Das zehnte Treffen an einmaligem Ort

Von Jürgen Fischer, Pfahl Heidelberg

  • 21.06.2012

„Die Teilnehmer des Missionsanwärterseminars aus dem Pfahl Heidelberg vor den Mauern der Burg-Jugendherberge Altleiningen.“ (Foto von Falko Riebe)

Heidelberg (EB): Ungewöhnlich war wohl der Anblick von 14 jungen Männern im Alter von 16 bis 25 Jahren, die sich in Anzug und Krawatte in der modernen Burg-Jugendherberge Altleiningen vom 04. bis 05. Mai 2012 einquartiert hatten.

Zum zehnten Mal fand nämlich hier das Missionarsanwärterseminar des Pfahles Heidelberg in Anwesenheit der Pfahlpräsidentschaft und der Assistenten der Missionspräsidentschaft statt.

Dass dieses Treffen in der einmalig schönen Herberge einen ganz besonderen Reiz hat, beweist, dass die Teilnehmerzahl doppelt so hoch war als im vergangenen Jahr und einige Missionsabsolventen schon zum dritten Mal dabei waren. Der gemeinsame Wunsch, sich auf die Mission vorzubereiten und sich gegenseitig dafür zu stärken, förderte die Geistigkeit des Seminars. Während die Anwärter erfuhren, wie sie in dieser Zeit ein machtvolles Zeugnis erhalten können und welche praktischen Dinge sie wissen sollten, erinnerten sich die Älteren der vielfältigen geistigen Segnungen. Sie berichteten aber auch über etliche humorvolle Begebenheiten während ihrer Missionszeit. So ausgerüstet können die jungen Anwärter in ihr Missionsfeld starten.