Stadtputztag mit "Mormon Helping Hands".

Von Mathias Habermann, Distrikt Oldenburg, Zweig Osnabrück

  • 22.Oktober 2013

Osnabrück (MD): Am  17. März 2012 haben Mitglieder des Zweiges Osnabrück sich als „Mormon Helping Hands“ am 1. Osnabrücker Stadtputztag beteiligt.

Ausgestattet mit Müllsäcken und Handschuhen nahmen sie an dieser kommunalen Aktivität teil. Bei der Anmeldung durften sie sich ein Stadtgebiet aussuchen und  entschlossen sich, in der Gegend um das Gemeindehaus die Sauberkeit zu erhöhen.  So schafften sie es zwei Straßen, zwei kleine Parks, einen Fußballplatz und drei Spielplätze zu reinigen.  Schon während der Aktion wurden sie von einigen interessierten Bürgern angesprochen.

Nach der Reinigung versammelten sich alle Helfer auf dem Marktplatz, wo die Stadt ein Mittagessen mit Suppe und Pizza bereitgestellt hatte.  Dort waren die leuchtenden gelben „Mormon Helping Hands – Westen“ gut zu erkennen, was dann auch oft ein Anlass war, Gespräche miteinander zu führen.

Auch wenn ihre Anzahl nur klein war, so hatten sie eine  Menge Spaß. Sie lernten sich besser kennen, konnten in ihrer Kommune dienen und die Menschen auf die Kirche aufmerksam machen.

Der Stadtputztag wurde am 9. März 2013 erneut wiederholt und so war der Zweig auch 2013 wieder vertreten, weil es eben Spaß macht und es dadurch immer wieder die Möglichkeit gibt, die Kirche bekannt zu machen.