Hilfsorganisationen

Schwester Bonnie L. Oscarson

Präsidentin der Jungen Damen

Bonnie L. Oscarson kam in Salt Lake City zur Welt, aber ihre Familie zog oft um. Bevor sie an der Brigham-Young-Universität Werbegrafik studierte, hatte sie bereits an fünf verschiedenen Orten in den Vereinigten Staaten gelebt. Ihren Mann, Paul Oscarson, lernte sie auf dem Tempelgrundstück in Far West in Missouri kennen. 1969 heirateten sie dann im Salt-Lake-Tempel. Die beiden haben sieben Kinder und 24 Enkelkinder.

Als junge Mutter unterstützte sie Ihren Mann, als dieser über die Schweden-Mission Göteborg präsidierte. 30 Jahre später kehrten sie nach Schweden zurück und waren dort als Tempeloberin und Tempelpräsident des Stockholm-Tempels tätig. Sie war dreimal Gemeinde-JD-Leiterin und zweimal gehörte sie einer Pfahl-JD-Leitung an. Außerdem unterrichtete sie neun Jahre lang das Seminar am frühen Morgen. Schwester Oscarson arbeitet sehr gern mit den Jugendlichen der Kirche. Sie trauert keinesfalls dem Schlaf nach, den sie als Seminarlehrerin verpasst hat. Nach 35 Jahren Unterbrechung ging sie zurück an die Universität und machte einen Bachelor-Abschluss mit Schwerpunkt in Englischer und Amerikanischer Literaturwissenschaft. Zu Schwester Oscarsons Lieblingsschriftstellen gehört Abschnitt 101:16 aus dem Buch Lehre und Bündnisse: „Seid ruhig und wisst, dass ich Gott bin.“

Aktuelle Artikel, Ansprachen und Reden

Alle Konferenzansprachen von Bonnie L. Oscarson

Vollständiger Name Bonnie L. Oscarson

Geboren

Geburtsort Salt Lake City, Utah, USA