Kirche kündigt Lehrplan „Komm und folge mir nach! ” für das Melchisedekische Priestertum und die FHV an

– Camille West, Nachrichten der Kirche bei LDS.org

  • 25 August 2017

Mitglieder beteiligen sich an der Priestertumsversammlung am Sonntag. Die Kirche hat Änderungen am Ablauf und am Inhalt der Sonntagsversammlungen des Melchisedekischen Priestertums und der FHV angekündigt, die ab 2018 gelten.

Das Wichtigste aus dem Artikel

  • Im Jahr 2018 ändern sich Ablauf und Inhalt der Sonntagsversammlungen des Melchisedekischen Priestertums und der FHV.
  • Neues Material betont das Lernen aus Botschaften von der Generalkonferenz und das gemeinsame Beraten.

Die Kirche hat für das Jahr 2018 Änderungen an den Sonntagsversammlungen des Melchisedekischen Priestertums und der FHV angekündigt, die sich nicht nur darauf auswirken, mit welchem Unterrichtsmaterial die Erwachsenen sich beschäftigen, sondern auch darauf, wie sie die Versammlungszeit dazu nutzen, das Werk des Herrn auszuführen.

In einem Schreiben vom 25. August hat die Erste Präsidentschaft bekanntgegeben, dass das neue Material für das Jahr 2018 mit dem Titel Komm und folge mir nach! – Für Versammlungen des Melchisedekischen Priestertums und der Frauenhilfsvereinigung das Lernen aus Botschaften von der Generalkonferenz und das gemeinsame Beraten betont.

Ähnlich wie der 2013 eingeführte Lehrplan für Jugendliche Komm und folge mir nach! legt das neue Material den Führungsbeamten des Melchisedekischen Priestertums und der FHV nahe, sich an die in der Anleitung Auf die Weise des Erretters lehren beschriebene Herangehensweise für das Lehren und Lernen zu halten (siehe Unterrichten.lds.org). Darüber hinaus setzt das neue Material auch diese Schwerpunkte:

  • aus Botschaften von der Generalkonferenz lernen
  • sich mit besonderen Themen befassen, die alle sechs Monate von den führenden Amts­trägern der Kirche ausgewählt werden
  • sich als Priestertumskollegium oder -gruppe oder als Frauenhilfsvereinigung gemeinsam beraten

Das neue Material für Erwachsene, das an die Stelle der von 1998 bis 2017 verwendeten Reihe Lehren der Präsidenten der Kirche tritt, betrifft nicht die Sonntagsschulklassen.

Ablauf am Sonntag im Jahr 2018:

Laut der Ankündigung laufen die Sonntagsversammlungen des Melchisedekischen Priestertums und der FHV jeden Monat nach diesem Schema ab:

Woche

Thema

Unterrichtsgestaltung

Erster Sonntag

Beratung über Bedürfnisse vor Ort

Präsidentschaft oder Leitung

Zweiter und dritter Sonntag

aktuelle Generalkonferenzansprache

Präsidentschaft oder Leitung oder ein berufener Lehrer

Vierter Sonntag

besonderes Thema, das von den führenden Amtsträgern der Kirche ausgewählt wurde (bekanntgegeben in der Mai- sowie in der November-Ausgabe des Liahonas und des Ensigns)

Präsidentschaft oder Leitung oder ein berufener Lehrer

Fünfter Sonntag

von der Bischofschaft ausgewähltes Thema

Bischofschaft oder ein von ihr beauftragtes Mitglied

Botschaften von der Generalkonferenz und besondere Themen

„Einer der Gründe für die neue Herangehensweise liegt darin, dass den Worten der lebenden Propheten mehr Nach­druck verliehen werden soll“, erklärt Elder LeGrand R. Curtis, Generalautorität-Siebziger und stellvertretender Direktor der Abteilung Priestertum und Familie. „Wir werden nicht nur den Botschaften mehr Zeit widmen, die von den höchsten Führungsbeamten der Kirche bei der Generalkonferenz überbracht wurden, sondern auch einige Lehrhilfen bereit­stel­len, die dazu beitragen, dass es für die Mitglieder der Kirche bereichernder und nutzbringender ist, diese Bot­schaf­ten durchzunehmen und zu besprechen.“

Die örtlichen Führungsbeamten beraten sich darüber, welche Botschaften von der Konferenz den Bedürfnissen der Mitglieder am besten gerecht werden. Zudem müssen sich die FHV und die Kollegien und Gruppen des Melchi­sede­­kischen Priestertums nicht jede Woche mit der gleichen Botschaft beschäftigen.

