Handbuch 2:
Die Kirche führen und verwalten

 

6.3 Führung im Bereich Wohlfahrt auf Pfahlebene

 6.3.1

Der Pfahlpräsident

Der Pfahlpräsident leitet die Wohlfahrtsarbeit im Pfahl. Näheres zu seinen Aufgaben im Bereich Wohlfahrt finden Sie in Handbuch 1, 5.1.

 6.3.2

Der Pfahlrat

In den Sitzungen des Pfahlrats gehen die Führungsbeamten folgendermaßen auf Belange der geistigen und zeitlichen Wohlfahrt ein:

Sie stellen fest, welche Anliegen im Bereich Wohlfahrt im Pfahl bestehen, und suchen nach Möglichkeiten, wie darauf eingegangen werden kann. Es ist jedoch nicht ihre Aufgabe, die Wohlfahrtsprobleme der Gemeinden zu lösen.

Sie planen, wie die Führungsbeamten in Pfahl und Gemeinde in den Wohlfahrtsgrundsätzen unterwiesen werden können.

Sie besprechen, wie man die Führungsbeamten in der Gemeinde auf Mitglieder im Pfahl aufmerksam machen kann, die ihnen bei Wohlfahrtsbelangen helfen können.

Sie erstellen schriftlich einen einfachen Plan, wie der Pfahl auf Notfälle reagieren soll, und halten ihn auf dem Laufenden (siehe Handbuch 1, 5.1.3). Dieser Plan wird mit vergleichbaren Plänen anderer Pfähle im Koordinierungsrat und mit Notfallplänen der Kommunen abgestimmt.

Sie planen Aktivitäten zum Thema Wohlfahrt, wobei sie darauf achten, die Führungsbeamten der Gemeinden nicht übermäßig zu belasten.

Sie überlegen, wie die Aufträge, die der Pfahl im Bereich Wohlfahrt erhält, ausgeführt werden können.

Wenn Sie von einem Mitglied der Präsidentschaft der Siebziger oder der Gebietspräsidentschaft damit beauftragt werden, übernehmen sie in einer Wohlfahrtseinrichtung Leitungsaufgaben und unterstützen ihren Betrieb.

Wenn ein Bischof damit beauftragt wurde, sich um die Anliegen Durchreisender oder Obdachloser zu kümmern und ihnen zu helfen, legen die Mitglieder des Pfahlrats fest, wie diesem Bischof Mittel des Pfahles zur Verfügung gestellt werden.

 6.3.3

Die Pfahl-Fachberater für Wohlfahrt

Ein Mitglied der Pfahlpräsidentschaft oder ein damit beauftragter Hoher Rat kann einen Pfahl-Fachberater für Arbeit und weitere Fachberater für Wohlfahrt berufen. Diese Pfahl-Fachberater stehen dem Bischof und anderen Führungsbeamten der Gemeinde helfend zur Seite. Die Fachberater können bei Wohlfahrtsbelangen wie den unter 6.2.5 aufgeführten helfen.