Update vereinfacht Gospel-Library-App (Archiv Kirchenliteratur)

Hinzugefügt von Ryan Morgenegg, Mitarbeiter der Church News

  • 12. Februar 2014

Screenshots von Android (links) und iPad (rechts) der Anwendung Gospel Library (Archiv Kirchenliteratur). Bei der Gospel-Library-App (Archiv Kirchenliteratur) für mobile Endgeräte wurden die Suchfunktion, die Bedienung und andere wichtige Funktionen verbessert, um das Studium des Evangeliums zu vereinfachen und um einen besseren Zugang zu aktuellen Inhalten zu ermöglichen.

„Wir hoffen, dass die Mitglieder in aller Welt diese inspirierte Technik nutzen, die einen unmittelbaren und mobilen Zugriff auf das Wort Gottes bieten, on- oder offline.“ – Elder Jose L. Alonso von den Siebzigern

Aufgrund von User-Feedback und im Rahmen der ständigen Verbesserungsbemühungen, dem Nutzer digitale Evangeliumsinhalte zur Verfügung zu stellen, hat die Kirche umfangreiche Updates der Gospel-Library-App (Archiv Kirchenliteratur) für Apple- und Android-Geräte veröffentlicht. Dabei wurden Suchfunktionen, Bedienung und andere Funktionen verbessert.

„Dank der Verbesserungen in diesem Update kann man die Schriften noch eingehender studieren“, meint Elder Christoffel Golden Jr. von den Siebzigern. „Ich bin ganz begeistert, wie hilfreich die neuen Funktionen sind. Die Version für Apple-Geräte hat eine deutlich verbesserte Suchfunktion mit der es ganz einfach ist, Suchergebnisse zusammenzufassen und zu sortieren. In der neuen Android-Version sind die Inhalte jetzt wie in der Apple-Version organisiert, auch wurde das Erscheinungsbild zur besseren Wiedererkennung und Bedienung angepasst.“

Millionen Mitglieder nutzen das Archiv Kirchenliteratur jeden Monat. Im Durchschnitt nutzt eine Person die Anwendung 15 mal im Monat zum Studium der heiligen Schriften, zur Unterrichtsvorbereitung, um sich Videos anzuschauen und Musik zu hören, und um Markierungen, Notizen, Lesezeichen und Querverweise anzulegen.

„Wir sind fest entschlossen, die Funktionalität ständig zu verbessern“, sagt Elder Stanley G. Ellis von den Siebzigern. „Wir sind sehr froh darüber, dass die heiligen Schriften und anderes Material über die Gospel-Library-App immer öfter genutzt werden.“

Die letzten Aktualisierungen haben die Ansicht von Leitfäden und Anleitungen wie beispielsweise „Verkündet mein Evangelium!“ verbessert.

Markierungen, die Notizbuch- und Querverweisfunktionen ermöglichen dem Nutzer ein besseres Evangeliumsstudium.

Mitglieder der Kirche können sich ab sofort die aktualisierte Anwendung herunterladen, um die Verbesserungen zu nutzen. Bei der Aktualisierung auf die neueste Apple- bzw. Android-Version gehen die Notizen, Markierungen und andere nutzerdefinierte Einstellungen nicht verloren. Allerdings sollten alle, die noch die Version 2.5 für Apple-Geräte benutzen, ein Backup erstellen, indem sie sich mit ihren Nutzerdaten für das Internetkonto bei der Kirche anmelden, bevor sie Version 2.5 löschen.

 

Neue Inhalte werden mehrere Male im Monat hinzugefügt und bei verfügbarer Internetverbindung auf dem mobilen Gerät aktualisiert. Zum Beispiel wurden schon vor Beginn dieses Jahres neue Materialien für die Sonntagsschule hinzugefügt, außerdem die Lehren der Präsidenten der Kirche: Joseph Fielding Smith und die Anleitung für das Miteinander 2014. Die neuen Ausgaben der Zeitschriften der Kirche werden immer am Ende des Monats hinzugefügt. Darüber hinaus haben Nutzer jetzt Zugriff auf den Bildband zum Evangelium, Anregungen für Aktivitäten der Jugendlichen sowie diverse Jahrgänge von CES-Andachten, viele Videos und Audio-Aufnahmen. Zur Aktualisierung der Inhalte gehören Bilder und eine bessere Visualisierung von bestehenden Inhalten. Außerdem wurde eine Menge Material in verschiedenen Sprachen hinzugefügt.

Das englische Archiv allein enthält über 2200 Artikel. Die Anwendung Gospel Library bietet mittlerweile Zugriff auf Studienmaterial in über 100 Sprachen. „Wir hoffen, dass die Mitglieder in aller Welt diese inspirierte Technik nutzen, die einen unmittelbaren und mobilen Zugriff auf das Wort Gottes bieten, on- oder offline“, so Elder Jose L. Alonso von den Siebzigern. „Es ist wirklich erstaunlich, dass innerhalb einer Woche nach der Generalkonferenz Mitglieder in aller Welt die Lehren der Propheten in allen großen Sprachen mithilfe dieser Anwendung ansehen, markieren und weitergeben können.“

Anregungen und Hinweise der Nutzer sind bei der ständigen Entwicklung der Anwendung äußerst hilfreich. Feedback kann über Links innerhalb der Anwendung eingereicht werden. Neues Material wurde entwickelt, damit der Nutzer das meiste aus seinem Schriftstudium machen kann.

Für Mitglieder, die meinen, dass sie mit den digitalen Schriften nicht so gut zurechtkommen, hat Elder Christoffel Golden Jr. ein paar ermutigende Worte übrig: „Das Archiv Kirchenliteratur ist nun einfacher zu bedienen als je zuvor. Wir hoffen, dass Mitglieder aller Altersgruppen dieses wunderbare Hilfsmittel nutzen können. Wir möchten die Mitglieder, die sich gut mit den Vorzügen und der Funktionsweise dieser Technologie auskennen, bitten, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen und anderen zu helfen, sich mit dieser App und den Funktionen vertraut zu machen.“