Delegation der Mormonen nimmt an UNESCO-Konferenz in Mazedonien teil

  • 07. Juni 2013

Elder Manfred Schütze spricht bei Weltkonferenz zum Dialog zwischen Religionen und Kulturen in Skopje am 11. Mai 2013. - (Foto von © 2013 Intellectual Reserve, Inc.)

Skopje, Mazedonien (RS): Vier Abgesandte der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage haben vom 10. bis 12. Mai 2013 im mazedonischen Skopje an einer weltweiten Konferenz von Vertretern verschiedener Regierungen und Religionsgemeinschaften sowie Wissenschaftlern teilgenommen. Die dem Dialog zwischen Religionen und Kulturen gewidmete Versammlung war die dritte ihrer Art. Sie wurde von der Regierung der Republik Mazedonien und der UNESCO ausgerichtet.

„Wir alle sind Kinder Gottes. Wir sind alle Brüder und Schwestern“, sagte Elder Manfred Schütze in seiner Rede. Der Leiter der vierköpfigen Delegation der Mormonen forderte alle Teilnehmer auf, „die Bindungen zu festigen, die wir gemeinsam haben“. Außer Elder Schütze nahmen folgende Mitglieder an der Konferenz teil: Schwester Klementina Vasileva, Bruder David Colton und Bruder Ralf Grünke.

Die Weltkonferenz zum Dialog zwischen Religionen und Kulturen findet alle drei Jahre statt. Auch 2007 und 2010 waren Vertreter der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage aktiv beteiligt.

Weitere Informationen hier.

http://www.presse-mormonen.de/artikel/skopje-konferenz