Handbuch 2:
Die Kirche führen und verwalten

 

10.2 Die Aufgaben der Eltern und der Führungsbeamten

In erster Linie sind die Eltern für das geistige und körperliche Wohlergehen ihrer Kinder verantwortlich (siehe LuB 68:25-28). Die Bischofschaft und die JD-Führungsbeamtinnen unterstützen sie dabei, treten in dieser Aufgabe aber nicht an ihre Stelle. Sie bieten auf folgende Weise Unterstützung an:

Sie unterstützen die Eltern dabei, ihre Töchter auf die Segnungen des Tempels vorzubereiten, indem sie die unter 10.1.1 aufgeführten Ziele anstreben.

Sie fördern die Kommunikation zwischen den Jungen Damen und deren Eltern.

Sie sorgen dafür, dass die JD-Aktivitäten und andere Jugendveranstaltungen die Familie nicht übermäßig belasten oder mit Aktivitäten der Familie konkurrieren.

Die Führungsbeamten sind besonders einfühlsam gegenüber Jungen Damen, die aus einer Familie kommen, in der sie wenig im Evangelium unterstützt werden.