Teil 6: Der Eröffnungsteil – eine Gelegenheit, Führungseigenschaften zu entwickeln und anderen Segen zu bringen

– Neill F. Marriott von der Präsidentschaft der Jungen Damen

  • 30 August 2016

Der Eröffnungsteil ist eine gute Gelegenheit für die erwachsenen Führungsbeamtinnen, die Klassenpräsidentschaften der Jungen Damen bei der Entwicklung von Führungseigenschaften zu unterstützen.

Dies ist der sechste und letzte Beitrag in einer Artikelreihe zum Thema Klassenpräsidentschaften der Jungen Damen.

Im Eröffnungsteil schafft man bereits die Atmosphäre, die auch in dem darauf folgenden Unterricht zu spüren ist. Wir begrüßen die Anwesenden und danken ihnen für ihr Kommen. Wir singen zusammen, denn die Kirchenlieder „laden den Geist des Herrn ein, sie fördern die Andacht, sie einen uns Mitglieder, und sie stellen eine Möglichkeit dar, den Herrn zu lobpreisen. … Wir ermuntern alle Mitglieder, seien sie nun musikalisch oder nicht, gemeinsam mit uns die Kirchenlieder zu singen.“ (Gesangbuch, Seite VIIf.) Und vor allem laden wir durch das Gebet den Geist ein, damit er Herz und Sinn für das Lernen des Evangeliums öffnet.

Uns wird verheißen: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Matthäus 18:20.) Ist die Atmosphäre im Raum dem Geist zuträglich? Wie schaffen wir solch eine Atmosphäre?

Der Eröffnungsteil ist eine gute Gelegenheit für die erwachsenen Führungsbeamtinnen, die Klassenpräsidentschaften der Jungen Damen bei der Entwicklung von Führungseigenschaften zu unterstützen. Das Mitglied der Klassenpräsidentschaft, das den Eröffnungsteil leitet – oder dafür eingeteilt ist –, kann lernen, wie man etwas organisiert und sich geistig vorbereitet. Das betreffende Mädchen kann Selbstvertrauen in Hinblick darauf entwickeln, wie man zielgerichtet, mit Würde und Liebe und mit dem Geist führt.

Wie kann diese Junge Dame aber führen, wenn sie nicht zuerst angeleitet und vorbereitet wird? Wenn Sie auf LDS.org die Rubrik Junge Damen aufrufen, sehen Sie links unter dem farbigen (manchmal wechselnden) Banner den Punkt „Schulungen für Klassenpräsidentschaften“. Klicken Sie diesen Punkt an. Sie finden dann kurze Lektionen zum Thema Führung, die jedes Mädchen im Laufe der Zeit bei den Jungen Damen durchgenommen haben sollte.

Unter dem Oberthema „Sich miteinander beraten“ wird zum Beispiel in „Lektion 4: Versammlungen und Sitzungen leiten“ der Grundsatz hervorgehoben, dass man sich gut vorbereiten und sich dabei seiner Verantwortung bewusst sein muss. Auch wird erklärt, wie man in einer Versammlung eine geistige Atmosphäre schafft.

Das beste Beispiel dafür, wie ein Eröffnungsteil oder eine Versammlung geleitet werden sollte, wird uns auf der Generalkonferenz gegeben. Dort hören wir Führer der Kirche, die sich vorbereitet haben und die Versammlung mit herzlichen, liebevollen und würdevollen Worten leiten. Das kann uns als Muster dienen. Wenn wir beobachten, was in der Generalkonferenz vorne am Pult geschieht, erkennen wir das Muster dafür, wie man eine Versammlung eröffnet und leitet. Wenn Sie diese Lektion zum Thema Führung vermitteln, könnten Sie ein kurzes Video aus einer Generalkonferenz zeigen und besprechen, was die Mitglieder der Klassenpräsidentschaft bei demjenigen sehen und spüren, der eine Konferenzversammlung leitet. Wie können die Jugendlichen dem Beispiel folgen, das die Führer der Kirche geben, wenn diese eine Versammlung leiten? Welche Eigenschaften in Hinblick auf das Führen und Leiten erkennen sie bei denjenigen, die bei der Generalkonferenz vorne am Pult stehen?

Mithilfe dieser Lektion wird den Jungen Damen klarer, dass zur Leitung des Eröffnungsteils viel mehr gehört, als nur die Bekanntmachungen vorzulesen, die man vielleicht von der JD-Leiterin vor Versammlungsbeginn auf einem Zettel bekommen hat. Von der Lektion profitieren auch die erwachsenen Führungsbeamtinnen, da sie erkennen, welche Rolle ihnen dabei zukommt, die Mitglieder der Klassenpräsidentschaft darauf vorzubereiten, gute Führerinnen zu werden.

Berücksichtigen Sie aus der Lektion für JD-Klassenpräsidentschaften die folgenden Vorschläge dazu, wie man eine Versammlung gut leitet:

  • Seid frühzeitig vor Ort und bereitet alles vor, was für die Versammlung benötigt wird.
  • Vergebt Aufträge möglichst schon im Voraus. Dazu gehören auch das Anfangs- und Schlussgebet.
  • Leitet andächtig die Versammlung, so wie ihr vom Heiligen Geist geführt werdet. Wer Führungsaufgaben innehat, lehrt immer durch sein Beispiel.
  • Verwendet eine schriftliche Tagesordnung, die den Versammlungsablauf aufzeigt.
  • Diejenige, die die Leitung hat, sagt an, wer beten, sprechen, die Musik leiten oder sonstige Aufgaben übernehmen wird.
  • Wählt Lieder aus, die den Geist einladen. Sorgt dafür, dass Dirigent und Begleitung vorbereitet sind. Wo es angemessen ist, kann es vor der Versammlung ein Vorspiel geben.
  • Nutzt die Zeit weise und haltet euch an Zeitbegrenzungen.

Um das Gelernte anzuwenden, könnte die Führungsbeamtin ein Mädchen, das bei der Schulung der Klassenpräsidentschaften anwesend sind, auffordern, sogleich einmal zu üben, wie man den Eröffnungsteil einer Versammlung am Sonntag oder einer Aktivität unter der Woche leitet. Danach besprechen Sie, was gut gelungen ist und was man besser machen könnte. Am besten arbeiten Sie einen konkreten Punkt heraus, wie man sich als Mitglied der Klassenpräsidentschaft besser auf eine Versammlung vorbereiten und diese leiten kann.

Da die Jungen Damen ja die Gelegenheit erhalten, beim Eröffnungsteil das Gelernte weiterzuüben, bereiten wir sie darauf vor, ihr Leben lang andere Menschen zu führen und ihnen zu dienen. Was noch wichtiger ist: Die Mädchen lernen, so zu führen wie der Erretter, und sind dadurch in der Lage, im Unterricht, zu Hause und in ihrem Umfeld außerhalb der Kirche ein Beispiel zu geben, das auch künftigen Generationen zum Segen gereicht.

Damit endet unsere Artikelreihe zum Thema Klassenpräsidentschaften (über „Verwandte Links“ oben gelangen Sie zu den vorherigen Artikeln). Unter youngwomen.lds.org finden JD-Führungsbeamtinnen und Mitglieder der Klassenpräsidentschaften zusätzliche Hilfsmittel für Führungsbeamte.