Helping Hands in Holzhausen

Von Eckhard Grosz, Gemeinde Wels

  • 30. Oktober 2012

Die Helfer von Holzhausen nach ihrem Einsatz – im Hintergrund der instandgesetzte Beachvolleyballplatz - (Foto von Peter Lehmann, Gemeinde Wels)

Holzhausen (RHS): 60 helfende Mormonen-Hände – aufgeteilt auf 30 Personen – haben am Samstag, den 13. Oktober 2012 einen ganzen Vormittag lang in ihrer Heimatgemeinde Holzhausen sehr fruchtbare Arbeit geleistet! Holzhausen liegt im Bezirk Wels-Land und hat rund 700 Einwohner, darunter etliche Mitglieder der Kirche, die bemüht sind, sich nach Kräften im Gemeinwesen zu engagieren. Der örtliche „Allgemeine Sportverein“ betreibt hier eine Ballsportanlage und eine Laufarena, die der Öffentlichkeit kostenfrei zur Verfügung stehen.

In Absprache mit dem Bürgermeister der Gemeinde Holzhausen, Klaus Hügelsberger, und Eckhard Grosz, dem Obmann des Sportvereins, wurden Instandsetzungs- und Beschilderungsarbeiten als gemeinnütziges Projekt im Rahmen des „Mormon Helping Hands“-Programms der Kirche beschlossen. Die rund 30 Mitglieder der Gemeinde Wels in Holzhausen haben mit bewundernswerter Tatkraft sämtliche projektierten Arbeiten bewältigt: Instandsetzen des Beachvolleyballplatzes, einer Bocciabahn, Rasenmähen und Rasentrimmen sowie die Anbringung von 21 Schildern entlang der Laufarena in den Gemeinden Holzhausen, Oftering und Buchkirchen.

Es war ein sehr harmonischer Vormittag und man konnte den Eindruck gewinnen, dass alle bei den zugewiesenen Arbeiten mit Freude dabei waren. Bürgermeister Hügelsberger hat sich zum Abschluss sehr herzlich für den Arbeitseinsatz bedankt und mit einem Augenzwinkern eine Einladung für 2013 ausgesprochen. Alles in allem waren die Helping Hands in Holzhausen sehr willkommen und wurden gebraucht!