Das Land Zion

Von Marianne Dannenberg, Redakteurin der Regionalen Umschau

  • 2. April 2012

Chor und Orchester führen im Hamburger Pfahlhaus das Musical „Das Land Zion“ auf (Foto von Marco Schildknecht)

Hamburg/Neumünster: Freitagabend, der 11. November 2011, war ein Höhepunkt von zwei Pfahlkonferenzen, um 50 Jahre Pfahl Hamburg und 30 Jahre Pfahl Neumünster mit einem Musical zu feiern.

Die Aufführung „Das Land Zion“ brachte inspirierende Episoden aus der Geschichte der beiden Pfähle. Präsident Jensen vom Pfahl Neumünster sagte dazu während der Konferenz am Sonnabend, dass in diesem Musical sehr gut bildhaft dargestellt worden sei, wie die Engel des Herrn gewirkt hätten, wie der Geist des Herrn das Leben von Menschen beeinflusste.

Bei der Vorbereitung der Konferenzen wurde der Wunsch geäußert, keine Versammlung mit vielen Ansprachen und schöner Musik zu planen, sondern etwas, was auf besondere Weise auf die Geschichte der beiden Pfähle eingehen würde.

So hat Bruder Benjamin Bräuer zusammen mit Jelena Cziesla dieses Musical geschrieben, organisiert und eingeübt. Über fünfzig Mitglieder und Freunde waren daran beteiligt, junge und auch ältere. Sie alle wirkten je nach ihren Talenten vor und hinter der Bühne mit – als Darsteller, im Chor und bei der instrumentalen Begleitung. Die Zuschauer waren begeistert und bedankten sich mit stehenden Ovationen.