Herzkissen für das Klinikum in Greifswald

Von Vanessa Wiese, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Distrikt Neubrandenburg

  • 12. Dezember 2013

Übergabe der Herzkissen im Klinikum - Ute Stutz und Heike Hengst vom Klinikum Greifswald, FHV-Leiterin Vera Koch und Manuela Wild (v.l.) - (Foto von Manuela Wild)

Greifswald (MD): Die Greifswalder FHV-Leiterin Vera Koch übergab am 4. Dezember 2013 zusammen mit Schwester Manuela Wild acht selbst genähte Herzkissen an die Universitätsmedizin Greifswald. Ute Stutz und Heike Hingst  vom Patienteninformationszentrum nahmen die Kissen dankend in Empfang.

Die Kissen werden nun Brustkrebspatientinnen zur Verfügung gestellt und sollen die Schmerzen nach der Operation lindern helfen. “Da die Nachfrage im Klinikum sehr groß ist werden wir uns gleich an die Arbeit machen und noch mehr Herzkissen nähen”, kündigte Vera Koch an. Sie hatte gemeinsam mit Helga Schleusner zuvor spezielle Füllwolle bestellt und einen Prototypen angefertigt, der zum Test in die Waschmaschine gesteckt wurde. Nachdem das Kissen den Test unbeschadet überstanden hatte, wurden größere Mengen Füllmaterial bestellt und hübsche Stoffreste zusammengetragen. In einer FHV-Aktivität im Oktober kamen die Greifswalder Schwestern dann mit Nähmaschinen und Nähkästchen in der Gemeinde zusammen um die ersten Kissen zu nähen.

Der nächste Nähtermin steht bereits fest.