Die Verheißungen eines Propheten

von den Siebzigern

Drucken Weitergeben

    „Forscht in diesen Geboten, denn sie sind wahr und treu, und die Prophezeiungen und Verheißungen, die darin sind, werden sich alle erfüllen.“ (LuB 1:37.)

    Die Verheißungen eines Propheten

    Ich habe in meinem Leben immer wieder die Erfahrung gemacht, dass wir die verheißenen Segnungen erhalten, wenn wir den Lehren unserer Propheten folgen. Auf der Frühjahrs-Generalkonferenz 1986 verhieß Präsident Ezra Taft Benson (1899–1994), dass der Heilige Geist mit uns sein wird, wenn wir als Familie regelmäßig gemeinsam in den heiligen Schriften lesen. 1

    Meine liebe Frau und ich entschlossen uns, diesen Rat zu befolgen. Wir nahmen uns vor, mit unseren drei Kindern – Jorge, 10, Susi, 9, und Luis, 3 Jahre – jeden Tag ein Kapitel aus dem Buch Mormon zu lesen. Wir lasen jeden Tag, jeder las abwechselnd einen Vers. Obwohl Luis noch nicht lesen konnte, wollte er mitmachen. Er saß auf meinem Schoß, das Gesicht mir zugewandt, und das Buch Mormon lag zwischen uns. Als ich mit dem Lesen an der Reihe war, folgten wir beide meinem Finger, mit dem ich auf jedes Wort zeigte, und Luis wiederholte jedes Wort, das ich vorlas. Dabei sah er die Wörter verkehrt herum vor sich.

    Kurz bevor er fünf Jahre alt wurde, fragte Luis: „Wann darf ich denn lesen?“

    Wir erklärten ihm, wenn er ein bisschen älter sei, könne er in die Schule gehen und dort würde er lesen lernen.

    Er antwortete: „Ich kann schon lesen!“

    Erstaunt gab ich ihm ein Buch Mormon. Er schlug das Buch verkehrt herum auf, hielt es also kopfüber und las fehlerfrei vor. Er hatte im Lauf unseres Schriftstudiums lesen gelernt!

    Als Luis sechs Jahre alt war, begleitete er mich manchmal, wenn ich Mitglieder der Kirche besuchte. Ich bat ihn, Zeugnis zu geben und einen kurzen Gedanken aus den heiligen Schriften vorzulesen, den ich ihm erklärt hatte. Wann immer er aus dem Buch Mormon vorlas, hielt er es verkehrt herum und schaute kopfüber auf den Text.

    Ich gebe euch mein Zeugnis, dass ihr die Verheißungen des Herrn besser verstehen und wissen werdet, was er von euch erwartet, wenn ihr schon als kleines Kind damit beginnt, in den heiligen Schriften zu lesen. Eines Tages werdet ihr Vater oder Mutter werden und selbst kleine Kinder haben. Bringt ihnen bei, in den heiligen Schriften zu lesen, dann werdet ihr erleben, dass sich die Verheißung in Sprichwörter 22:6 erfüllt: „Erzieh den Knaben für seinen Lebensweg, dann weicht er auch im Alter nicht davon ab.“

    Luis ist gerade dabei, sein Universitätsstudium zu beenden, und er arbeitet den ganzen Tag. Egal, wie spät er von der Arbeit, der Universität oder von seinen Aufgaben in der Kirche nach Hause kommt: Er liest immer ein Kapitel im Buch Mormon, bevor er zu Bett geht. Die Verheißung des Propheten ist wahrhaftig in Erfüllung gegangen. Dadurch, dass wir dieses heilige Buch lesen, ist unsere Familie reich gesegnet worden und wir fühlen uns eng verbunden.

    Bitte lest jeden Tag in den heiligen Schriften. Wenn möglich, lest sie gemeinsam mit eurer Familie. Ich lege euch Jungen ans Herz, euch auf eine Mission vorzubereiten. Ich bitte euch, dass ihr euch vornehmt, für alle Ewigkeit im Tempel gesiegelt zu werden. Und schließlich möchte ich euch an den inspirierten Rat von Präsident Gordon B. Hinckley (1910–2008) erinnern: „Ihr braucht so viel Bildung, wir ihr euch nur aneignen könnt. … Ob ihr nun Kühlschränke repariert oder die Arbeit eines hoch qualifizierten Chirurgen macht – ihr müsst lernen.“ 2

    Meine lieben Kinder, hört auf eure Lehrer, seid im Unterricht aufmerksam, gebt euer Bestes und lernt alles, was ihr könnt. Der Herr hält reichen Segen für euch und eure Familie bereit. Unsere Pflicht ist es, dem Propheten zu folgen, denn er kennt den Weg. 3

    Im Alter von sechzehn Jahren, nicht lange nach seiner Taufe.

    Sein Sohn Luis im Alter von vier Jahren.

    Abdruck der Fotos mit freundlicher Genehmigung von Elder Octaviano Tenorio; Illustration von Robert A. McKay

    Quellenangaben anzeigen

      Anmerkungen

    1.   1.

      Siehe Ezra Taft Benson, „The Power of the Word“, Ensign, Mai 1986, Seite 81

    2.   2.

      Gordon B. Hinckley, „Rat und Gebet eines Propheten für die Jugend“, Liahona, April 2001, Seite 34f.

    3.   3.

      „Folg dem Propheten!“, Liederbuch für Kinder, Seite 58