Humanitäre Hilfe Verwandte Links

  • Wohlfahrt und Eigenständigkeit bringen den Wiederaufbau in den Philippinen voran

    13. Februar 2014

    Der Präsidierende Bischof, Gary E. Stevenson, besuchte Mitglieder der Kirche in Tacloban, um zu sehen, wie die Grundsätze der Wohlfahrt und Eigenständigkeit in der Gegend Wirkung zeigen, die von Taifun Haiyan verwüstet wurde.  Vollständiger Artikel

  • Im Katastrophenfall packt man am besten dort mit an, wo man gerade ist

    25. November 2013

    Um die Anfragen vieler Mitglieder zu beantworten, hat die Wohlfahrtsabteilung der Kirche eine Mitteilung herausgegeben, wie man die Hilfsmaßnahmen am effektivsten unterstützen kann.  Vollständiger Artikel

  • Katastrophenhilfe nach Taifun Haiyan dauert an

    15. November 2013

    Alle Missionare befinden sich in Sicherheit. Die örtlichen Führer der Kirche in den Philippinen konzentrieren sich auf die Bedürfnisse der Mitglieder. Etwa 116.000 Mitglieder sind vom Sturm betroffen. Die Kirche hat Lebensmittel, Wasser und weitere Hilfsgüter für obdachlose Familien zur Verfügung gestellt und für Notunterkünfte gesorgt.  Vollständiger Artikel

  • Elder Andersen spricht philippinischen Erdbebenopfern Trost zu

    12. November 2013

    Es war sicher kein Zufall, dass Elder Neil L. Andersen im Rahmen einer Monate im Voraus geplanten Reise in Bohol kurz nach dem schlimmen Erdbeben am 15. Oktober ankam. Elder Andersen tröstete die Betroffenen in Wort und Tat und ließ sie wissen, dass der Herr sie liebt.  Vollständiger Artikel

  • Kirche tritt 2012 bei über 100 Katastrophen in Aktion

    5. März 2013

    Im Jahr 2012 versorgte die Kirche die Opfer von 101 Katastrophen in 52 Ländern mit hunderttausenden Kilogramm Lebensmitteln, Wasser, Kleidung, medizinischem Bedarf, Hygienepäckchen und anderen Artikeln für den Notfall. Darüber hinaus boten die verantwortlichen Leiter der Kirche vor Ort tausende Freiwillige auf, um die Katastrophenopfer mit Hilfsgütern zu versorgen und sie zu unterstützen. Insgesamt wurden dabei mehr als 1,3 Millionen Arbeitsstunden im Wert von schätzungsweise 28 Millionen Dollar aufgebracht. Höhepunkte: Jedes Jahr leistet die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage weltweit Hilfe, wenn eine Naturkatastrophe, Krieg oder eine Hungersnot über die Menschen hereinbricht. Im Jahr 2012 versorgte die Kirche die Opfer von 101 Katastrophen in 52 Ländern mit hunderttausenden Kilogramm Lebensmitteln, Wasser, Kleidung, medizinischem Bedarf, Hygienepäckchen und anderen Artikeln für den Notfall. Wer Verluste erlitten hat, bekommt Hilfe – unabhängig von Staatsangehörigkeit oder Religion.  Vollständiger Artikel

  • Kirche spendet Hilfsgüter im Wert von über einer Million US-Dollar an jordanische Hilfsorganisation

    9. November 2012

    Während Zehntausende syrische Flüchtlinge weiterhin Zuflucht in Jordanien suchen, reagiert die Kirche auf den Spendenaufruf einer jordanischen Hilfsorganisation nach zusätzlicher Unterstützung und stellt Hilfsgüter im Wert von mehr als einer Million US-Dollar bereit.  Vollständiger Artikel

  • Kirche fordert die weltweite Mitgliederschaft auf, vor Ort mitzuhelfen

    11. September 2012

    Die Wohlfahrtsabteilung der Kirche fordert den Einzelnen, Familien, Gemeinden und Pfähle in aller Welt dazu auf, dem göttlichen und prophetischen Aufruf zu folgen und anderen zu dienen. Man sollte nach Gelegenheiten Ausschau halten, wie man Organisationen oder einzelnen Menschen in der Nachbarschaft helfen kann.  Vollständiger Artikel

  • „Die Lahmen werden gehen“ – Kirche Jesu Christi arbeitet in Indonesien mit Prothesenhersteller zusammen

    30. August 2012

    Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat sich in Jakarta in Indonesien mit einem Orthesen- und Prothesenhersteller zusammengetan. In der Stadt Yogjakarta und den angrenzenden Gebieten sollen Menschen, die künstliche Gliedmaßen benötigen, diese bekommen können.  Vollständiger Artikel