Gebete und Lieder bringen uns dem himmlischen Vater näher

Michael John U. Teh


Elder Michael John U. Teh
„Das Lied der Rechtschaffenen ist ein Gebet für mich, und es wird mit einer Segnung auf ihr Haupt beantwortet werden.“ (LuB 25:12.)

Gebete und Lieder bringen uns dem himmlischen Vater näher

Als ich ein kleiner Junge war, verlor ich oft etwas. Ich suchte dann überall, konnte es aber nicht finden. Nachdem ich zwei oder drei Mal durchs Haus gegangen war, ohne es zu finden, betete ich zum himmlischen Vater und bat ihn um Hilfe. Wenn ich mich dann noch einmal auf die Suche machte, fand ich, was ich verloren hatte. Das erlebte ich als Kind mehrmals. Durch diese Erlebnisse lernte ich, darauf zu vertrauen, dass der himmlische Vater meine Gebete hört und erhört.

Als ich älter wurde, wurde mein Zeugnis weiter gefestigt, weil der himmlische Vater mir Antwort auf meine Gebete gab. Der himmlische Vater lässt euch nie im Stich. In den heiligen Schriften steht: „Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet.“ (Matthäus 7:7.) Ich weiß: Wenn ihr mit aufrichtigem Herzen und wirklichem Vorsatz fragt, dann gibt euch der himmlische Vater die Antworten, die ihr sucht.

Als Kind mochte ich die PV-Lieder sehr. Ich sang sie sehr gern, auch wenn ich nicht immer alle Wörter verstand. Als ich älter wurde, erinnerte ich mich an die Lieder. Sie halfen mir, das Richtige zu tun. Ich singe die Lieder immer noch sehr gern. Ich erinnere mich an: „Drei Farben, sie leuchten so bunt und schön: Rot, Gelb und Blau. Wir sollen sie als ein Symbol verstehn, das wissen wir genau.“ 1 Ich kenne auch noch: „Siehst du mal ein Flunschgesicht, lass es nicht so stehn! Dreh es einfach schnell herum, ein Lächeln will man sehn.“ 2 Das Lied über den klugen Mann und den törichten Mann gehört auch zu meinen Lieblingsliedern. 3

Ich weiß, dass die PV-Lieder mir immer wieder Kraft gegeben haben. Jetzt macht es mir Freude, wenn ich sehe, wie Kinder die PV-Lieder lernen. Ich weiß, dass die Lieder euch genauso helfen werden, wie sie mir geholfen haben.

Dadurch, dass ich als kleiner Junge betete und PV-Lieder sang, lernte ich den himmlischen Vater kennen. Ich weiß, dass ich ein Kind Gottes bin. Das habe ich schon immer gewusst. Selbst wenn ich Fehler mache, ist er liebevoll und großzügig. Außerdem habe ich erfahren: Auch wenn wir nur etwas ganz Kleines und Einfaches richtig machen, schüttet er Segnungen über uns aus. Daran gibt es keinen Zweifel. Er kennt mich. Er liebt mich. Ich bin sein Sohn.

Wie ich seid auch ihr Kinder unseres himmlischen Vaters. Was auch geschieht, selbst wenn andere sich von euch abwenden – der Vater im Himmel verlässt euch nicht. Er ist immer da. Er liebt euch.

Illustration von Matt Smith

Nach einem Gespräch mit Elder Michael John U. Teh von den Siebzigern, derzeit Zweiter Ratgeber in der Präsidentschaft des Gebiets Philippinen; das Gespräch führte Sarah Cutler

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Elder Teh

Quellenangaben anzeigen

    Anmerkungen

  1.   1.

    „Unsere PV-Farben“, Liederbuch für Kinder, Seite 131

  2.   2.

    „Ein Lächeln“, Liederbuch für Kinder, Seite 128

  3.   3.

    Siehe „Der kluge Mann“, Liederbuch für Kinder, Seite 132