„Was bedeutet es, das Priestertum Gottes zu ehren?“

Das Priestertum ist die Macht, durch die der Vater im Himmel und Jesus Christus ihr Werk vollbringen. Es ist die größte Macht auf Erden. Durch das Priestertum werden heilige Handlungen vollzogen, Segen gegeben, Tempelarbeit verrichtet, das Evangelium verkündet und Wunder vollbracht.

Priestertumsträger vertreten den Erretter, sie ehren also ihr Priestertum, indem sie so handeln, wie der Erretter handeln würde, wenn er hier wäre. Sie ehren das Priestertum, indem sie so leben, dass sie seiner würdig sind. Sie ehren das Priestertum durch ihre Kleidung, ihr Verhalten, ihre Worte, ihren Dienst und sogar ihre Gedanken.

Auch die Mädchen können das Priestertum ehren, indem sie ihren Taufbund halten und andächtig an heiligen Handlungen des Priestertums, wie dem Abendmahl oder der Tempelarbeit, teilnehmen. Sie können ihren Vater, ihre Brüder und andere Priestertumsträger darin unterstützen, dass sie die Gebote halten und würdig leben, um ihren Aufgaben im Priestertum nachkommen zu können.

Wir alle können das Priestertum ehren, indem wir treu unsere Berufungen erfüllten, diejenigen achten, die das Priestertum tragen, das Werk achten, das durch das Priestertum bewerkstelligt wird, und die heiligen Handlungen und die Bündnisse achten, die wir durch das Priestertum empfangen können.

Verhalte dich wie jemand, der Gott vertritt

Wenn wir auch nur anfangen zu begreifen, wie wunderbar es ist, dass Gott uns dieses Geschenk gewährt, fällt es uns nicht schwer, das Priestertum zu ehren: Sei dankbar und achte die Macht, die dir anvertraut wurde, und verhalte dich entsprechend. Frage dich: Wenn alle in meiner Umgebung wüssten, dass ich mit Gottes Macht ausgestattet bin, hätten sie dann eine bessere oder eine schlechtere Meinung von Gott? Das Priestertum zu ehren bedeutet: Dir ist bewusst, dass du in gewisser Weise Gott vertrittst, und du bemühst dich nach besten Kräften, durch dein Verhalten zu zeigen, dass du sein Vertrauen nicht missbrauchen willst.

Mason R., 19, Colorado, USA

Sei tugendhaft

Als Mädchen könnte ich sagen, dass ich das Priestertum nicht zu ehren brauche. Aber auch die Mädchen müssen das Priestertum ehren. Wir ehren das Priestertum, indem wir tugendhaft sind. Wir ehren das Priestertum, indem wir den Jungen helfen, reine Gedanken zu haben. Wir kleiden uns anständig und bedienen uns einer sauberen Ausdrucksweise. Damit helfen wir den Jungen, das Priestertum zu ehren, und somit ehren auch wir das Priestertum.

Marisa B., 14, Arizona, USA

Erfülle deine Pflicht vor Gott

Meiner Meinung nach ehrt man das Priestertum vor allem dadurch, dass man das tut, was der Herr tun würde, wenn er hier auf der Erde wäre, denn wir vertreten ja Jesus Christus. Das Priestertum zu ehren bedeutet, dass wir alle Verpflichtungen, Aufgaben und Versprechen erfüllen, die wir Gott gegenüber eingegangen sind, als wir zum Priestertum ordiniert wurden. Indem wir sein Priestertum ehren, folgen wir seinem Gebot, uns zu erheben und unser Licht leuchten zu lassen, damit es den Nationen ein Banner sei (LuB 115:5). Wir zeigen anderen, dass es auf der Erde viele bevollmächtigte Diener Gottes gibt.

