Weihnachtskonzert in Bernburg

Von Eva-Maria Bartsch, Redakteurin der Regionalen Umschau

  • 13.Februar 2013

Der vereinigte Chor der Leipziger Gemeinden erfreute mit einem Weihnachtskonzert die Bürger Bernburgs - (Foto von Andreas Grunicke)

Bernburg: Schon lange vor dem Weihnachtskonzert, am 21. Dezember 2012 im Bernburger Kulturhaus, hatten die Mitglieder und Missionare die Bürger der Stadt mündlich, schriftlich und über die örtlichen Medien dazu eingeladen.

Der Auftritt des gemeinsamen Chores der zwei Gemeinden Leipzigs war das Abschlusskonzert einer weihnachtlichen Konzertreihe in diesem öffentlichen Haus.

Unter der Leitung von Sabine Tilgner wurden traditionelle und Weihnachtslieder der Heiligen der Letzten Tage mit besonderem Arrangement für Chor, Solisten und einem dreistimmigen Frauenchor dargeboten. Neben den Solistinnen Sabine Tilgner und Petra Pabst bereicherten die Instrumentalsolisten Andreas Ortlieb am Fagott, Eythor Wechner und Camilla Heinz am Klavier sowie Rebecca Schmidt an der Harfe das Konzert.

In der Mitteldeutschen Zeitung berichtete Herbert Jeschke am 27.12.2012 in seinem Artikel „Leipziger Kirchenchor erfreut“: „Eine besondere musikalische Perle bot Rebecca Schmidt mit der Harfe im Solo und in Begleitung des Chores mit dem Weihnachtsklassiker Stille Nacht – Heilige Nacht …“

Bei den Liedern „Hört die Engelschöre singen“ und „Freu dich, o Welt, der Herr erschien“ verstand es die Chorleiterin die Besucher zum Mitsingen zu begeistern. Dies und auch die überleitenden Worte zwischen den musikalischen Beiträgen trugen zu einer verbindenden feierlichen Stimmung zwischen Chor und Zuhörern bei.

Mit welcher Begeisterung das Programm von den etwa 100 Gästen und den zahlreichen örtlichen Mitgliedern aufgenommen wurde, zeigte sich am lang anhaltenden Beifall und an der Einschätzung Herrn Jeschkes: „Das Ensemble mit einem klar abgestimmten Stimmenpotential bot eine eindringliche Interpretation weihnachtlicher Kompositionen. … Der Auftritt bildete einen schönen Abschluss der diesjährigen Konzertsaison im Kulturhaus.“

Bevor die Besucher das Haus verließen, überreichten die Jungen Damen des Zweiges als lieben Weihnachtsgruß jedem Gast ihre selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen.

Für den Zweig Bernburg war diese Veranstaltung ein Höhepunkt und Gelegenheit, die Weihnachtsbotschaft zu vermitteln und durch persönliche Gespräche an Rande die Kirche den Bürgern der Stadt bekannter zu machen.