Vorgehensweise beim Beschaffen und Entsorgen von Material


Aufgaben der Bibliothekare

Gemeindebibliothekare haben vielfältige Aufgaben. Einige davon werden im Abschnitt „Die Gemeindehausbibliothek“ erläutert (siehe Abschnitt 12.6 in Handbuch 2 – Die Kirche führen und verwalten). Zu diesen Aufgaben gehört:

  • Material, Geräte und sonstige Hilfsmittel beschaffen und instandhalten, die von der Sonntagschulleitung oder, wenn ein Gemeindehaus von mehreren Gemeinden genutzt wird, vom zuständigen Komitee genehmigt wurden
  • das Material in der Bibliothek regelmäßig prüfen und entsorgen, was nicht länger benötigt wird


Neues Material beschaffen

Die Gemeindehausbibliothek soll Hilfsmittel bereitstellen, sodass „die Mitglieder das Evangelium lernen und lehren können. Die Gemeinde-Sonntagsschulleitung ist für die Gemeindehausbibliothek zuständig“ (siehe Handbuch 2, 12.6).

Anfragen zur Beschaffung neuen Materials und neuer Geräte sollten basierend auf den Anweisungen im oben genannten Abschnitt, der Prüfung des vorhandenen Materials und der Prüfung neuen Materials, welches im Starter-Paket für die Bibliothek zu finden ist oder aber über den Versand der Kirche erhältlich ist, gestellt werden. In großen Gemeinden kann es ratsam sein, mehrere Exemplare bestimmter Artikel vorrätig zu haben, um den Bedarf mehrerer Klassen, die das gleiche Thema behandeln, aber auch der Mitglieder für den Gebrauch zu Hause zu decken. Näheres zu den Artikeln, die für eine neue Bibliothek vorgeschlagen werden, finden Sie auf store.lds.org.

Im Hinblick auf die Finanzierung der Gemeindehausbibliothek arbeitet sie Sonntagsschulleitung nach Beratung mit dem Gemeindehausbibliothekar einen Vorschlag für das Jahresbudget der Gemeindehausbibliothek aus (siehe Handbuch 2, 12.2.2).

Material entsorgen

Material, das nicht länger benötigt wird oder nicht in der Bibliothek aufbewahrt werden soll, sollte entsorgt werden. Im Besonderen:

  • Bibliothekare prüfen das Material in regelmäßigen Abständen, reparieren oder ersetzen beschädigte Artikel und entsorgen Artikel, die nicht mehr aktuell sind oder nicht länger benötigt werden.
  • Zeitschriften der Kirche müssen nach ihrer Veröffentlichung nicht länger als 10 Jahre aufbewahrt werden. Es kann jedoch von Nutzen sein, Generalkonferenzausgaben für einen längeren Zeitraum aufzubewahren. Wenn Mitglieder in Ihrem Gebiet über das Internet einfach Zugang zu den Zeitschriften der Kirche haben, kann die Aufbewahrungsfrist in der Gemeindehausbibliothek auch verkürzt werden.
  • Wenn Aufzeichnungen der Kirche mit möglicherweise historischem Wert in der Gemeindehausbibliothek aufbewahrt werden, sollten sie dem Pfahlsekretär übergeben werden. Er wird die richtigen Stellen kontaktieren, um herauszufinden, wie mit diesen Aufzeichnungen verfahren werden soll.
  • Audio- und Videomaterial, das nicht vom Versand der Kirche genehmigt wurde, darf nicht in der Gemeindehausbibliothek aufbewahrt werden. Das betrifft auch Videokassetten mit Zeichentrickfilmen über die heiligen Schriften.
  • Material, das möglicherweise unrechtmäßig vervielfältigt oder kopiert wurde, darf unter keinen Umständen in der Gemeindehausbibliothek aufbewahrt werden.
  • Jegliche Artikel, die nicht im jährlichen Starter-Paket für die Bibliothek enthalten sind oder die nicht über den Versand der Kirche zu bestellen sind, sollten entsorgt werden.
  • Nicht genehmigte Bilder, Ansprachen, Arbeitsblätter und andere Lehrhilfen, die der Bibliothek überlassen wurden, sollten entsorgt werden.
  • Stehbildfilme und dazu gehörige Projektoren sollten, sofern sie nicht benutzt werden, entsorgt werden.

Artikel, die in der Gemeindehausbibliothek aufbewahrt werden dürfen, aber nicht länger benötigt werden, können anderen Gemeindehausbibliotheken überlassen werden. Widerrechtlich erstellte Kopien oder Duplikate sind zu vernichten. Anderes Material kann Mitgliedern des Zweiges oder der Gemeinde sowie öffentlichen Bibliotheken, Deseret Industries oder sonstigen karitativen Einrichtungen angeboten werden.