Hauptnavigation überspringen
Frühjahr 2007 | Ihr müsst von neuem geboren werden

Ihr müsst von neuem geboren werden

Frühjahr 2007 Generalkonferenz

Durch Glauben an Christus können wir uns geistig vorbereiten und von Sünde gereinigt werden, ins Evangelium eintauchen und davon durchdrungen werden und vom Heiligen Geist der Verheißung gereinigt und gesiegelt werden.

Mein Zuhause in Kalifornien, wo ich meine Kindheit verbrachte, lag ganz in der Nähe von großen Obstplantagen mit Aprikosen, Kirschen, Pfirsichen, Birnen und anderen köstlichen Früchten. Außerdem gab es in der Nähe Felder mit Gurken, Tomaten und einer Vielzahl anderer Gemüsesorten.

Als Junge freute ich mich immer auf die Einmachzeit. Zwar schrubbte ich nicht gern die Einmachgläser und arbeitete auch nicht gern in unserer heißen Küche, aber ich war gern mit Mutter und Vater zusammen. Und nur zu gern aß ich mein Werk auf! Bestimmt habe ich mehr von den Früchten gegessen, als es je in die Einmachgläser geschafft hat.

Jedes Mal, wenn ich ein Glas mit selbst eingemachten Kirschen oder Pfirsichen sehe, denke ich an die mit Mutter und Vater gemeinsam in der Küche verbrachte Zeit zurück. Die grundlegenden Lektionen, die ich beim Pflücken und Einmachen von Obst und Gemüse über zeitliche Unabhängigkeit und vorausschauende Lebensweise gelernt habe, waren mein ganzes Leben lang von Nutzen. Interessanterweise erweisen sich einfache und alltägliche Erlebnisse für uns oft als die wichtigsten Gelegenheiten zum Lernen.

Als Erwachsener habe ich darüber nachgedacht, was mir in unserer Küche während der Einmachzeit aufgefallen ist. Heute Morgen möchte ich einige geistige Lektionen besprechen, die wir aus dem Vorgang, der aus einer Gurke eine eingelegte Gurke macht, lernen können. Ich hoffe, dass der Heilige Geist bei uns ist, während wir uns vor Augen halten, wie wichtig diese Lektionen für mich und für Sie in unserem Bestreben sind, zu Christus zu kommen und geistig von neuem geboren zu werden.

Gurken und eingelegte Gurken

Eine eingelegte Gurke ist eine Gurke, die nach einem bestimmten Rezept und einer Reihe von Schritten umgewandelt wurde. Die ersten Schritte, eine Gurke in eine eingelegte Gurke umzuwandeln, bestehen darin, sie vorzubereiten und zu reinigen. Ich erinnere mich an die vielen Stunden, die ich auf der hinteren Veranda unseres Hauses damit zugebracht habe, Stiele zu entfernen und den Dreck von den Gurken, die wir gepflückt hatten, abzuschrubben. Meine Mutti war sehr eigen, was das Vorbereiten und Reinigen der Gurken anging. Sie hatte hohe Maßstäbe in Bezug auf Sauberkeit und überprüfte meine Arbeit immer, um sicherzustellen, dass diese wichtige Aufgabe ordentlich ausgeführt wurde.

Die nächsten Schritte bei dieser Umwandlung bestehen darin, die Gurken für eine längere Zeit in Salzlake unterzutauchen und sie davon durchdringen zu lassen. Meine Mutter bereitete die Salzlake immer nach einem Rezept zu, das sie von ihrer Mutter hatte – ein Rezept mit besonderen Zutaten und genau festgelegter Vorgehensweise. Aus einer Gurke wird nur dann eine eingelegte Gurke, wenn sie vollständig für die vorgeschriebene Zeit in der Lake untergetaucht worden ist. Der Vorgang des Haltbarmachens verändert nach und nach die Beschaffenheit der Gurke und sorgt für das durchsichtige Aussehen und den unverwechselbaren Geschmack einer eingelegten Gurke. Gelegentliches Besprenkeln oder kurzes Eintunken in die Lake kann die notwendige Umwandlung nicht zustande bringen. Vielmehr bedarf der gewünschte Wandel eines gleichmäßigen, dauerhaften und vollständigen Untertauchens.

