Generalautoritäten und führende Amtsträger

Elder Joaquin E. Costa

Generalautorität-Siebziger

Elder Joaquin E. Costa wurde am 2. April 2016 als Generalautorität-Siebziger der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bestätigt. Zum Zeitpunkt seiner Berufung gehörte er dem Vierten Kollegium der Siebziger an und war im Gebiet Südamerika Nordwest tätig. Zudem gehörte er bereits der Präsidentschaft des Gebiets Brasilien an. Derzeit ist er am Hauptsitz der Kirche in Salt Lake City tätig.

Elder Costa erwarb 1987 einen Bachelor-Abschluss im Fach Volkswirtschaftslehre an der Universität von Buenos Aires. 1994 machte er den Master-Abschluss in Betriebswirtschaft an der Brigham-Young-Universität. Er war in Argentinien, in Tschechien und im Sultanat Oman im Bankgewerbe tätig. Zum Zeitpunkt seiner Berufung arbeitete er bei einer dänischen Kapitalanlagengesellschaft in Lima in Peru, die auf Mikrofinanzierung spezialisiert ist.

Elder Costa hat in der Kirche zahlreiche Berufungen erfüllt, unter anderem als Bischof, Ratgeber in einer Pfahlpräsidentschaft, Hoher Rat und Gebietssiebziger.

Joaquin Esteban Costa wurde am 8. März 1965 in Concordia in der Provinz Entre Rios in Argentinien geboren. Er ist seit September 1989 mit Renee Beatriz Varela verheiratet. Die beiden haben vier Kinder.

Ansprachen von der Generalkonferenz

An die Freunde der KircheApril 2017 Generalkonferenz

Alle Konferenzansprachen von Joaquin E. Costa

Vollständiger Name Joaquin E. Costa

Geburtsdatum 8. März 1965

Geburtsort Concordia, Entre Rios, Argentinien