Handbuch 2:
Die Kirche führen und verwalten

 

10.4 Führerschaftssitzungen

 10.4.1

Die Sitzung des Gemeinderats

Die JD-Leiterin ist Mitglied des Gemeinderats (siehe Kapitel 4).

 10.4.2

Die Sitzung des Jugendkomitees der Bischofschaft

Der Bischof führt den Vorsitz im Jugendkomitee der Bischofschaft. Dieses Komitee setzt sich zusammen aus der Bischofschaft, einem der Assistenten des Bischofs im Priesterkollegium, den Präsidenten des Lehrer- und des Diakonskollegiums, den Klassenpräsidentinnen der Jungen Damen, dem Leiter der Jungen Männer und der Leiterin der Jungen Damen. Näheres dazu finden Sie unter 18.2.9.

 10.4.3

Die Sitzung der Gemeinde-JD-Leitung

Die JD-Leitung kommt regelmäßig zu einer Sitzung zusammen. Der Leiter führt den Vorsitz und leitet die Sitzung. Die Sekretärin ist ebenfalls anwesend, führt Protokoll und hält Aufträge schriftlich fest.

Die Tagesordnung kann die folgenden Punkte enthalten:

  1. 1.

    beurteilen, wie gut die Jungen Damen in den einzelnen Klassen die unter 10.1.1 aufgeführten Ziele erreichen; planen, wie man den einzelnen Jungen Damen helfen kann, die Ziele noch besser zu verwirklichen

  2. 2.

    Abschnitte aus den heiligen Schriften und Anweisungen der Führer der Kirche lesen und besprechen, die sich auf die Aufgaben der Sonntagsschulleitung beziehen

  3. 3.

    planen, wie die Klassenpräsidentschaften in ihren Pflichten geschult werden können

  4. 4.

    besprechen, wie gut die JD-Aktivitäten sind und wie man die Jungen Damen bei der Planung von Aktivitäten, die ihnen bei der Umsetzung der JD-Ideale helfen, einbeziehen kann

  5. 5.

    über den Evangeliumsunterricht am Sonntag sprechen und planen, wie man etwas verbessern kann

  6. 6.

    die Anwesenheitsberichte durchgehen; planen, wie man neuen Mitgliedern und weniger aktiven Jungen Damen helfen kann, an den Versammlungen teilzunehmen

  7. 7.

    das Budget und die Ausgaben der JD-Organisation besprechen

Die JD-Leitung kann die Beraterinnen und die Spezialistinnen bei Bedarf zu diesen Sitzungen einladen.

 10.4.4

Die Sitzung mit einem Ratgeber des Bischofs

Die JD-Leitung kommt regelmäßig mit dem Ratgeber des Bischofs zusammen, der die JD-Organisation betreut. In dieser Sitzung werden der Fortschritt und die Bedürfnisse einzelner Jungen Damen besprochen. Die Mitglieder der JD-Leitung erstatten Bericht, machen Vorschläge und besprechen die Pläne für Versammlungen und Aktivitäten. Wenn es angebracht ist, können die JD-Beraterinnen und die Klassenpräsidentschaften hinzugebeten werden, um Bericht zu erstatten und Weisung zu empfangen.

 10.4.5

Die Sitzung der Klassenpräsidentschaft

Jede Klassenpräsidentschaft kommt regelmäßig zu einer Präsidentschaftssitzung zusammen. Die Klassenpräsidentin leitet die Sitzung. Die Sekretärin ist ebenfalls anwesend, führt Protokoll und hält Aufträge schriftlich fest. Auch das Mitglied der JD-Leitung und die Beraterin, die für die betreffende Klasse zuständig sind, nehmen daran teil.

Die Tagesordnung kann die folgenden Punkte enthalten:

  1. 1.

    planen, wie man die Mädchen in der Klasse, einschließlich der neuen und weniger aktiven Mitglieder, stärken kann; außerdem planen, wie man Mädchen anderer Glaubensrichtungen integrieren kann

  2. 2.

    Abschnitte aus den heiligen Schriften und Anweisungen der Führer der Kirche lesen und besprechen, die sich auf die Aufgaben der Klassenpräsidentschaft beziehen

  3. 3.

    planen, einzelne Mädchen je nach Bedarf zu besuchen

  4. 4.

    besprechen, wie man jeder Jungen Dame helfen kann, im Programm Mein Fortschritt weiterzukommen

  5. 5.

    die Versammlungen und Aktivitäten der Klasse planen

  6. 6.

    überlegen, was in der Sitzung des Jugendkomitees der Bischofschaft besprochen werden soll (siehe 18.2.9)

  7. 7.

    Schulung durch die Gemeinde-JD-Führungsbeamtinnen zum Thema Führung

 10.4.6

Die Pfahl-JD-Führerschaftsversammlung

Die Pfahl-JD-Führerschaftsversammlung wird gewöhnlich einmal im Jahr abgehalten, wie unter 18.3.11 erläutert. Daran nehmen die Gemeinde-JD-Leitungen und die Sekretärinnen teil. Außerdem können bei Bedarf die Beraterinnen, Spezialistinnen sowie der für die Jungen Damen zuständige Ratgeber des Bischofs eingeladen werden.