Willkommen zur Konferenz!


Wir sind geeint durch unseren Glauben und durch den Wunsch, den Botschaften, die uns vorgetragen werden sollen, zu lauschen und daraus zu lernen.

Meine lieben Brüder und Schwestern, ich freue mich sehr, Sie zu dieser weltweiten Konferenz der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage zu begrüßen. Wir haben als große Familie mit über 15 Millionen Mitgliedern zusammengefunden, geeint durch unseren Glauben und durch den Wunsch, den Botschaften, die uns vorgetragen werden sollen, zu lauschen und daraus zu lernen.

Die vergangenen sechs Monate, in denen das Werk der Kirche ungehindert vorangekommen ist, sind schnell verstrichen. Vor knapp einem Monat hatte ich die Ehre, den Gilbert-Arizona-Tempel zu weihen, ein wunderschönes Gebäude. Am Abend vor der Weihung fand im nahegelegenen Discovery Park eine kulturelle Veranstaltung statt. 12.000 junge Leute traten bei dem 90-minütigen Programm auf. Sowohl die Tänze als auch der Gesang und die musikalischen Darbietungen waren ausgezeichnet.

In diesem Gebiet war die Dürreperiode dieses Mal besonders lang, und ich bin sicher, dass in den Wochen zuvor viele Gebete himmelwärts geschickt wurden, in denen der dringend benötigte Regen erfleht wurde. Leider zog der Regen dann kurz vor der Veranstaltung auf und hielt die ganze Zeit über an! Doch obwohl die Jugendlichen triefend nass waren und infolge der niedrigen Temperaturen froren, spürten wir den Geist des Herrn. Das Motto der Veranstaltung – „Dem Glauben treu bleiben“ – wurde von den lächelnden und begeisterten Jungen und Mädchen auf wunderbare Art und Weise dargestellt. Denken Sie einmal darüber nach: „Dem Glauben treu bleiben“! Trotz der Kälte und des Regens war dies ein glaubensstärkendes und inspirierendes Erlebnis, das diese jungen Leute nie vergessen und in kommenden Jahren ihren Kindern und Enkeln erzählen werden.

Am nächsten Tag fand die Weihung des Gilbert-Arizona-Tempels statt. Dies ist nun der 142. Tempel, den die Kirche in Betrieb genommen hat. Anders als der Abend zuvor, war es ein schöner und sonniger Tag. Die Versammlungen waren wirklich inspirierend! Begleitet haben mich Präsident Henry B. Eyring, Elder Tad R. Callister und seine Frau, Elder William R. Walker und seine Frau sowie Elder Kent F. Richards und seine Frau.

Im Mai wird der Fort-Lauderdale-Florida-Tempel geweiht. Es ist geplant, dass im Laufe dieses Jahres weitere Tempel fertiggestellt und geweiht werden. Wir gehen davon, dass 2015 in vielen Teilen der Erde neue Tempel fertiggestellt und geweiht werden. Dieses Werk wird weitergehen. Wenn alle angekündigten Tempel fertiggestellt sind, werden wir weltweit 170 Tempel in Betrieb haben.

Im Moment konzentrieren wir uns darauf, die angekündigten Tempel fertigzustellen. Auch wenn wir in unmittelbarer Zukunft keine weiteren Tempel ankündigen werden, erkunden wir aber weiterhin, wo Bedarf an zusätzlichen Tempeln besteht und welche Standorte geeignet sind. Diese werden wir dann bei zukünftigen Generalkonferenzen ankündigen. Wir sind ein Volk, das Tempel errichtet und in den Tempel geht.

Meine Brüder und Schwestern, wir freuen uns nun auf die Botschaften, die uns heute und morgen überbracht werden. Diejenigen, die zu uns sprechen werden, haben sich bei der Vorbereitung ihrer Botschaft um Hilfe und Weisung vom Himmel bemüht.

Mögen wir alle, ob nun hier oder andernorts, mit dem Geist des Herrn erfüllt sein und erbaut und inspiriert werden, wenn wir nun zuhören und lernen. Im Namen Jesu Christi, unseres Heilands. Amen.