeindeebene einbeziehen können.


Begrüßung

 

Download: niedrig (360p), mittel (720p), hoch (1080p)

Gemeinsam arbeiten die Schwestern in der FHV daran, ihr Lehren und Lernen zu verbessern und werden zu einem Werkzeug in der Hand des Herrn, indem sie anderen in diesem großartigen Werk zur Seite stehen.


Die Besuchslehrarbeit: Was bedeutet es, auf die Weise des Erretters zu helfen?

Im Leben einer Heiligen der Letzten Tage sollte die FHV gleichbedeutend sein mit der Nächstenliebe, der reinen Christusliebe (siehe Moroni 7:47). Anderen durch die Besuchslehrarbeit helfen zu dürfen, birgt die Chance, so zu werden wie der Heiland. Eine Besuchslehrerin, die auf die Weise des Erretters dient, bereitet sich selbst und andere auf das ewige Leben vor.

Wählen Sie Themen und Hilfsmittel aus den nachstehenden Konzepten aus, um den Schwestern zu vermitteln, was es bedeutet, auf die Weise des Erretters zu dienen. Schauen Sie sich zusätzlich zu diesem Schulungsmaterial die Schulung mit dem Titel „Das Lernen und Lehren zu Hause und in der Kirche“ an. Darin leitet Elder Jeffrey R. Holland vom Kollegium der Zwölf Apostel eine Gesprächsrunde. Überlegen Sie, wie die Grundsätze, die dabei besprochen werden, Ihren FHV-Schwestern helfen könnten.


Die Besuchslehrarbeit stellt ein Muster dafür dar, wie die Schwestern dem Beispiel des Heilands – nämlich anderen zu helfen – nacheifern können.

Bei der Gründung der FHV sagte Joseph Smith: „Ihr seid nun in die Lage versetzt, so handeln zu können, wie es der Anteilnahme entspricht, die Gott euch ins Herz gepflanzt hat.“ Er „lehrte Grundsätze, die den Schwestern in der FHV halfen, ,den Armen zu helfen‘ und ‚Seelen zu erretten‘“ (siehe Die Töchter in meinem Reich: Die Geschichte und das Werk der Frauenhilfsvereinigung, , Seite 18, 20).

  • Wie hat der Erretter im Dienst an seinen Mitmenschen ein Beispiel gegeben?
  • An welchen Orten hat der Heiland während seines irdischen Wirkens gedient?
  • Wie kann eine Besuchslehrerin auf die Weise des Erretters dienen?
  • Welchen Einfluss hat es auf die Organisation der Besuchslehrarbeit, wenn sich die FHV-Leitung dessen bewusst ist, was wahrer Dienst bedeutet? Wie wirkt sich dieses Bewusstsein darauf aus, wie eine Besuchslehrerin Bericht erstattet?

Quellen und Hilfen


Wenn wir voller Nächstenliebe dienen, der reinen Christusliebe, erkennen wir, was jemand braucht, und können dem liebevoll nachkommen.

Lucy Mack Smith sagte einmal: „Wir müssen füreinander sorgen, übereinander wachen, einander trösten und Weisung erhalten, damit wir alle im Himmel beisammensitzen können.“ (Die Töchter in meinem Reich, Seite 29.)

  • Wie kann eine Schwester auf kleine und einfache Weise dienen?
  • Wie können Sie Schwestern jeden Alters so dienen, wie Christus es täte?
  • Inwiefern können wir mit mehr Nächstenliebe dienen, wenn wir das Sühnopfer besser verstehen?

Quellen und Hilfen


Wir erweisen dem Herrn unsere Liebe, wenn wir unsere Bündnisse halten und anderen helfen, ihre zu halten.

Elder M. Russell Ballard vom Kollegium der Zwölf Apostel hat gesagt: „Jede Schwester in der Kirche, die mit dem Herrn Bündnisse geschlossen hat, ist von Gott beauftragt, bei der Errettung der Menschen zu helfen, die Frauen der Welt zu führen, die Zionsfamilien zu stärken und das Gottesreich aufzubauen.“ (Die Töchter in meinem Reich, Seite 29.)

  • Wie hilft die Besuchslehrarbeit den Schwestern, ihre Bündnisse zu halten?
  • Wie werden wir, wenn wir auf die Weise des Heilands dienen, geeint?
  • Wie können wir neuen FHV-Schwestern helfen, durch die Besuchslehrarbeit anderen zu dienen?
  • Inwiefern ist die Besuchslehrarbeit ein Erlösungswerk?

Quellen und Hilfen


Zum Abschluss

  • Was haben Sie heute dazugelernt?
  • Wie wollen Sie das, was Sie gelernt haben, nun umsetzen?

Zurück zur Hauptseite der HO-Schulung 2014