Präsident Monson von Pfadfindern geehrt

Hinzugefügt von Jason Swensen, Mitarbeiter der Church News

  • 31. Oktober 2013

Präsident Thomas S. Monson wurde am 29. Oktober 2013 bei einer Veranstaltung der Pfadfinder im Konferenzzentrum für sein lebenslanges Engagement und seine Unterstützung der Pfadfinderbewegung in den Vereinigten Staaten geehrt.  Foto von Scott Winterton, Deseret News.

Präsident Thomas S. Monson wurde am 29. Oktober bei einer Veranstaltung der Pfadfinder im Konferenzzentrum für sein lebenslanges Engagement und seine Unterstützung der Pfadfinderbewegung in den Vereinigten Staaten geehrt.

Der Vorsitzende der Boy Scouts of America, Wayne Perry, ein Bekehrter der Kirche, stimmte mit vielen Führern der Kirche und der Pfadfinder in den Dank ein, den sie per Videobotschaft übermittelten. Darunter waren auch Botschaften von Präsident Monsons beiden Ratgebern in der Ersten Präsidentschaft, Präsident Henry B. Eyring und Präsident Dieter F. Uchtdorf.

Der Vorsitzende der Boy Scouts of America, Wayne Perry, gibt bekannt, dass Präsident Thomas S. Monson die Ehrenmedaille erhalten wird. Tausende Pfadfinder und ihre Führer versammelten sich am 29. Oktober 2013 im Konferenzzentrum in Salt Lake City, um ein ehrenvolles Jahrhundert zu feiern. Foto von Scott Winterton, Deseret News.

Die Veranstaltung wurde live zu tausenden Gemeindehäusern überall in den Vereinigten Staaten übertragen. Es gab Chormusik, historische Ereignisse wurden nachgestellt und Videobotschaften unter dem von Führern der Kirche und der Pfadfindern geprägten Motto „A Century of Honor“ (ein ehrenvolles Jahrhundert) gezeigt.

Am Vormittag hatte Präsident Monson die Ehrenmedaille der Pfadfinder erhalten, weil er im Alter von zwölf Jahren ein Mädchen im Provo River vor dem Ertrinken gerettet hatte.

„Das war erst der Anfang eines Lebens voller guter Taten. Er rettete viele, die Hoffnung, Freundschaft, Ermutigung und Kraft brauchten“, so Bruder Perry.

 

Bruder Perry gab dann bekannt, dass der Leadership Excellence Complex, der sich auf dem 40,5 Quadratkilometer großen Summit Bechtel Family National Scout Reserve in West Viriginia befindet, in Thomas S. Monson Leadership Excellence Complex umgenannt werde.

„Diese moderne Einrichtung ist dazu da, dass Pfadfinder Führungsgrundsätze lernen und dort auch gleich die Gelegenheit haben, diese Grundsätze anzuwenden“, sagte er.

Präsident Monson, der seit fast 44 Jahren im Vorstand des der Pfadfinder tätig ist, sagte, dass diese Anerkennung für ihn eine große Ehre sei.

„Ich schätze die Organisation der Pfadfinder sehr. Mit nichts anderem sehe ich meinen Namen lieber verbunden, als mit dem Leadership Excellence Complex dieser Organisation“, sagte er. „Das Programm der Pfadfinder hat auf Jungen einen positiven Einfluss. Ich bin dankbar, dass sie in dieser Einrichtung geschult und vorbereitet werden, die Führer von Morgen zu sein.“

Präsident Monson sagte, dass die Grundsätze, die den Pfadfindern vermittelt werden, heute wichtiger seien als je zuvor. „Seid eurem Versprechen bei den Pfadfindern treu und erfüllt eure Pflicht vor Gott und Vaterland und tut anderen beständig Gutes.“

In einer Videobotschaft sagte Präsident Eyring, dass Präsident Monson nicht einfach nur die Werte der Pfadfinderbewegung lehre, er setze sie auch voll und ganz in die Tat um.

„Bei allem, was Präsident Monson in seinem Leben getan hat, hat er die Pfadfinder nie wirklich aus den Augen verloren. Ihm ging es immer darum, dass Jungen aufzurichten und ihnen beizubringen, dass es wichtiger ist, den Lauf des Lebens zu bestreiten und zu gewinnen als alle Ehre der Welt.“

Auch Präsident Uchtdorf beschrieb Präsident Monson in einer aufgezeichneten Botschaft als Vorbild, weil dieser wie ein Pfadfinder beständig denen hilft, die in Not sind. „Durch sein Beispiel hat er der Welt gezeigt, dass ein einziger Pfadfinder ein mächtige Quelle der Kraft und Hoffnung sein kann, indem er Gott und den Mitmenschen dient.“

Weitere Videobotschaften kamen von Führern der Pfadfinder und Unternehmern, unter anderem auch von Rex Tillerson, dem CEO von Exxon, der erklärte:

„Thomas S. Monson ist ein Führer, wie er besser nicht sein könnte. Wir tun gut daran, ihm nachzueifern. Er hat sich selbst und für die Menschen um ihn herum hohe sittliche Maßstäbe gesetzt und geht mit gutem Beispiel voran. Er verkörpert die grundlegendsten und beständigsten Werte der Pfadfinder.“