Generalautoritäten

Präsident Thomas S. Monson

Präsident der Kirche

Präsident Thomas S. Monson ist der 16. Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Er bekleidet dieses Amt seit dem 3. Februar 2008. Seit dem 10. November 1985 war er Ratgeber in der Ersten Präsidentschaft der Kirche gewesen. Zuletzt wurde er am 12. März 1995 als Erster Ratgeber von Präsident Gordon B. Hinckley eingesetzt. Davor wurde er am 5. Juni 1994 als Zweiter Ratgeber von Präsident Howard W. Hunter und am 10. November 1985 als Zweiter Ratgeber von Präsident Ezra Taft Benson berufen. Am 4. Oktober 1963 wurde er als Mitglied des Kollegiums der Zwölf Apostel bestätigt und am 10. Oktober 1963 mit 36 Jahren zum Apostel ordiniert.

Präsident Monson war von 1959 bis 1962 Präsident der Kanadischen Mission der Kirche mit Sitz in Toronto in der Provinz Ontario. Davor war er in der Präsidentschaft des Pfahls Temple View in Salt Lake City sowie als Bischof der Gemeinde 6/7 in diesem Pfahl tätig.

Präsident Monson wurde am 21. August 1927 in Salt Lake City als Sohn von G. Spencer Monson und Gladys, geb. Condie, geboren. Er ging in Salt Lake City zur Schule und schloss sein Betriebswirtschaftsstudium an der University of Utah 1948 cum laude ab. Er machte noch einen weiteren Abschluss und unterrichtete an der Wirtschaftsfakultät der University of Utah. Den Master-Abschluss erwarb er später an der Brigham-Young-Universität. Im April 1981 wurde Präsident Monson von der Brigham-Young-Universität die Ehrendoktorwürde im Fach Rechtswissenschaften verliehen. Im Juni 1996 verlieh ihm das Salt Lake Community College die Ehrendoktorwürde. Im Mai 2007 wurde ihm von der University of Utah die Ehrendoktorwürde im Fach Betriebswirtschaft verliehen. Im Mai 2009 erhielt er einen Ehrendoktortitel der Kommunikationswissenschaft von der Utah Valley University und einen Ehrendoktortitel für seinen Dienst an der Allgemeinheit von der Southern Utah University. Im April 2010 verlieh ihm die Weber State University den Ehrendoktortitel der Geisteswissenschaften. Im Mai 2011 erfolgte die Verleihung des Ehrendoktortitels der Geisteswissenschaften vom Dixie State College in Utah. Außerdem ist er Mitglied von Alpha Kappa Psi, eines Zusammenschlusses von Wirtschaftsvertretern.

Präsident Monson diente gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in der US-Marine. Am 7. Oktober 1948 heiratete er Frances Beverly Johnson (1927–2013) im Salt-Lake-Tempel. Die beiden haben drei Kinder, acht Enkel und elf Urenkel.

Im Berufsleben hat sich Präsident Monson im Druck- und Verlagswesen einen Namen gemacht. 1948 begann seine Laufbahn bei Deseret News. Dort und ebenso in der Newspaper Agency Corporation nahm er Führungsaufgaben in der Werbeabteilung wahr. Später wurde er Verkaufsleiter von Deseret News Press, einer der größten Druckereien im Westen der Vereinigten Staaten, und stieg dann zum Geschäftsführer auf. Diese Position bekleidete er auch, als er 1963 ins Kollegium der Zwölf Apostel berufen wurde. Viele Jahre lang war er Vorstandsvorsitzender der Deseret News Publishing Co. Präsident Monson war Präsident des Druckindustrieverbands von Utah und Vorstandsmitglied des amerikanischen Druckindustrieverbands.

Aufgrund seiner umfassenden Geschäftserfahrung gehörte Präsident Monson viele Jahre lang dem Vorstand vieler bekannter Firmen und Industrieverbände an. Derzeit ist er Vorsitzender des Bildungs- und des Treuhänderausschusses der Kirche.

Seit 1969 ist Präsident Monson im Verwaltungsausschuss der amerikanischen Pfadfindervereinigung tätig.

Außerdem gehört er der Vereinigung Utah Association of Sales Executives, dem Salt Lake Advertising Club sowie dem Salt Lake Exchange Club an.

Viele Jahre lang war Präsident Monson auch Mitglied im Utah State Board of Regents, der für die höhere Bildung im Bundesstaat Utah zuständigen Körperschaft. Er hatte ebenfalls ein Amt bei der Absolventenvereinigung der University of Utah inne.

Im Dezember 1981 berief US-Präsident Ronald Reagan ihn in den Förderausschuss des Präsidenten für Initiativen aus dem privatwirtschaftlichen Sektor. Dieser Aufgabe kam er nach, bis der Ausschuss seine Arbeit im Dezember 1982 einstellte.

Präsident Monson wurde 1966 von der Universität von Utah als verdienter Absolvent ausgezeichnet. Außerdem wurde ihm 1971 von den amerikanischen Pfadfindern der „Silberne Biber“, 1978 der hoch angesehene „Silberne Büffel“, 1993 die weltweit höchste Pfadfinderauszeichnung überhaupt, der „Bronzene Wolf“, und 2011 von den kanadischen Pfadfindern der „Silberne Fuchs“ verliehen. Ferner erhielt er 1997 den „Minuteman Award“ von der Nationalgarde Utahs sowie den „Exemplary Manhood Award“ der Brigham-Young-Universität. Außerdem wurden sowohl er als auch seine Frau 1998 von den mildtätigen Schwestern von St. Joseph’s Villa mit dem „Continuum of Caring Humanitarian Award“ ausgezeichnet. 2000 bekam er von der LDS Public Relations Society den Joseph-und-Hyrum-Smith-Preis „Kommunikator des Jahres“. 2005 wurde er von der Stiftung für Herz- und Lungenforschung mit dem „Legacy of Life Award“ ausgezeichnet. Diese Stiftung gehört zur Deseret Foundation. 2007 erhielt er vom internationalen Rotary-Club die Auszeichnung für herausragende humanitäre Hilfe in aller Welt. Er hat außerdem Auszeichnungen von vier Sektionen des Wirtschaftsclubs der BYU erhalten.

Aktuelle Artikel, Ansprachen und Reden

Alle Konferenzansprachen von Thomas S. Monson

Vollständiger Name Thomas S. Monson

Geboren 21. August 1927

Geburtsort Salt Lake City, Utah, USA

Soziale Netzwerke Google+, Facebook