New Experience
Herbst 1997 | Der Erlösungsplan - ein Flugplan für das Leben

Der Erlösungsplan - ein Flugplan für das Leben

Herbst 1997 Generalkonferenz

Welch großartiger und wunderbarer Plan ist doch der Erlösungsplan, der … wahre Grundsätze lehrt, die es uns ermöglichen, unsere Reise durch das Leben zu vollenden.

Der Herr hat einen Plan des Lebens aufgestellt, der Erlösungsplan genannt wird. Er umfaßt all die Gesetze, Verordnungen, Grundsätze und Lehren, die erforderlich sind, damit wir unsere irdische Reise vollenden und einen Zustand der Erhöhung erreichen können, wie ihn unser Vater im Himmel erreicht hat. Der Herr sagte zu Mose: „Denn siehe, es ist mein Werk und meine Herrlichkeit, die Unsterblichkeit und das ewige Leben des Menschen zustande zu bringen."1 Durch sein göttliches Werk - die Schöpfung, den Fall und das Sühnopfer - bietet er diesen Plan jedem an.

Als kürzlich pensionierter Pilot habe ich in den Jahren, in denen ich geflogen bin, viele „Flugpläne" eingehalten - Flugpläne, die mich sicher an meinen Bestimmungsort brachten. Auch bei Fluglinien gibt es Gesetze, Verfahrensweisen, Grundsätze und Vorschriften. Wir halten uns strikt an diese strengen Verfahrensweisen und Checklisten, die in drei Bereiche gegliedert sind. Zunächst einmal gibt es eine „Vorgehensweise für den

Normalfall", die bei jedem Flug regelmäßig und beständig durchgeführt wird, um die Sicherheit zu gewährleisten. Dann gibt es eine „Vorgehensweise für den Ausnahmefall"; sie wird durchgeführt, wenn sich etwas Außergewöhnliches ereignet, beispielsweise der Verlust eines hydraulischen oder elektrischen Systems. Die „Vorgehensweise für den Ausnahmefall" muß präzise und in der richtigen Reihenfolge befolgt werden, damit alle Systeme wieder in den Normalzustand gebracht werden. Schließlich gibt es noch die „Vorgehensweise für den Notfall", die nur in den gefährlichsten und kritischsten Situationen greift, beispielsweise bei einem plötzlichen Ausfall eines Motors, bei einem rapiden Druckabfall oder schweren Turbulenzen.

Diese Maßnahmen haben für mich vieles mit dem Erlösungsplan gemeinsam. Zunächst hat der Herr eine wunderschöne Erde geschaffen, auf der seine Kinder leben können, sowie irdische Körper, die ein Tempel für unseren Geist sind. Wenn wir sorgsam mit unserem Körper umgehen, kann er uns auf unserem „Flug" durch das Leben wahrhaftig Freude und Vergnügen bereiten. Im Buch Mormon lesen wir: „Menschen sind, damit sie Freude haben können."2 Wir dürfen unseren wunderbaren Körper nicht verderben oder mißbrauchen; er ist uns von Gott gegeben, heilig und vom Herrn geschaffen ein vollkommenes Beispiel für die Schönheit seiner Schöpfung.

Wir werden von irdischen Eltern erzogen, die uns durch ihre freundliche und liebevolle Fürsorge richtige Grundsätze, nämlich die „Vorgehensweise für den Normalfall" lehren, die uns, wenn wir uns täglich daran halten, gewiß hilft, dem Flugplan fürs Leben weiter zu folgen. Wir lernen Grundsätze wie Liebe, Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Geduld, Vertrauen, Begeisterung, Teilen, Demut, Umkehr, Glauben, Taufe und unzählige weitere ewige Grundsätze. Sie werden uns in der Familie durch eifrige und liebevolle Eltern vermittelt und von wohlwollenden Brüdern, Schwestern und Freunden bekräftigt. Diese „Vorgehensweise für den Normalfall" ist die Grundausbildung im Erlösungsplan des Herrn.

