Videos im Gemeindehaus zeigen


Um sicherzustellen, dass die Technik dem Geist während des Unterrichts nicht abträglich ist, laden Sie die Videos am besten im Voraus herunter, anstatt sich auf die Internetverbindung in Ihrem Gemeindehaus zu verlassen.

Gemeindehäuser haben eine begrenzte Bandbreite, die von verschiedenen Benutzern einer Gemeinde gleichzeitig beansprucht werden kann. Dies kann dazu führen, dass das Video stockt oder das Abspielen gänzlich abgebrochen wird und das Zuschauen keine Freude bereitet.

Ein Video herunterladen

Ein Video abspielen


Ein Video herunterladen

Ein Video auf einen Laptop herunterladen

Da die meisten Laptops bereits einen Bildschirm haben, der groß genug ist, dass alle Unterrichtsteilnehmer alles darauf gut erkennen können, ist dies die einfachste Variante, ein Video im Unterricht abzuspielen. Für größere Klassen sollten Sie zusätzlich Lautsprecher mitnehmen, um die Lautstärke zu erhöhen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Video auf Ihren Computer herunterzuladen:

  1. Klicken Sie auf den Link zum Video.
  2. Wenn das Video aufgerufen wird, sehen Sie einen Link zum Herunterladen. Klicken Sie auf Herunterladen.
  3. Wählen Sie die Größe aus, in der Sie das Video herunterladen möchten. Es dauert länger, größere Dateien herunterzuladen, doch dafür ist die Videoqualität besser. Wenn Sie die Videos auf ein iPhone oder ein Smartphone mit Android-Betriebssystem überspielen möchten, sollten Sie die 1080p-Variante (sofern verfügbar) nicht herunterladen, da dieses Format unter Umständen nicht mit Ihrem Smartphone kompatibel ist.
  4. Es kann sein, dass Sie die Datei umbenennen und den Speicherort auswählen können. Sollte das der Fall sein, geben Sie der Datei einen Namen, der sich leicht merken lässt, und speichern Sie sie unter einem geeigneten Pfad ab. Klicken Sie dann auf Speichern.

Sollte Ihr Computer Sie den Speicherort nicht aussuchen lassen, wird die Datei normalerweise in den Ordner „Downloads“ heruntergeladen. Sie können Ihren Ordner „Downloads“ in Windows 7 finden, indem Sie auf die Schaltfläche „Start“ klicken und „Downloads“ eingeben. In Windows XP klicken Sie auf „Start“. Rufen Sie anschließend den Ordner „Meine Dateien“ aus und suchen Sie Ihren Ordner „Downloads“ heraus. Auf einem Mac klicken Sie auf „Finder“ und dann auf Ihren Benutzernamen, um den Ordner „Downloads“ aufzurufen.

Um das Video abzuspielen, klicken Sie doppelt auf die Datei. Ihr Computer lädt einen Video-Player und spielt das Video ab.

Ein Video auf einen Tablet-PC oder ein Smartphone herunterladen

Apple

Wenn Sie ein iPad oder iPhone haben, können Sie die Videos auf Ihr Gerät herunterladen und sie dann im Unterricht abspielen – sei es auf dem Gerät selbst oder indem Sie es über einen Adapter an einen Fernseher anschließen. Sie haben zwei Möglichkeiten, Videos herunterzuladen: entweder über die App „Archiv Kirchenliteratur“ (Gospel Library) oder indem Sie die Videos von Ihrem Computer auf Ihr mobiles Gerät per USB-Kabel übertragen.

Sollten Sie die App „Archiv Kirchenliteratur“ noch nicht heruntergeladen haben, suchen Sie diese zunächst im AppStore Ihres Geräts heraus und laden Sie sie sich herunter.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Filme über das Archiv Kirchenliteratur herunterzuladen:

  1. Da Videodateien groß sind (jeweils 20 bis 30 MB), sollten Sie diese Videos lieber über ein WLAN-Netzwerk als ein mobiles Netzwerk herunterladen. Um das WLAN zu aktivieren, tippen Sie auf Einstellungen, schalten Sie das WLAN ein und stellen Sie die Verbindung zu einem Netzwerk her.
  2. Tippen Sie auf die Schaltfläche „Startseite“, um im Archiv Kirchenliteratur auf die Startseite zu gelangen.
  3. Rufen Sie im Menü Archiv verwalten > Videos auf und dann den Abschnitt, den Sie sich ansehen möchten.
  4. Tippen Sie das Video an, das Sie herunterladen möchten. Sobald das Video heruntergeladen wird, ändert sich das Symbol von einem grünen Pfeil zu einem roten Kreis.

