Hilfsmittel für Führungsbeamtinnen

Eine Sammlung von Hilfsmitteln und Informationen im Internet, die Ihnen bei Ihrer Berufung helfen


 

Neue Junge Damen willkommen heißen

Heißen Sie jedes Mädchen, das zwölf Jahre alt geworden ist, willkommen, und geben Sie ihr alle JD-Unterlagen.

 

Für eine starke Jugend

Die Grundsätze aus der Broschüre Für eine starke Jugend sind richtungsweisend; sie stärken und leiten die Jungen Damen. Leben Sie diese Grundsätze vor und vermitteln Sie sie in allen Bereichen der Organisation der Jungen Damen.

Der Evangeliumsunterricht am Sonntag

Kommen Sie sonntags mit den Jungen Damen zu einer gemeinsamen Eröffnung und JD-Klassen zusammen. Dort können alle ihr Verständnis von Lehren und Grundsätzen des Evangeliums erweitern, den Geist spüren, ihr Zeugnis stärken und andere daran teilhaben lassen.

Mein Fortschritt

Das Programm Mein Fortschritt stärkt das Zeugnis der Jungen Damen von Jesus Christus, bereitet sie auf künftige Aufgaben vor und hilft ihnen, heilige Bündnisse zu schließen und zu halten. Helfen Sie den Mädchen, sich in Zusammenarbeit mit ihren Eltern und Führungsbeamtinnen Ziele zu setzen, die auf den acht JD-Idealen beruhen, und diese auch zu erreichen. (Siehe Handbuch 2, 10.7.)

Wöchentliche Aktivitäten

Kommen Sie mit den Jungen Damen zu Aktivitäten zusammen und bieten Sie ihnen vielfältige Gelegenheiten, Dienst am Nächsten zu leisten, sich Führungskompetenzen anzueignen und sich geistig, sozial, körperlich und intellektuell weiterzuentwickeln. (Siehe Handbuch 2, 10.8.)

JD-Lager

Halten Sie, falls möglich, jährlich ein JD-Lager ab, damit die Jungen Damen eine besondere Gelegenheit haben, ihr Zeugnis zu stärken, den Geist zu spüren, Freundschaften zu schließen, zu dienen und Führungseigenschaften und weitere Fertigkeiten zu entfalten. (Siehe Handbuch 2, 10.8.6.)

Lektionen für die JD-Klassenpräsidentschaften

Konzentrieren Sie sich darauf, dass jede Junge Dame Führungskompetenzen und Führungsqualitäten erlernt und ausübt, wenn sie am JD-Programm teilnimmt. (Siehe Handbuch 2, 10.9.)

Junge Damen mit einer Behinderung

Den Führungsbeamtinnen stehen Hilfsmittel zur Verfügung, damit sie eine Junge Dame mit einer Behinderung gut in viele Bereiche des JD-Programms integrieren können.


Weiteres Material aus dem Handbuch:

Der Leitgedanke der Jungen Damen

Der Wahlspruch und das Emblem der Jungen Damen

Die Ideale der Jungen Damen

Die Klassen der Jungen Damen

Die Aufgaben der Eltern und der Führungsbeamten

Anpassung an die Bedürfnisse vor Ort

JD-Führungsämter

  • Die Führung der Jungen Damen in der Gemeinde: Handbuch 2, 10.3 und 10.4
  • Die JD-Klassenpräsidentschaften: Handbuch 2, 10.3.5 und 10.3.6
  • Die Führung der Jungen Damen im Pfahl: Handbuch 2, 10.10

Führerschaftssitzungen

Weitere Richtlinien und Bestimmungen