Der Herr gebietet uns: „Ehre deinen Vater und deine Mutter, damit du lange lebst in dem Land, das der Herr, dein Gott, dir gibt."3 Wir sollen unseren Eltern Liebe und Achtung entgegenbringen, denn sie sind, gemeinsam mit dem Herrn, für unseren irdischen Körper und für unsere „Grundausbildung" verantwortlich. Ich bin sehr dankbar für meine gütigen und liebevollen Eltern, die mich diese wahren Grundsätze des Lebens gelehrt haben.

Dann gibt es die „Vorgehensweise für den Ausnahmefall", die ich mit den außergewöhnlichen Geschehnissen im täglichen Leben vergleichen möchte, wie etwa der Enttäuschung über eine schlechte Schulnote, die auf Faulheit oder Interesselosigkeit zurückzuführen ist, Unachtsamkeit, die zu einer Verletzung oder zu einem Unfall führt, oder Ungehorsam, der zu schwerwiegender Sünde führt - Sünde, die vollständige Umkehr erfordert, damit Vergebung erfolgen kann. Diese „außergewöhnlichen Ereignisse" werden bei vielen Menschen zu einem Teil ihres Lebens und müssen überwunden werden. Ich fragte einmal einen Chefpiloten, der in den Ruhestand ging, wie es ihm gelungen war, fast 40 Jahre ohne einen Unfall oder auch nur einen Zwischenfall zu fliegen. Er erwiderte: „Gute Entscheidungen." „Und wie treffen Sie immer gute Entscheidungen?" fragte ich. Er erwiderte: „Erfahrung."

„Und wie erlangt man Erfahrung?" beharrte ich. „Schlechte Entscheidungen", lautete seine Antwort.

Aber da irrte mein Kollege sich; man braucht keine schlechten Entscheidungen zu treffen. Präsident Marion G. Romney hat einmal gesagt: Ich sage Ihnen, daß Sie jede Entscheidung im Leben richtig treffen können, wenn Sie nur lernen, der Führung des Heiligen Geistes zu folgen."4 Dies und häufiges Studieren der heiligen Schriften erlaubt es uns, viel aus den Erfahrungen anderer zu lernen. Wenn wir jedoch Fehler machen, erwartet der Herr von uns, daß wir aus unseren schlechten Entscheidungen lernen, und die „Vorgehensweise für den Normalfall" und die „Vorgehensweise für den Ausnahmefall" verlangen von uns, daß wir bekennen,

umkehren und uns um Vergebung bemühen. Und indem wir das tun, kann sogar ein Mißerfolg zum Erfolg werden. Der Plan des Herrn sieht vor, daß es Menschen gibt, die sich in Zeiten des Mißerfolgs und der Sünde um uns kümmern und uns trösten: unsere Eltern, der Bischof, Kollegiumsführer und Berater. Ich bin sehr dankbar für diesen Plan, der solch wunderbare Eltern, Führer und Lehrer vorsieht, die sich wirklich um uns kümmern! Ich bin vor allem auch für den Erretter dankbar, dessen Sühnopfer Umkehr und Vergebung ermöglicht.

Auch wenn wir gelegentlich die „Vorgehensweise für den Ausnahmefall" befolgen müssen, können wir immer umkehren und „alle Systeme wieder in den Normalzustand bringen", wenn wir demütig und weise sind und unser Urteilsvermögen gebrauchen. Beim Fliegen habe ich jedoch festgestellt, daß es immer besser ist, überragendes Urteilsvermögen zu gebrauchen, um Situationen zu vermeiden, die nur mit „überragendem Können" und gewaltigen Anstrengungen bewältigt werden können. Der Vorgang der Umkehr soll zu einer häufigen „Vorgehensweise für den Normalfall" werden, damit wir lernen, mit den selteneren „Ausnahmefällen" im Leben fertig zu werden - ja, was für ein Unterschied besteht doch zwischen fast richtig und völlig richtig!