„Wenn wir die Worte der lebenden Propheten und Apostel in den Mittelpunkt unseres Evangeliumsstudiums stellen, gewinnt unser Studium der heiligen Schriften aus alter Zeit noch mehr an Bedeutung“, erläutert Schwester Jean B. Bingham, die Präsidentin der FHV. „In unseren Klassen und Kollegien suchen wir gemeinsam nach Wegen, den Rat der lebenden Propheten und Apostel im täglichen Leben anzuwenden, und erhalten dann Gelegenheit, zu berichten, wie wir gesegnet wurden, weil wir diesem Rat gefolgt sind. Mir gefällt besonders, dass uns das helfen wird, vom Geist, aber auch voneinander zu lernen.“

Laut Elder Curtis bietet der neue Lehrplan auch einen Mechanismus, nach dem Themen, die für die Apostel und Propheten von besonderem Interesse sind – in jüngerer Vergangenheit wurde beispielsweise der Sabbat hervor­gehoben –, in den Versammlungen am vierten Sonntag behandelt werden können.

In einer achtseitigen Beilage zur Konferenzausgabe des Liahonas und des Ensigns erscheinen Unterrichtshilfen, anhand derer die Mitglieder in den Botschaften von der Generalkonferenz forschen, sie analysieren und sie anwenden können, sowie die Themen für den Unterricht am vierten Sonntag.

Die Mitglieder finden die Botschaften von der Generalkonferenz ganz unkompliziert in diesen Quellen:

Mitglieder beteiligen sich an der FHV-Versammlung am Sonntag. Die Kirche hat Änderungen am Ablauf und am Inhalt der Versammlungen des Melchisedekischen Priestertums und der FHV angekündigt, die ab 2018 gelten.

Sich miteinander beraten

Laut den Fragen und Antworten, die mit dem Schreiben der Ersten Präsidentschaft herausgegeben wurden, werden die Versammlungen am ersten Sonntag unter der Leitung der Führungsbeamten des Melchisedekischen Priestertums und der FHV dazu genutzt, Bedürfnisse vor Ort zu benennen und darüber zu beraten, wie man ihnen gerecht werden kann.

„Wir möchten die Macht, die darin liegt, dass man sich miteinander berät, ausdehnen – nicht nur auf den Gemeinderat und die Präsidentschaften und Leitungen, sondern auch auf die Frauenhilfsvereinigungen und Kollegien der Kirche“, erklärt Elder Curtis.

„Wenn wir uns miteinander beraten, entdecken wir Möglichkeiten, einander zu erheben und zu stärken, die auch die Einigkeit fördern“, sagt Schwester Bingham. „Es ist für uns alle doch ein großer Segen, dass wir an Gottes Werk mit­wirken und auf so natürliche Weise ein Werkzeug werden, durch das Gutes bewirkt wird!“

Bei der Ratsversammlung am ersten Sonntag kann beispielsweise besprochen werden, wie man die Kommunikation in der Familie verbessern, sich im Gemeinwesen engagieren oder die Jugendlichen in der Gemeinde oder im Zweig fördern kann. Später wird im Kollegium, in der Gruppe oder in der Frauenhilfsvereinigung dann nachgefasst, welche Ein­gebun­gen die Versammelten dazu hatten und wie sie das Besprochene umgesetzt haben.

„Dieses neue Programm freut und begeistert mich sehr. Ich bin überzeugt, dass es für uns in dieser Zeit bestimmt ist“, sagt Norma Joyner, eine Gemeinde-FHV-Leiterin aus Savannah in Georgia, die gemeinsam mit Mitgliedern aus zwölf Pfählen in Utah, Kalifornien und Georgia bei einer Erprobung des neuen Materials dabei war. „Ich weiß, dass wir damit mehr an der Auswahl der Themen und Ansprachen beteiligt sind, die den Schwestern in der Gemeinde von größtem Nutzen sein werden. Es ist aufregend, jetzt zu dieser Zeit Mitglied der Kirche zu sein, da es so viele neue Programme gibt, die uns helfen, im Evangelium zu wachsen und unserer Verantwortung füreinander, für die Familie und für die Allgemeinheit gut nachzukommen.“

Marc Oslund, ein Ältestenkollegiumspräsident aus American Fork in Utah, der ebenfalls bei der Erprobung mitgewirkt hat, berichtet, der neue Lehrplan habe dazu beigetragen, die Einigkeit des Kollegiums zu vertiefen und die Lektionen praxisnäher zu gestalten. „Wir sitzen nun im Kreis zusammen, und es ist jede Woche wie in einer Ratsversammlung. Wir erreichen größere Beteiligung und einen größeren Bezug zum täglichen Leben, als ich es im Ältestenkollegium je zuvor erlebt habe. Weil wir immer auf die Bedürfnisse und aktuellen Anliegen der Kollegiumsmitglieder eingehen, ist der Heilige Geist in reichlicherem Maße anwesend.“

Näheres zum Material für das Jahr 2018

Näheres zu dem Material, das 2018 beim Melchisedekischen Priestertum und in der FHV verwendet wird, finden Sie in den Hinweisen auf KommUndFolgeMirNach.lds.org, darunter auch Antworten auf häufige Fragen.

Und halten Sie im November 2017 Ausschau nach dem neuen Material und den Erläuterungen zu seiner Nutzung:

Weitere Hinweise zur gemeinsamen Beratung erscheinen in der Januar-Ausgabe 2017 des Liahonas und des Ensigns.