Familienchor und Familienorchester bereichern die Pfahlkonferenz

Von Elena W., JD-Mädchen, Gemeinde Winterthur, Pfahl St. Gallen

  • 22.11.2013

Konzentriert sind junge und erwachsene Musiker bei der Sache. - (Foto von Reinhard Staubach)

Weinfelden (DW): Am 10. November 2013 erfreute an der Pfahlkonferenz des Pfahles St. Gallen ein Chor mit 60 Mitwirkenden, davon rund die Hälfte Kinder und Jugendliche, die Anwesenden. Begleitet wurde der Chor von einem Familienorchester, das eine erstaunliche Leistung zeigte. Eine Familie reiste eigens für die drei stattfindenden Proben und mit der Einwilligung des Pfahlpräsidenten aus der Gemeinde Villingen- Schwenningen aus dem Pfahl Zürich an und verstärkte mit ihrem musikalischen Talent das Orchester, bestehend aus 30 Spielern. Es waren Violinen, Bratschen, ein Cello, Querflöten, Blockflöten, Klarinetten, Hörner, eine Harfe und ein Xylophon und zwei Glockenspiele als Instrumente dabei.

Schon sehr früh waren die Familien sing- und spielbereit in der Halle versammelt. Einige Spieler umklammerten nervös ihre Instrumente, aber der musikalische Leiter Christian Gräub strahlte die nötige Ruhe und Gelassenheit aus und der Glaube ans Gelingen halfen, dass der anfänglichen Unsicherheit bald Zuversicht folgte.

Die jungen und erwachsenen Chormitgliedern stehen gleich hinter dem Orchester. - (Foto von Reinhard Staubach)

Christian Gräub hegte schon seit seiner Mission in Berlin den Wunsch, ein solches Projekt durchzuführen. Den Ausschlag für die Verwirklichung gab dann die Generalkonferenz, an der ab und zu Familien die musikalische Bereicherung übernehmen dürfen.

Zu Beginn der Konferenz begeisterte das Stück „Gib, sagt der kleine Bach“ mit den wunderschön arrangierten Einsätzen von Glockenspiel und Xylophon die Zuhörer und bereitete sie auf die inspirierten Botschaften der Sprecher vor. Der zweite Beitrag „Ich weiss, dass mein Heiland mich liebt“ war so bewegend, dass einige der Spieler später sagten, dass sie Tränen in den Augen hatten und der Geist ihnen die Bestätigung ins Herz gab, dass der Heiland sie wirklich liebt. Am Schluss der besonderen Pfahlkonferenz erklangen noch einmal die Kinder- und Erwachsenenstimmen, begleitet vom Orchester, indem sie mit  dem erhabenen Lied „Consider the Lilies of the Field“ die Herzen der Anwesenden berührten.

Familienchor und Orchester singen und spielen an der Pfahlkonferenz in Weinfelden. - (Foto von Reinhard Staubach)

Nach nur drei Proben und anfänglichen musikalischen Herausforderungen, aber mit unermüdlicher Begeisterung und Motivation, wurde das Projekt zur Ehre des Vaters im Himmel und zur Freude der Konferenzanwesenden ein grosser Erfolg. Der Geist war dank der wunderschönen Musik in reichem Masse anwesend und die aufbauenden Ansprachen wurden auf ganz besondere Art und Weise umrahmt.

Die Teilnehmer des Chors und des Orchesters, besonders die vielen Kinder und Jugendlichen waren am Schluss der Versammlung froh, dankbar und glücklich, dass sie die Möglichkeit hatten, einen Beitrag zum guten Gelingen der Konferenz zu leisten.