Glücklicherweise mußte ich als Pilot kaum nach der Vorgehensweise für den Notfall vorgehen, obwohl ich mich häufig darauf vorbereitete. Die Vorgehensweise für den Notfall bietet Hilfe und Führung in den gefährlichsten Situationen. Wir alle müssen uns solchen Situationen stellen, wenn wir in die schweren Turbulenzen des Lebens geraten - wenn wir beispielsweise einen geliebten Menschen verlieren, wenn eine schwere Krankheit entdeckt wird, wenn wir uns einem uns wichtigen Menschen entfremden oder eine finanzielle Katastrophe eintritt. Die Vorgehensweise für den Notfall wird in Zeiten höchster Gefahr angewendet, wenn unser Zeugnis erprobt und geprüft wird. Dann müssen wir uns auf unsere innere Kraft verlassen, auf unsere Kenntnis vom Evangelium, die uns an die Grundsätze erinnert, die uns teuer sind, und auf den Trost, der uns zuteil wird, wenn wir alles ertragen, auf den Erretter vertrauen und zulassen, daß sein Geist uns mit seiner Liebe umhüllt. Wir suchen Trost, indem wir in den heiligen Schriften forschen, über die Worte der Propheten nachsinnen und die tiefe Liebe und Hingabe unseres Ehepartners, unserer Familie und Freunde spüren. Mit Hilfe der Vorgehensweise für den Notfall behalten wir unseren Flugplan zu unserem ewigen Bestimmungsort sicher bei.

Sind Sie mit Ihrem Flugplan für das Leben - dem Erlösungsplan des Herrn vertraut? Können Sie die Vorgehensweise für den Normalfall, für den Ausnahmefall und für den Notfall oder, mit anderen Worten, die Grundsätze, die der Herr festgelegt hat, wirksam anwenden? Studieren, üben und trainieren Sie diese göttlichen Grundsätze? Sind Sie in jeder Hinsicht vorbereitet, diesen großartigen Erlösungsplan genauestens zu befolgen?

Wenn nicht, dann nehmen Sie an einem Auffrischungskurs des Herrn teil: Befassen Sie sich eifriger mit den Lehren Christi.

  • Besuchen Sie immer die Abendmahlsversammlung, und halten Sie den Sabbat heilig.

  • Zahlen Sie den Zehnten und die Spenden gewissenhafter.

  • Halten Sie sich sittlich rein.

  • Beten Sie regelmäßig und mit größerer Lauterkeit in Ihren Absichten.

  • Halten Sie den Familienabend.

  • Studieren Sie die heiligen Schriften.

  • Geben Sie anderen mehr von sich selbst.

  • Erweisen Sie Ihrer Familie und Ihren Freunden mehr Liebe.

  • Seien Sie ein Vorbild an Güte, Mitgefühl und Nächstenliebe.

Der Prophet Joseph Smith hat uns gesagt: „Wenn ein Mann von der Liebe Gottes erfüllt ist, gibt er sich nicht damit zufrieden, nur seine Familie zu segnen, sondern er streift durch die ganze Welt und möchte die ganze Menschheit segnen."5 Das sollten wir alle auch tun.

Welch großartiger und wunderbarer Plan ist doch der Erlösungsplan, der wie die vielen Flugpläne, die ich schon befolgt habe, wahre Grundsätze lehrt, die es uns ermöglichen, unsere Reise durch das Leben zu vollenden.

Ich weiß, daß Gott lebt, und ich gebe Zeugnis von Jesus Christus; er ist Gottes einziggezeugter Sohn, unser Erretter und Erlöser, der uns alle liebt. Ich bin dankbar für seinen wunderbaren Erlösungsplan, unseren Flugplan für das Leben. Im Namen Jesu Christi, amen.

Quellenangaben anzeigenQuellenangaben ausblenden
    1. Mosel:39.

    2. 2 Nephi 2:25.

    3. Exodus 20:12.

    4. Generalkonferenz, Oktober 1961.

    5. Lehren des Propheten Joseph Smith, Seite 177.