Handbuch 2:
Die Kirche führen und verwalten

 

10.7 Das Programm Mein Fortschritt

Mein Fortschritt ist ein Leistungsprogramm, das Jungen Damen helfen soll, ihr Zeugnis von Jesus Christus zu stärken, sich auf ihre künftigen Aufgaben vorzubereiten und sich bereit und würdig dafür zu machen, heilige Tempelbündnisse einzugehen und zu halten.

Die Ziele des Programms sind in dem Heft Mein Fortschritt erläutert. Die Jungen Damen arbeiten mit ihren Eltern und den JD-Führungsbeamtinnen zusammen daran, Ziele zu setzen und zu erreichen, die auf den Idealen der Jungen Damen beruhen.

Nach sorgfältiger Überlegung von Eltern und JD-Führungsbeamtinnen können die Anforderungen des Programms für Mädchen mit besonderen Herausforderungen angepasst werden. Dabei wird berücksichtigt, was die einzelnen Mädchen brauchen, beispielsweise Mädchen mit Behinderungen oder Bildungsdefiziten, Mädchen, die sich nach ihrem 16. Geburtstag der Kirche angeschlossen haben oder wieder aktiv wurden, oder Mädchen, die nicht der Kirche angehören. Die Führerinnen müssen gründlich überlegen, wie sich Änderungen oder Ausnahmen für eine Einzelne auf andere auswirken können.

 10.7.1

Das Programm Mein Fortschritt bei den wöchentlichen Aktivitäten

Die JD-Führungsbeamtinnen und die Klassenpräsidentschaften können für die wöchentlichen Aktivitäten auch solche zum Programm Mein Fortschritt planen (siehe 10.8.1). Zum Beispiel könnten alle Jungen Damen einem Mädchen bei seinem Projekt helfen. Solche Gruppenaktivitäten müssen gebeterfüllt und gezielt ausgewählt und geplant werden, damit das Programm Mein Fortschritt für jedes Mädchen etwas Persönliches bleibt.

 10.7.2

Abzeichen, Urkunden und Auszeichnungen

Die Führungsbeamten können beim Versand Urkunden und Auszeichnungen für das Programm Mein Fortschritt bestellen. Die Finanzierung erfolgt über das Gemeindebudget.

 10.7.3

Die Aufgaben der Führungsbeamten im Programm Mein Fortschritt

Die JD-Führungsbeamtinnen

Wenn ein Mädchen 12 Jahre alt wird, verabreden die Zweite Ratgeberin in der JD-Leitung und die Beraterin für die Bienenkorbmädchen ein Treffen mit der Jungen Dame und deren Eltern. Ein Mitglied der Klassenpräsidentschaft der Bienenkorbmädchen kann ebenfalls dabei sein.

Die JD-Führungsbeamtinnen überreichen der Jungen Dame das Buch Mein Fortschritt und erklären ihr und ihren Eltern das Programm. Sie regen die Eltern an, ihre Tochter bei der Auswahl und Durchführung der Erfahrungen und Projekte für das Programm Mein Fortschritt zu unterstützen. Sie erklären, dass die Mutter ebenfalls das Programm absolvieren und eine Auszeichnung erlangen kann. Auch andere Frauen können das Mädchen unterstützen und das Programm selbst absolvieren.

Die JD-Führungsbeamtinnen überreichen der Jungen Damen die Broschüre Für eine starke Jugend und das Buch Treu in dem Glauben (falls ihr dies der Bischof noch nicht überreicht hat). Sie überreichen ihr auch einen Anhänger mit dem Emblem der Jungen Damen; dieser Anhänger kann beim Versand bestellt werden.

Die JD-Führungsbeamtinnen weisen eine Junge Dame, die in die Organisation eintritt, wenn sie älter als 12 Jahre ist, auf dieselbe Weise ein.

Weitere Anweisungen für Eltern und Führungsbeamte finden Sie im Buch Mein Fortschritt.

Der Bischof

Wenn eine Junge Dame das gesamte Programm Mein Fortschritt erfüllt hat, führt der Bischof mit ihr ein Interview. Das kann im Rahmen der jährlichen oder halbjährlichen Unterredung geschehen. Er kann die Grundsätze in der Broschüre Für eine starke Jugend als Anleitung verwenden. Er kann auch überprüfen, ob sie die Abendmahlsversammlung besucht, am Seminar teilnimmt (wo das Seminar durchgeführt wird) oder im Buch Mormon liest. Wenn er feststellt, dass sie die Auszeichnung für die Junge Dame erhalten kann, unterschreibt er in ihrem Buch Mein Fortschritt. Er kann ihr die Auszeichnung in einer Abendmahlsversammlung überreichen.