1. Mai-Rallye 2013 in Kiel

Von Birger Benn und Michael Haak

  • 15. Juni 2013

Das Siegerteam: von Links: Vanessa und Birger Benn, Sina und Frank Dannath, Sabine und Uwe Zickler, Susanne Haß -
(Foto von Jasmin Zickler)

Kiel (MD): Seit mehr als 20 Jahren, gibt es in der Gemeinde Kiel, hoch im Norden Deutschlands, die traditionelle Fußgängerrallye, die jedes Jahr am 1. Mai stattfindet. Ursprünglich begann es mit einer Geschicklichkeitsrallye, die per Auto in einem größeren Gebiet zurückgelegt wurde und somit auch innerhalb des Pfahlgebietes Neumünster seinen Austragungsort wechselte, je nachdem, wer den dritten Platz belegte, denn dieser hatte im Folgejahr die Rallye auszurichten.

Doch seit vielen Jahren ist diese Rallye zu einem festen Bestandteil der Kieler Gemeinde geworden und aus Kostengründen und der Umwelt zuliebe ist es eine Fußgängerrallye geworden und zieht jedes Jahr viele Gäste an, die nicht unserer Kirche angehören.

In diesem Jahr sprang die Familie Friedhelm Zickler zusammen mit Ruth Weyrich relativ kurzfristig als Organisationsteam ein, da die eigentlichen Verantwortlichen ausgefallen waren. Mit acht Teams machten sich die Teilnehmer vom Exerzierplatz in Kiel aus, die Innenstadt zu erkunden und auf dem Weg diverse Aufgaben und Hinweise zu erarbeiten. Es gab auch verschiedene Streckenposten, wo die Teilnehmer Geschicklichkeitsaufgaben zu lösen hatten.

Das Siegerteam am Ende war die Familie Jens-Uwe Zickler mit Ehepaar Dannath und Ehepaar Benn sowie Edith Begemann und Susanne Hass. Den zweiten Platz belegten Ernst-Heinrich Bornholdt mit Tochter Eva und auf dem dritten Platz, den neuen Ausrichtern der Rallye in 2014, war eine Gruppe von jungen Erwachsenen aus der Gemeinde, Jared & Ariane Strelow, Benjamin Bräuer, Jules Long, Benjamin Klau und die Missionare.

Zum Abschluss fanden sich alle Teilnehmer und Gäste beim gemeinsamen Picknick mit Grill im Hiroshima-Park zusammen, um bei leckeren Speisen und lustiger Gesellschaft den Tag noch zu genießen.