Nachrichten der Kirche

Schreiben der Ersten Präsidentschaft: Zeugnisse in der Fast- und Zeugnisversammlung

  • 1. Mai 2013

Foto von Christina Smith, © IRI

Im Folgenden finden Sie eine Botschaft von der Ersten Präsidentschaft der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Dieses Schreiben – vom 14. Februar 2013 und unterzeichnet von der Ersten Präsidentschaft – wurde auch in der Abendmahlsversammlung verlesen:

„Die Erste Präsidentschaft hat bereits vor einiger Zeit ihre Sorge bekundet, dass Mitglieder, die in der Fast- und Zeugnisversammlung ihr Zeugnis geben möchten, mitunter keine Gelegenheit dazu bekommen. Wir rufen die Bischofschaften erneut auf, den Mitgliedern nahezubringen, dass man vom Vater im Himmel und seinem Sohn Jesus Christus und von den Wahrheiten des wiederhergestellten Evangeliums Zeugnis geben soll, und zwar kurz, aber von Herzen, damit möglichst viele an die Reihe kommen.

Eltern und Lehrkräfte sollen den Kindern beibringen, worum es beim Zeugnis geht und wann man es geben soll. Kleine Kinder lernen am besten bei Gelegenheiten wie dem Familienabend oder einer Ansprache in der PV, wie man sein Zeugnis gibt, bis sie dann alt genug sind, dies auch in einer Fast- und Zeugnisversammlung zu tun.

Wir bitten die Bischofschaften, diese wichtigen Grundsätze den Führungskräften im Priestertum und in den Hilfsorganisationen sowie allen Mitgliedern der Gemeinde zu vermitteln.“