Präsident Uchtdorf trifft Konsuln aus Deutschland und Ungarn

  Sarah Jane Weaver, Mitarbeiterin der Church News

  • 23. September 2013

Präsident Dieter F. Uchtdorf, Zweiter Ratgeber in der Ersten Präsidentschaft, bei seinem Treffen mit dem ungarischen Generalkonsul Lazlo Kalman (Mitte) und dem deutschen Generalkonsul Bernd Fischer (rechts).  Foto von Ivan Mejia.

Das Wichtigste aus dem Artikel

  • Präsident Uchtdorf kam bei der Konferenz „Flavors of the World“ mit Vertretern der Stadt Los Angeles zusammen.
  • Präsident Uchtdorf traf außerdem Konsuln aus Deutschland und Ungarn.
  • Er sprach über die Missionare und die humanitären Aktivitäten der Kirche in diesen beiden Ländern.

„Diese beiden Länder verbinden so viele geschichtliche Ereignisse, die zum Fall des Eisernen Vorhangs 1989 und damit zur Wiedervereinigung Deutschland führten.“ – Präsident Dieter F. Uchtdorf von der Ersten Präsidentschaft

Los Angeles, Kalifornien

Präsident Dieter F. Uchtdorf, Zweiter Ratgeber in der Ersten Präsidentschaft, kam vom 13. bis 15. September in Kalifornien mit Diplomaten und Vertretern der Stadt Los Angeles zusammen, um die Beziehungen zur Kirche und gegenseitiges Verständnis zu fördern.

Am Freitag, dem 13. September, traf sich Präsident Uchtdorf in Begleitung seiner Frau, Harriet, mit dem deutschen Generalkonsul Bernd Fischer und dem ungarischen Generalkonsul Laszlo Kalman.

Dabei sprachen sie über die Kirche im Allgemeinen, die Missionare in diesen Ländern und über humanitäre Hilfe.

Insgesamt über 900 Vollzeitmissionare sind derzeit in Deutschland und Ungarn tätig. Darüber hinaus gehören Deutschland und Ungarn zu den 179 Ländern, die in den letzten Jahren nach Naturkatastrophen oder aufgrund anderen humanitären Bedarfs Katastrophenhilfe von der Kirche erhalten haben.

Präsident Uchtdorf beschrieb das Treffen mit diesen beiden Diplomaten als eine besondere Gelegenheit.

„Diese beiden Länder verbinden so viele geschichtliche Ereignisse, die zur Auflösung des Eisernen Vorhangs 1989 und damit zur Wiedervereinigung Deutschland führten“, sagte er.

Am darauffolgenden Tag nahm Präsident Uchtdorf an einer Veranstaltung der Kirche teil, die bei einem Mitglied zuhause stattfand und unter dem Motto „Flavors of the World“ stand. Generalkonsuln und Diplomaten, die in Los Angeles stationiert sind, einige örtliche religiöse Führer sowie Vertreter der Stadt waren anwesend.

Die Veranstaltung war eine Gelegenheit für die Kirche, insbesondere ihres Rates für Öffentlichkeitsarbeit in Südkalifornien sowie für weitere Gäste, gemeinsam Brücken des Verständnisses zu schlagen.

Dabei wurde Lee Baca, Sheriff von Los Angeles, vom Rat für Öffentlichkeitsarbeit der Kirche in Südkalifornien für dessen Verdienste um die Stadt ausgezeichnet.

Örtliche Führer der Kirche lobten Sheriff Baca für seine integrative Arbeit unter den vielfältigen Bevölkerungsgruppen in Los Angeles.