Für den letzten Schritt bei diesem Vorgang ist es erforderlich, die haltbar gemachten eingelegten Gurken in sterilisierten und gereinigten Gläsern zu versiegeln. Die eingelegten Gurken werden in Einmachgläser abgefüllt, mit kochend heißer Lake bedeckt und in einem Einkochtopf im kochenden Wasserbad weiterverarbeitet. Damit das Endprodukt geschützt und konserviert werden kann, müssen sämtliche Unreinheiten sowohl von den eingelegten Gurken als auch von den Gläsern entfernt werden. Wenn diese Vorgehensweise ordnungsgemäß befolgt wird, können die eingelegten Gurken lange Zeit gelagert und genossen werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Gurke zur eingelegten Gurke wird, indem sie vorbereitet und gereinigt, in Salzlake untergetaucht und davon durchdrungen sowie in einem sterilisierten Behälter versiegelt wird. Dieser Vorgang benötigt Zeit und darf nicht überstürzt werden, und keiner der notwendigen Schritte darf vernachlässigt oder ausgelassen werden.

Eine mächtige Wandlung

Die bevollmächtigten Knechte des Herrn betonen immer wieder, dass einer der Hauptgründe für unser Dasein hier auf Erden darin besteht, dass wir durch das Sühnopfer Christi eine geistige Veränderung und Wandlung erleben. Alma erklärte:

„Wundere dich nicht, dass die ganze Menschheit, ja, Männer und Frauen, alle Nationen, Geschlechter, Sprachen und Völker von neuem geboren werden müssen; ja, geboren aus Gott, aus ihrem fleischlichen und gefallenen Zustand umgewandelt in einen Zustand der Rechtschaffenheit, durch Gott erlöst, und indem sie seine Söhne und Töchter werden;

und so werden sie neue Geschöpfe; und wenn sie dies nicht tun, können sie das Reich Gottes keinesfalls ererben.“ (Mosia 27:25,26.)

Wir sind aufgefordert, zu Christus zu kommen und in ihm vollkommen zu werden und auf alles zu verzichten, was ungöttlich ist (siehe Moroni 10:32), um „eine neue Schöpfung“ in Christus zu werden (siehe 2 Korinther 5:17), um „den natürlichen Menschen“ abzulegen (siehe Mosia 3:19) und „in uns, oder in unserem Herzen, eine mächtige Wandlung [zu erfahren], sodass wir keine Neigung mehr haben, Böses zu tun, sondern, ständig Gutes zu tun“ (siehe Mosia 5:2). Beachten Sie bitte, dass die in diesen Versen beschriebene Wandlung nicht geringfügig, sondern mächtig ist – eine geistige Wiedergeburt und eine grundlegende Änderung dessen, was wir fühlen und uns wünschen, was wir denken und tun und was wir sind. Tatsächlich führt das, was das Evangelium Jesu Christi ausmacht, zu einer grundlegenden und dauerhaften Änderung unseres Wesens, die durch unser Vertrauen auf „die Verdienste und die Barmherzigkeit und Gnade des heiligen Messias“ (2 Nephi 2:8) möglich gemacht wird. Wenn wir uns dazu entschließen, dem Meister zu folgen,ist dies ein Entschluss zur Änderung – zur geistigen Wiedergeburt.

Vorbereitung und Reinigung

So, wie eine Gurke vorbereitet und gesäubert werden muss, bevor sie in eine eingelegte Gurke verwandelt werden kann, können Sie und ich mit „den Worten des Glaubens und der guten Lehre“ (1 Timotheus 4:6) vorbereitet und zunächst durch die mit der Vollmacht des Aaronischen Priestertums vollzogenen heiligen Handlungen und Bündnisse gereinigt werden.

„Und das geringere Priestertum bestand fort, und dieses Priestertum hat den Schlüssel des Dienstes von Engeln und des vorbereitenden Evangeliums inne;

und dieses Evangelium ist das Evangelium der Umkehr und der Taufe und der Sündenvergebung.“ (LuB 84:26,27.)

Und der Herr hat hohe Maßstäbe hinsichtlich der Sauberkeit gesetzt.

„Darum lehre dies deine Kinder, dass alle Menschen, wo auch immer, umkehren müssen, sonst können sie keinesfalls das Reich Gottes ererben, denn nichts Unreines kann dort wohnen oder in seiner Gegenwart wohnen.“ (Mose 6:57.)

Richtige Vorbereitung und Reinigung sind die ersten grundlegenden Schritte dabei, von neuem geboren zu werden.

