Zusammenfassung der 181. Herbst-Generalkonferenz

  • 3 Oktober 2011

Bei der Generalkonferenz versammelten sich Zehntausende im Konferenzzentrum bei der Versammlung am Samstagvormittag, dem 1. Oktober 2011.

Das Wichtigste aus dem Artikel

  • Sechs neue Tempel wurden angekündigt: Barranquilla in Kolumbien, Durban in Südafrika, Kinshasa in der Demokratischen Republik Kongo, Paris in Frankreich, Provo in Utah und Star Valley in Wyoming.
  • Präsident Monson forderte alle Mitglieder auf, sich am Allgemeinen Fonds für die Unterstützung von Tempelbesuchern zu beteiligen.
  • Elder Bednar kündigte die neue von FamilySearch gesponsorte Rubrik „Jugendliche und Genealogie“ für die Internetseiten für Jugendliche an, die den Jugendlichen helfen solle, Genealogie für sich zu entdecken.

Über 100.000 Besucher haben an den fünf Versammlungen der 181. Herbst-Generalkonferenz der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage im Konferenzzentrum in Salt Lake City teilgenommen, während Millionen andere die Konferenz über Fernseh-, Radio- und Satellitenübertragung und im Internet sahen oder hörten.

Bei der ersten Versammlung am Samstag, kündigte Präsident Thomas S. Monson die Standorte sechs neuer Tempel an: Barranquilla in Kolumbien, Durban in Südafrika, Kinshasa in der Demokratischen Republik Kongo, Paris in Frankreich, Provo in Utah und Star Valley in Wyoming.

Anschließend forderte Präsident Monson alle Mitglieder auf, sich am Allgemeinen Fonds für die Unterstützung von Tempelbesuchern zu beteiligen.

„Aus diesem Fonds wird für diejenigen, die andernfalls nicht in den Tempel gehen könnten, obwohl sie sich das doch so sehr ersehnen, ein einmaliger Tempelbesuch finanziert“, sagte er.

Bei der Versammlung am Samstagnachmittag gab Elder David A. Bednar vom Kollegium der Zwölf Apostel eine neue Rubrik der Internetseite youth.lds.org bekannt: Jugendliche und Genealogie.

Zweck dieser neuen Internetseite ist es, Jugendliche an die Genealogie heranzuführen. Sie können ihren Vorfahren helfen, indem sie Aufzeichnungen über sie zusammentragen.

Bei dieser Versammlung wurde außerdem Elder Claudio R. M. Costa aus der Präsidentschaft der Siebziger entlassen. Elder Tad R. Callister wurde als Mitglied der Präsidentschaft der Siebziger bestätigt. Zwölf Siebziger und Gebietssiebziger wurden entlassen.

Bei seiner Ansprache am Sonntagvormittag, erinnerte Präsident Henry B. Eyring jeden Einzelnen an den Aufruf, der bei der diesjährigen Frühjahrs-Generalkonferenz ausgesprochen wurde, nämlich dass alle Mitglieder sich 2011 an einem Tag des Dienens beteiligen sollen.

Präsident Monson beendete die Konferenz mit Worten des Danks an alle, die mitgewirkt hatten, und erinnerte alle Mitglieder daran, dass er sich um jeden Einzelnen sorge.

„Wir sind vereint mit Ihnen dabei, dieses erstaunliche Werk voranzubringen“, sagte er. „Ich bezeuge Ihnen, dass wir darin alle zusammenstehen und dass dabei jeder Mann, jede Frau und jedes Kind eine Rolle zu spielen hat. Möge Gott uns die Kraft, die Fähigkeit und die Entschlossenheit geben, unsere Rolle gut auszufüllen.“

Die Konferenz wurde für die Mitglieder in aller Welt in 93 Sprachen übersetzt. Die Ansprachen der Konferenz im Audio- und Videoformat sind jetzt im Internet verfügbar. Aufzeichnungen der Konferenz werden auf DVD und CD demnächst zur Verfügung stehen.

Mehr Informationen über die Bekanntmachungen bei dieser Generalkonferenz finden Sie unter Nachrichten und Veranstaltungen der Kirche.