Hinweis: Um die Videodateien, die Sie heruntergeladen haben, abzuspielen, müssen Sie die Videos wie nachstehend beschrieben über Bereich „Videos“ des Archivs abrufen.

  1. Tippen Sie die Schaltfläche „Startseite“ an, um zur Startseite des Archivs zurückzuwechseln.
  2. Wählen Sie Videos und anschließend den Abschnitt, in dem das Video geführt wird, das Sie sich ansehen möchten.
  3. Tippen Sie das Video an, das Sie abspielen möchten.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Filme, die Sie auf Ihren Computer heruntergeladen haben, per USB-Kabel auf Ihr iPad oder iPhone zu übertragen:

Hinweis: Diese Anleitung gilt für ein iPhone 4S mit iOS 6 und iTunes 11. Bei anderen Geräten und Softwareversionen weichen sind die einzelnen Schritte möglicherweise etwas anders. Sollten Sie nicht die aktuelle Version der iTunes nutzen (die Sie benötigen, um die Dateien auf Ihr Gerät zu übertragen), öffnen Sie die Seite http://www.apple.com/itunes und laden Sie sich die Software herunter. Um Ihr iPhone auf das Betriebssystem iOS 6 zu aktualisieren, schließen Sie Ihr iPhone mit dem USB-Kabel an Ihren Computer an. Klicken Sie in den iTunes auf die Registerkarte „Zusammenfassung“, dann auf Nach Updates suchen und installieren Sie das Update.

  1. Öffnen Sie iTunes.
  2. Wählen Sie in der oberen linken Ecke im Dropdown-Menü von iTunes Filme aus.
  3. Klicken Sie in der mittleren Registerkarte auf Eigene Videos.
  4. Ziehen Sie die Videos, die Sie auf Ihren Computer heruntergeladen haben, bei iTunes in diese Fläche.
  5. Schließen Sie Ihr iPhone oder iPad per USB-Kabel an Ihren Computer an. iTunes erkennt Ihr Gerät und zeigt oben rechts eine Registerkarte iPhone oder iPad an.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche iPhone oder iPad, um die Medien auf Ihrem Gerät zu verwalten.
  7. Klicken Sie auf die Registerkarte Filme.
  8. Wählen Sie das Kästchen Filme synchronisieren an.
  9. Wählen Sie das Kästchen neben den Filmen an, die Sie synchronisieren möchten. (Hinweis: Wenn Sie alle Videos synchronisieren, nimmt das unter Umständen viel Speicherplatz auf Ihrem Gerät ein.)
  10. Klicken Sie auf Anwenden bzw. Synchronisieren.

Unter iOS 6 werden die Videos in die Videos-App auf Ihrem iPhone synchronisiert. Wenn Sie diese App nicht finden können, öffnen Sie Ihre Startseite, navigieren Sie nach rechts und geben Sie „Videos“ ein, um die App herauszusuchen.

Android

Wenn Sie einen Tablet-PC oder ein Smartphone mit Android-Betriebssystem haben, können Sie die Videos auf Ihr Gerät herunterladen und diese im Unterricht zeigen – entweder auf dem Gerät selbst oder indem Sie es über einen Adapter an einen Fernseher anschließen. Sie haben zwei Möglichkeiten, Videos herunterzuladen: entweder über die App „Archiv Kirchenliteratur“ (Gospel Library) oder indem Sie die Videos von Ihrem Computer auf Ihr mobiles Gerät per USB-Kabel übertragen.

Sollten Sie die App „Archiv Kirchenliteratur“ noch nicht heruntergeladen haben, suchen Sie diese zunächst im AppStore Ihres Geräts heraus und laden Sie sie sich herunter.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Filme über das Archiv Kirchenliteratur herunterzuladen:

  1. Da Videodateien groß sind (jeweils 20 bis 30 MB), sollten Sie diese Videos lieber über ein WLAN-Netzwerk als ein mobiles Netzwerk herunterladen. Schalten Sie die WLAN-Funktion Ihres Geräts ein.
  2. Tippen Sie auf die Schaltfläche „Startseite“, um auf die Startseite für das Archiv Kirchenliteratur zu gelangen.
  3. Navigieren Sie zu dem Abschnitt, in dem die Videos aufgeführt sind, die Sie herunterladen möchten.
  4. Tippen Sie auf den Link zum Video.
  5. Tippen Sie auf Herunterladen.

