Blutspenden im Gemeindehaus

Von Dietrich Ertelt, Gemeinde Friedrichsdorf

  • 07.Mai 2013

Das Gemeindehaus in Friedrichsdorf – ein Ort der Begegnung - (Foto von Iris G. Schmidt)

Friedrichsdorf (EB): Seit Februar 2001 finden in den Räumen der Gemeinde Friedrichsdorf vierteljährlich Blutspende-Aktionen des DRK statt. Etwa 150 Bürger der Stadt, Mitglieder der Gemeinde und Tempelarbeiter beteiligen sich daran. Dabei ergeben sich pro Spende-Termin 110 – 130 Blutkonserven. Nicht nur, dass die Gemeinde ihre Räume zur Verfügung stellt, sondern einige Schwestern helfen auch fleißig bei der Beköstigung der Spender mit.

Als Dankeschön erhielten 16 Mitglieder der Gemeinde einen 1.-Hilfe-Kurs – „Soforthilfe am Unfallort“ mit Zertifikat. Anlässlich eines PV-Kinderfestes führte das DRK erstmalig einen Kurs für Kinder durch: “Wie verhält man sich bei Unfällen; was können Kinder dabei tun?”. Die Kinder und Eltern waren begeistert.

Zu den Aktionen lädt das DRK die Spender mit Briefen und Plakaten, die in der ganzen Stadt angebracht werden, ein. Auf all diesen Ankündigungen ist der Austragungsort mit dem Namen der Kirche zu lesen.

Die Spender und das DRK-Team, äußern immer wieder, wie wohl sie sich in den Räumen des Gemeindehauses fühlen. Bei den Terminen kommt es oft zu sehr interessanten Gesprächen über unsere Kirche zwischen den örtlichen Spendern und den Mitgliedern. Auf diesem Weg lernen die Menschen noch mehr als nur die Räume der Kirche kennen.