Freude im Kinderhaus

Von Eva-Maria Bartsch, Redakteurin der Regionalen Umschau

  • 07. Februar 2014

Freudig präsentieren die Freiberger Schwestern ihre selbst gefertigten Spielsachen für ein Kinderhaus. - (Foto von Eva Kretzschmar)

Freiberg: Als am 9. September 2013 im Kinderhaus Freiberg „Miteinander leben e.V.“ die Schwestern der FHV-Leitung, Gabriela Apel und Eva Kretzschmar, selbst gefertigte Geschenke auspackten, herrschte große Freude bei den Kindern und Erziehern über diese Überraschung.

In der Einrichtung werden 87 Kinder betreut, wobei unter den 55 Mädchen und Jungen im nichtbehinderten Bereich 21 Krippenkinder sich befinden. 32 Kinder werden heilpädagogisch umsorgt.

Die mit viel Liebe und Fleiß gefertigten Puppensachen - (Foto von Eva Kretzschmar)

Da lagen nun 74 Garderobenbeutel, zwei „Stille Bücher“ und einzelne Seiten, an denen Handfertigkeiten erlernt werden können, ein umfangreiches Sortiment an gehäkelten, gestrickten und genähten Puppensachen, zwei gestrickte Decken, drei aus Filz ausgeschnittene Sätze Zahlen und Buchstaben mit Aufbewahrungsbeuteln sowie 15 verschiedene Tiere, die aus Fingerhandschuhen gefertigt waren. Eine Schwester hatte sogar Puppen und die dazugehörigen Puppensachen gespendet.

Seit März 2013 werkelten Schwestern der FHV und Junge Damen mit großem Fleiß und viel Liebe an diesen Sachen. Fast alle Wünsche, die Frau Karin Baltrusch, die Leiterin der Einrichtung geäußert hatte, konnten erfüllt werden.

Die leuchtenden Augen der um die bunten Spielsachen herumstehenden Kinder waren der schönste Dank für die liebevolle Arbeit der Freiberger Schwestern.

Die Freie Presse Freiberg berichtete darüber am 10.September 2013 unter der Überschrift: “Kirche bastelt für Kinderhaus“ Große Freude herrschte gestern im Kinderhaus … . Gabriela Apel, Eva Kretzschmar und Dario Dzierzon übergaben von über 30 Frauen der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage angefertigten Sachspenden. … Mit einem kleinen Programm bedankten sie (die Kinder) sich bei den Gästen. …