Das Video wird auf Ihr Gerät heruntergeladen. Wenn Sie sich eine Liste der heruntergeladenen Filme ansehen möchten, tippen Sie auf die Menü-Taste und anschließend auf Manage Media (Medien verwalten).

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Filme, die Sie auf Ihren Computer heruntergeladen haben, mit einem USB-Kabel auf Ihr mobiles Gerät zu übertragen:

  1. Laden Sie alle Videos, die Sie brauchen, auf einen Computer herunter.
  2. Verbinden Sie Ihren Computer per Mikro-USB-Kabel mit Ihrem mobilen Gerät.
  3. Klicken Sie auf Ihrem Computer auf die SchaltflächeStart (links unten) und anschließend auf Computer. Das Gerät erscheint im Abschnitt „Tragbare Geräte“.
  4. Klicken Sie doppelt Sie auf Ihr Gerät und navigieren Sie zu einem Speicherort.
  5. Erstellen Sie einen neuen Ordner, beispielsweise „Kirchenvideos“. (Um einen neuen Ordner zu erstellen, klicken Sie mit der rechten Maustaste wählen Sie „Neu“ > „Ordner“.)
  6. Ziehen Sie die heruntergeladenen Videodateien in den neu erstellten Ordner und warten Sie darauf, dass Ihr Gerät mit der Synchronisierung beginnt. (Der Fortschritt der Synchronisierung wird auf Ihrem mobilen Gerät angezeigt.)
  7. Klicken Sie auf Ihrem Gerät auf die Schaltfläche Startseite und starten Sie die App Eigene Dateien oder die App Dateien.
  8. Suchen Sie über die App „Eigene Dateien“ den Ordner heraus, in dem Sie die Videos abgelegt haben. Tippen Sie dann auf ein Video, um es abzuspielen.

Hinweis:Wenn die App „Meine Dateien“ nicht angezeigt wird (Kindle Fire-Geräte haben sie zum Beispiel nicht), gehen Sie in den AppStore Ihres mobilen Geräts und suchen Sie nach einem Datei-Explorer-Programm und installieren Sie dieses, damit Sie Dateien finden können. (Suchen Sie mit einer allgemeinen Bezeichnung wie „Datei-Explorer“, um eine Liste geeigneter Anwendungen anzuzeigen, und installieren Sie eine davon.)

Eine DVD erstellen

Eine weitere Möglichkeit ist, heruntergeladene Videos auf eine DVD zu brennen, um sie mit einem DVD-Spieler abzuspielen.

Beachten Sie, dass, zwar die meisten Computer Dateien auf DVD brennen können, der DVD-Spieler in der Gemeinde die Dateien jedoch nicht automatisch abspielt, es sei denn, die DVD hat ein Menü, über das Sie die Datei anwählen können. Deshalb reicht es nicht aus, die Datei nur auf eine DVD zu brennen, sondern Sie müssen auch ein Menü für die DVD erstellen. Dazu benötigen Sie eine DVD-Brennsoftware.

Darüber hinaus müssen Sie darauf achten, dass Sie die richtige Art DVD für den DVD-Spieler in Ihrem Gemeindehaus auswählen. Sie müssen eine Video-DVD statt einer Daten-DVD verwenden. Bevor Sie eine DVD brennen, bringen Sie bitte in Erfahrung, um welches Modell es sich bei dem DVD-Spieler genau handelt, und schlagen Sie in der Bedienungsanleitung nach, welche Arten von gebrannten DVDs sich damit gut abspielen lassen.

Die Kirche hat keine konkreten Empfehlungen für DVD-Software – viele Programme sind gut geeignet.

Mit der DVD können Lehrer einfach die DVD mit dem Fernseher/DVD-Spieler des Gemeindehauses im Unterricht abspielen.