Untertauchen und Durchdringen

So, wie eine Gurke in eine eingelegte Gurke umgewandelt wird, wenn sie in Salzlake getaucht und davon durchdrungen wird, werden Sie und ich von neuem geboren, wenn wir ganz im Evangelium Jesu Christi aufgehen. Wenn wir „die Bündnisse … befolgen“ (siehe LuB 42:13), die wir eingegangen sind, wenn wir uns „an den Worten von Christus“ weiden (siehe 2 Nephi 32:3), wenn wir „mit der ganzen Kraft des Herzens zum Vater“ beten (siehe Moroni 7:48), und wenn wir Gott „mit [unserem] ganzen Herzen, aller Macht, ganzem Sinn und aller Kraft“ dienen (siehe LuB 4:2), dann gilt für uns:

„Wegen des Bundes, den ihr gemacht habt, werdet ihr die Kinder Christi genannt werden, seine Söhne und seine Töchter; denn siehe, am heutigen Tag hat er euch geistig gezeugt; denn ihr sagt, euer Herz habe sich durch Glauben an seinen Namen gewandelt; darum seid ihr aus ihm geboren und seid seine Söhne und seine Töchter geworden.“ (Mosia 5:7.)

Im Allgemeinen vollzieht sich die in diesem Vers beschriebene geistige Wiedergeburt nicht rasch oder auf einmal, sondern sie ist ein fortlaufender Prozess – kein einmaliges Ereignis. Zeile um Zeile und Weisung um Weisung, allmählich und fast unmerklich werden unsere Beweggründe, unsere Gedanken, unsere Worte und unsere Taten in Einklang mit dem Willen Gottes gebracht. Dieser Abschnitt auf dem Weg zur Wandlung erfordert Zeit, Beharrlichkeit und Geduld.

Eine Gurke wird nur durch gleichmäßiges, dauerhaftes und vollständiges Untertauchen in Salzlake zur eingelegten Gurke. Interessanterweise ist Salz die entscheidende Zutat im Rezept. In den heiligen Schriften wird Salz oft als Symbol sowohl für ein Bündnis als auch für das Bundesvolk genutzt. Und so wie Salz für die Umwandlung einer Gurke in eine eingelegte Gurke entscheidend ist, stehen Bündnisse im Mittelpunkt unserer geistigen Wiedergeburt.

Wir beginnen den Prozess der Neugeburt, indem wir Glauben an Christus ausüben, von unseren Sünden umkehren und von jemandem, der Priestertumsvollmacht hat, durch Untertauchen zur Sündenvergebung getauft werden.

„Wir wurden mit ihm begraben durch die Taufe auf den Tod; und wie Christus durch die Herrlichkeit des Vaters von den Toten auferweckt wurde, so sollen auch wir als neue Menschen leben.“ (Römer 6:4.)

Und wenn wir aus dem Wasser der Taufe hervorkommen, muss unsere Seele beständig in der Wahrheit und dem Licht des Evangeliums des Erretters untergetaucht und davon durchdrungen sein. Vereinzeltes oder oberflächliches Eintauchen in die Lehren Christi und halbherziges Mitwirken in seiner wiederhergestellten Kirche kann die notwendige geistige Wandlung, die uns ein Leben als neuer Mensch ermöglicht, nicht zustande bringen. Wenn wir die Segnungen der Ewigkeit empfangen wollen, ist es stattdessen erforderlich, Bündnissen treu zu sein, uns beständig zu engagieren und unsere ganze Seele Gott als Opfer darzubringen.

„Ich [möchte], dass ihr zu Christus kommt, der der Heilige Israels ist, und an seiner Errettung und an der Macht seiner Erlösung teilhabt. Ja, kommt zu ihm und opfert ihm eure ganze Seele als Opfer, und fahrt fort mit Fasten und Beten, und harrt aus bis ans Ende; und so wahr der Herr lebt, werdet ihr errettet werden.“ (Omni 1:26.)

Wenn wir von neuem geboren werden wollen, ist es notwenig, dass wir vollständig im Evangelium des Erretters eintauchen und davon durchdrungen sind.

