Videos in der Schulungsbibliothek für Führungsbeamte helfen Mitgliedern bei ihren neuen Berufungen

  Melissa Merrill, Nachrichten und Veranstaltungen der Kirche

  • 14. September 2012

In der Schulungsbibliothek für Führungsbeamte im Internet finden Führungsbeamte auf der ganzen Welt wertvolle Hilfsmittel für ihre Aufgaben und für Mitglieder mit einer neuen Berufung.

Das Wichtigste aus dem Artikel

  • Die Website leadershiplibrary.lds.org enthält Videos, die Handbuch 2 ergänzen und Anleitungen zu vielen Berufungen in der Kirche bieten. Sie sind in 11 Sprachen verfügbar.
  • Die Videos zeigen lebensnahe Situationen in Gemeinden und Zweigen in verschiedenen Ländern. Die Führer der Kirche hoffen, dass diese Videos verdeutlichen, dass jeder seine Berufung in der Kirche erfolgreich ausüben kann.
  • Alle drei Monate wird der Bibliothek neues Material hinzugefügt, insbesondere zu Themen, die den führenden Brüdern besonders wichtig sind.

„Mitglieder überall in der Kirche – aus Gebieten, in den denen die Kirche schon fester verwurzelt ist, und auch aus Gebieten, in denen es die Kirche noch nicht lange gibt – können großen Nutzen aus den Schulungen und Erklärungen in diesen Videos ziehen.“ – Ray Robinson, Direktor in der Priestertumsabteilung der Kirche.

Bei einer aktuellen Schulungsversammlung in Australien wurden 1000 Priestertumsführer gefragt, wer von ihnen die Schulungsbibliothek für Führungsbeamte bereits genutzt habe. Etwa 75 Prozent der Anwesenden hoben die Hand.

Die Internetseite leadershiplibrary.lds.org wurde im September 2011 freigeschaltet. Dort sind etwa 100 Videos in 11 verschiedenen Sprachen zu finden. Diese dienen als Ergänzung zu Handbuch 2. Man findet darin Anleitung zu verschiedenen Berufungen in der Kirche, unter anderem zu Berufungen in einer Bischofschaft, bei den Hohen Priestern, bei den Ältesten, im Aaronischen Priestertum, in der Frauenhilfsvereinigung, bei den Jungen Damen, in der Primarvereinigung, in der Sonntagsschule, als Missionsleiter und bei den jungen Alleinstehenden.

Ein Pfahlpräsident in England hat die Videos zum Beispiel zur Schulung zweier neuer Bischöfe verwendet und den beiden dann vorgeschlagen, sich zu Hause weitere Videos anzusehen, um ihre neue Berufung noch besser zu verstehen.

„Ob bei einer persönlichen Priestertumsunterredung, einer Rats- oder Schulungsversammlung, die Schulungsbibliothek für Führungsbeamte ist ein großartiges Hilfsmittel bei Gesprächen über das Handbuch. In den Videos wird gezeigt, wie man die Grundsätze aus dem Handbuch umsetzt“, sagt er. „Das ist wirklich machtvoll.“

Von Mitgliedern aus aller Welt, für Mitglieder in aller Welt

Jahrelang haben die Führer der Kirche bemerkt, dass Bedarf an Schulungsvideo bestand. Mit der Schulungsbibliothek für Führungsbeamte wird genau diesem Bedarf entsprochen. Dort stehen Schulungsvideos in 11 verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Die Videos wurden so erstellt, dass sie mit den entsprechenden Abschnitten aus Handbuch 2, das im November 2010 eingeführt wurde, korrespondieren. Sie zeigen lebensnahe Situationen in Gemeinden und Zweigen in vielen verschiedenen Ländern, zum Beispiel Guatemala, Korea und England. Bis Ende 2012 kommen noch Videos aus Deutschland, Samoa, Neuseeland und Peru hinzu.

„Mitglieder überall in der Kirche – aus Gebieten, in den denen die Kirche schon fester verwurzelt ist, und auch aus Gebieten, in denen es die Kirche noch nicht lange gibt – können großen Nutzen aus den Schulungen und Erklärungen in diesen Videos ziehen“, erklärt Ray Robinson, Direktor in der Priestertumsabteilung der Kirche. „Wenn man anhand von Beispielen aus dem wahren Leben sieht, wie Führungsbeamte anderen dienen, kann man lernen, wie man zu Hause und in der Kirche seine Aufgaben erfüllt.“

Mitglieder der Kirche können anhand der Videos voneinander lernen – unabhängig davon, wo die Videos gedreht wurden oder wo das Mitglied herkommt.

„Ich kann nicht vermitteln, was diese Clips vermitteln“, schreibt eine PV-Leiterin aus Nicaragua. „Ich kann mir nicht ausmalen, wie erfolgreich die PV sein kann. Für mich sind diese Videos von großem Wert.“

Ein lebendiges Hilfsmittel

Bei der weltweiten Führerschaftsschulung im Februar 2011 sagte Elder Russell M. Nelson vom Kollegium der Zwölf Apostel: „[Die Schulungsbibliothek für Führungsbeamte] soll den örtlichen Führungsbeamten helfen, die Richtlinien und Grundsätze aus dem Handbuch zu lernen, zu vermitteln und anzuwenden.“

Der Schulungsbibliothek für Führungsbeamte werden unter anderem auch regelmäßig Videos zu Themen, die den führenden Brüdern besonders wichtig sind, hinzugefügt. Je nachdem in welchem Bereich die Gebietspräsidentschaften Schulungsbedarf feststellen, wird darüber hinaus alle drei Monate neues Material hinzugefügt.

In Südamerika hat ein Führer der Kirche festgestellt, dass die Schulungsbibliothek für Führungsbeamte auch bei Schulungsversammlungen des Gebietsrates hilfreich ist.

„Priestertums- und HO-Schulungen sind aus zweierlei Gründen eine Herausforderung: Zum einen kann man nur begrenzt umherreisen, zum anderen ist die Fülle an Informationen im Handbuch und in Leitfäden schier überwältigend“, schreibt er. „Dieses wunderbare Hilfsmittel löst beide Probleme auf einen Streich.“

Es gibt noch mehr Schulungsmaterial

Die Schulungsbibliothek für Führungsbeamte ist nicht als allumfassendes Hilfsmittel für Schulungen gedacht, sondern als Internetseite, über die Mitglieder eine Einführung erhalten. In Zukunft werden die Videos vielleicht verbessert oder deutlicher formuliert, aber es wird dort keine riesige Videosammlung geben.

Die Mitglieder sollen sich immer noch mit Handbuch 2 und den heiligen Schriften befassen, sich in den Präsidentschaften und mit Priestertumsführern beraten und auf die Erfahrung von Mitgliedern zurückgreifen, die diese Berufung früher ausgeübt haben und denen bestimmte Gegebenheiten in ihrer Gemeinde oder in der Umgebung vielleicht bekannt sind.