Ein Video abspielen

Mobile Endgeräte mit einem Fernseher verbinden

Sobald Sie die Videos auf Ihr Gerät heruntergeladen haben, haben Sie zwei Möglichkeiten, sie während des Unterrichts abzuspielen:

  • Spielen Sie sie auf dem Gerät selbst ab.Sollten Sie eine kleine Klasse haben, die das Video gut auf Ihrem mobilen Gerät mitverfolgen kann, ist diese Variante hervorragend. Lassen Sie die Unterrichtsteilnehmer nahe heranrücken und schauen Sie mit ihnen gemeinsam das Video.
  • Schließen Sie das Gerät an einen Fernseher an. Für größere Klassen müssen Sie Ihren Tablet-PC oder Ihr Smartphone an einen Fernseher anschließen, damit die Schüler das Video sehen und hören können. Schließen Sie das Gerät entweder per HDMI-Kabel oder über ein Kompositkabel an, je nachdem, was verfügbar ist.

HDMI-Kabel

Wenn Sie Ihr Gerät an einen Fernseher anschließen müssen, bringen Sie zunächst in Erfahrung, ob der Fernseher im Gemeindehaus einen HDMI-Anschluss hat (dieser ist bei LCD-Flachbildschirmen üblich). Der HDMI-Anschluss ist die einfachste Möglichkeit, Videos von Ihrem Gerät abzuspielen.

Wenn Ihr Fernsehgerät einen HDMI-Anschluss hat, brauchen Sie ein HDMI-Kabel und, falls Sie iOS verwenden, einen Adapter, über den Sie Ihr Gerät mit dem HDMI-Anschluss verbinden können.

Android-Geräte haben oft einen eingebauten Mini-HDMI-Anschluss. Sollte das der Fall sein, brauchen Sie nur ein HDMI-Kabel mit einem Mini-HDMI-Stecker auf der einen und einem normalen HDMI-Stecker auf der anderen Seite, über das Sie Ihr Gerät an den Fernseher anschließen.

Apple-Geräte erfordern einen Adapter, da sie keinen eingebauten Mini-HDMI-Anschluss haben. Der Adapter für das iPhone lässt sich am Hauptanschluss anschließen. Sie können ein normales HDMI-Kabel anschließen (Sie benötigen kein Mini-HDMI-Kabel).

Um diese Adapter zu finden, können Sie im Internet mit Begriffen wie „iPhone 4S mit HDMI verbinden“ oder „Android-Geräte mit HDMI verbinden“ suchen. Der genaue Adapter, den Sie brauchen, ist von Ihrem Gerät abhängig.

Beachten Sie, dass dem Apple-Adapter kein HDMI-Kabel beigefügt ist. Sollten Sie ein HDMI-Kabel brauchen, ist dies mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Composite-Adapterverbindung

Wenn es in Ihrem Gemeindehaus nur Röhrenfernseher gibt (diese Fernseher haben keinen HDMI-Anschluss) benötigen Sie einen Composite-Adapter, der sich an den roten, gelben und weißen Anschluss am Röhrenfernseher anschließen lässt.

Adapter für Composite-Anschlüsse sind auch für iOS-Geräte und einige Android-Geräte verfügbar. (Suchen Sie im Internet mit Begriffen wie „iPhone 4S mit Röhrenfernseher verbinden“ oder, bei einem Android-Gerät, „Mikro-USB mit Röhrenfernseher verbinden“.)

Solche Adapter kosten etwa 30 Dollar. Der Adapter überträgt auf den Fernsehschirm das, was Sie im Display Ihres mobilen Geräts sehen.

VGA-Adapter

Wenn Sie einen Laptop mit dem Fernseher im Gemeindehaus verbinden, benötigen Sie auch einen Adapter. Wenn Ihr Laptop und der Fernseher einen HDMI-Anschluss haben, nutzen Sie diese Option.

Haben Sie nur einen VGA-Anschluss (den gleichen Anschluss, den Sie verwenden, um Ihren Laptop mit einem Monitor zu verbinden), benötigen Sie einen VGA-Adapter, den Sie entweder an den HDMI-Anschluss des Fernsehers anschließen, oder einen VGA-Adapter, den Sie an einen Composite-Anschluss anschließen, oder – wie im vorherigen Bild – an den VGA-Anschluss an Ihrem Fernseher.