Reinigung und Siegelung

Haltbar gemachte Gurken werden in sterilisierte Gläser gefüllt und mit Hitze behandelt, um Unreinheiten zu entfernen und die Behälter zu versiegeln, sodass keine Verschmutzung von außen eindringen kann. Die Behandlung im kochenden Wasserbad sorgt dafür, dass die eingelegten Gurken für eine lange Zeit geschützt und konserviert werden. Auf ähnliche Weise werden wir zunehmend gereinigt und geheiligt, wenn Sie und ich im Blut des Lammes gewaschen werden, von neuem geboren werden und die heiligen Handlungen empfangen und die Bündnisse achten, die mit der Vollmacht des Melchisedekischen Priestertums vollzogen werden.

„Doch fasteten und beteten sie oft und wurden stärker und stärker in ihrer Demut und standhafter und standhafter im Glauben an Christus, sodass ihre Seele mit Freude und Trost erfüllt wurde, ja, bis dass ihr Herz gereinigt und geheiligt wurde, und diese Heiligung kommt zustande, wenn man sein Herz Gott hingibt.“ (Helaman 3:35.)

Das Wort Siegelung in meiner heutigen Botschaft bezieht sich nicht ausschließlich auf die heilige Handlung der ewigen Ehe, die im Haus des Herrn vollzogen wird. Vielmehr nutze ich dieses spezielle Wort so, wie es im 76. Abschnitt des Buches Lehre und Bündnisse erklärt wird:

„Dies ist das Zeugnis des Evangeliums Christi in Bezug auf diejenigen, die in der Auferstehung der Gerechten hervorkommen werden – sie sind diejenigen, die das Zeugnis von Jesus empfangen haben und an seinen Namen geglaubt haben und nach der Art seiner Grablegung getauft worden sind, indem sie in seinem Namen im Wasser begraben wurden, und dies gemäß dem Gebot, das er gegeben hat – damit sie durch das Halten der Gebote von all ihren Sünden gewaschen und gereinigt werden und den Heiligen Geist empfangen durch das Händeauflegen eines, der zu dieser Macht ordiniert und gesiegelt ist; und die durch Glauben überwinden und vom Heiligen Geist der Verheißung gesiegelt sind, den der Vater über alle jene ausgießt, die gerecht und treu sind.“ (LuB 76:50-53.)

Der Heilige Geist der Verheißung ist die bestätigende Macht des Heiligen Geistes. Eine heilige Handlung, ein Eid oder Bündnis, die durch den Heiligen Geist der Verheißung gesiegelt wurden, sind auf Erden und im Himmel bindend (siehe LuB 132:7). Man erlangt diese „offizielle Bestätigung“ des Heiligen Geistes durch Glaubenstreue, Redlichkeit und Standhaftigkeit im Einhalten der Evangeliumsbündnisse „im Laufe der Zeit“ (siehe Mose 7:21). Diese Siegelung kann jedoch durch Unredlichkeit und Übertretung verwirkt werden.

Reinigung und Siegelung durch den Heiligen Geist der Verheißung bilden beim Vorgang der Neugeburt die abschließenden, krönenden Schritte.

„Mit der Kraft meiner Seele“

Meine lieben Brüder und Schwestern, ich bete darum, dass dieses Gleichnis von der eingelegten Gurke uns dabei helfen möge, unser Leben zu beurteilen und die ewige Bedeutung geistiger Wiedergeburt besser zu verstehen. Wie Alma spreche ich „mit der Kraft meiner Seele“ (siehe Alma 5:43).

„Und nun sage ich euch: Dies ist die Ordnung, wonach ich berufen bin, ja, meinen geliebten Brüdern zu predigen, ja, und einem jeden, der im Land wohnt; ja, allen zu predigen, seien sie alt oder jung, seien sie geknechtet oder frei; ja, ich sage euch, den Alten und auch denen im mittleren Alter und der heranwachsenden Generation; ja, ihnen zuzurufen, dass sie umkehren und von neuem geboren werden müssen.“ (Alma 5:49.)

Ich gebe Zeugnis von der Wahrhaftigkeit und Göttlichkeit des lebenden Erretters, der uns einlädt, zu ihm zu kommen und verwandelt zu werden. Ich bezeuge, dass seine Kirche und die Priestertumsvollmacht durch den Propheten Joseph Smith wiederhergestellt worden sind. Durch Glauben an Christus können wir uns geistig vorbereiten und von Sünde gereinigt werden, ins Evangelium eintauchen und davon durchdrungen werden und vom Heiligen Geist der Verheißung gereinigt und gesiegelt werden – und sogar wiedergeboren werden. Im heiligen Namen Jesu Christi. Amen.