Das Video abspielen

Sobald Sie den Adapter mit dem Fernseher verbunden haben, müssen Sie auswählen, auf welche Weise das Bild an das Fernsehgerät übertragen wird. Suchen Sie nach einer Schaltfläche mit der Bezeichnung „Eingang“ (oder so ähnlich) und betätigen Sie sie, um die Art Eingang auszuwählen, die Sie benutzen, beispielsweise HDMI.

Sobald der TV-Eingang mit Ihrem Gerät verbunden ist, wird auf dem Bildschirm das Video angezeigt, das Sie auf Ihrem Gerät abspielen. Bei den meisten Android-Geräten wird einfach der gesamte Bildschirm auf dem Fernseher wiedergegeben. Bei Geräten von Apple wird eine Meldung angezeigt wie „Mit Fernseher verbunden“.

Sollten Sie diese nicht sehen, ist der Eingang am Fernseher nicht mit Ihrem Gerät verbunden. Ziehen Sie den Adapter heraus, warten Sie ein paar Sekunden und schließen Sie den Adapter dann wieder an. Stellen Sie sicher, dass die Kabel im Anschluss richtig eingerastet sind. Sollten Sie immer noch Probleme haben, vergewissern Sie sich am Fernseher, dass Sie den richtigen Eingang ausgewählt haben.

Wenn Sie erfolgreich eine Verbindung herstellen und das Video abspielen, es dann aber für einen längeren Zeitraum anhalten, läuft der Video-Modus auf Ihrem Gerät möglicherweise aus. Wenn das eintritt, trennen Sie den Adapter und stecken Sie ihn dann wieder ein, um den Video-Modus neu zu starten.


Andere Methoden

Sie können sich gern auch anderer Methoden bedienen, um im Unterricht Videos zu zeigen. Hier einige Alternativen:

Fernsehgeräte mit USB-Anschlüssen, die eine Videowiedergabefunktion haben

Sollte Ihr Fernseher ein USB-Laufwerk haben, das eine Videowiedergabe unterstützt, können Sie Videos auf ein USB-Laufwerk herunterladen und dieses direkt an den Fernseher anschließen.

Seien Sie sich aber bewusst, dass fast keine USB-Anschlüsse an den in Gemeindehäusern üblicherweise verwendeten Fernsehern über diese Funktion verfügen. Die meisten USB-Anschlüsse zeigen einfach eine Slideshow.

Im Laufe der Zeit werden wohl Fernseher mit USB-Anschlüssen und Wiedergabefunktion zur Anschaffung in Gemeindehäusern empfohlen. Jedoch liegt die Nutzungszeit für Fernseher im Gemeindehaus bei etwa 15 Jahren; daher wird es wohl noch eine ganze Weile die verschiedensten Fernseher in den Gemeindehäusern geben.


Western Digital TV Media Player

Manche Pfähle, die Röhrenfernseher haben, schaffen sich Western Digital TV Media Player (WD TV), die einen USB-Eingang haben. Die WD TV Media Player (diese kosten weniger als 100 Dollar) verfügen sowohl über einen Composite- als auch einen HDMI-Anschluss. Benutzer können die Dateien auf dem USB-Laufwerk mithilfe einer Fernbedienung durchsehen. Dies ist eine Möglichkeit, wie Pfähle mit Röhrenfernsehern den Lehrern das Abspielen von Videos mittels USB-Laufwerke erleichtern.

Pfähle, die diese Option nutzen, können sogar einfach einen USB-Stick im Gerät lassen, damit die Lehrer nicht ihren eigenen mitbringen müssen.

Der Western Digital TV wird vom Gemeindehaus-Technik-Team empfohlen. Näheres rund um dieses Gerät können Sie auf der Support-Website für Sekretäre erfahren.

Der Roku 2 XS-Player ähnelt dem WD TV, hat aber zwei Nachteile: Jemand muss das Roku-Konto per Kreditkarte aktivieren, und hin und wieder werden Werbebanner angezeigt.


Hilfe in Anspruch nehmen

Sollten Sie Hilfe bei der Videonutzung benötigen, rufen Sie das LDSTech Forum unter https://tech.lds.org/forum auf und stellen Sie Ihre Frage im Bereich „Digital Presentation“.

Im LDSTech Forum kommen zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter und Angestellte zu Wort, die viel über Videopräsentation in Gemeindehäusern wissen und Lösungen aufzeigen möchten.

Sie können auch den Pfahl- oder Gemeinde-Fachberater für Technik um Hilfe bitten.