Bismarck B., 18, Santo Domingo, Dominikanische Republik

Zeige Achtung vor dem Priestertum

Das Priestertum zu ehren bedeutet für mich, dass ich es voll Achtung und Zuversicht gebrauche. Wenn man als Träger des Aaronischen Priestertums das Priestertum und das Abendmahl so achtet, wie wir es in unserer Gemeinde tun, macht man ganz besondere Erfahrungen beim Vorbereiten und Austeilen des Abendmahls. Wir tragen immer ein weißes Hemd und eine Krawatte. Wir wissen, dass dies auch Einfluss auf die Gemeinde hat. Jedenfalls hat es Einfluss auf mich. Das Priestertum zu tragen ist das Beste, was mir je widerfahren ist.

Hansen B., 15, Texas, USA

Weiche nicht ab von deinen Grundsätzen

Das Priestertum zu ehren bedeutet, dass du dich von Situationen fernhältst, in denen du vielleicht von deinen Grundsätzen abweichen würdest. Als wir im Seminar das Alte Testament durchgenommen haben, haben wir in Genesis 39 gelesen, wie Josef in Ägypten sein Priestertum geehrt hat, indem er vor den Annäherungsversuchen von Potifars Frau davongelaufen ist.

Die Mädchen können uns helfen, das Priestertum zu ehren, indem sie sich an die Maßstäbe in der Broschüre Für eine starke Jugendhalten und sich anständig kleiden.

Joseph B., 16, Texas, USA

Ehre Gott

Ich denke, dass ich dem Vater im Himmel helfe, wenn ich das Priestertum ehre, das ja Gottes Macht ist, die dem Menschen gegeben worden ist, damit er im Namen Gottes handeln kann. Das Priestertum zu ehren bedeutet, Gott, seine Kirche und seine Gesetze zu ehren und dazu beizutragen, dass das Evangelium in allen Ländern verkündigt wird. Das Priestertum hat mir in meinem Leben schon viel geholfen. Ich bin dem Vater im Himmel sehr dankbar dafür und ebenso auch für die Segen, die ich bekommen habe.

Elexibeth D., 19, Zulia, Venezuela

Man muss das Priestertum zu schätzen wissen

Das Priestertum zu ehren bedeutet für mich, dass die jungen Männer die Gabe, die der Herr ihnen gegeben hat, achten und wertschätzen. Wenn ein Junge das Priestertum achtet, bin ich innerlich viel ruhiger und habe größeren Respekt vor ihm. Der Vater im Himmel hat ihm das Priestertum anvertraut, und ich finde, ein Junge hat die Pflicht, das Priestertum nicht nur zu tragen, sondern es auch zu schätzen.

Melinda B., 16, Washington, USA

Denk an den Erlöser

Das Priestertum ist die einzig wahre Macht Gottes auf der Erde und weist uns den Weg zu ihm zurück. Wenn wir darüber sprechen, dass wir das Priestertum ehren sollen, dann heißt das, dass wir den Weisungen von Präsident Thomas S. Monson und den übrigen Aposteln folgen. Wir können das Priestertum am besten dadurch ehren, dass wir diesen Weisungen folgen. So können wir auch immer an den Erlöser denken. Wenn wir an ihn denken, ist sein Geist mit uns. Wenn der Heilige Geist mit uns ist, blieben wir auf Kurs und geben ein gutes Beispiel, was die Grundsätze des Evangeliums angeht.

Sonntagsschulklasse: Kylie E., Jaiten B., Joseph E., Alexandra R., Kaylie V., Alisha F. und Haylee W. (nicht auf dem Foto); Idaho, USA

Die Antworten sollen Hilfe und Ausblick geben, sind aber nicht als offizielle Lehre der Kirche zu verstehen.

Es ist heilig

Präsident Joseph F. Smith

„Die [Jugendlichen] sollten [das Priestertum] ehren und … als etwas Heiliges anerkennen … kraft dieser Vollmacht werden nämlich in der ganzen Welt und an jedem heiligen Ort die heiligen Handlungen des Evangeliums vollzogen, und ohne sie können sie nicht vollzogen werden. Wer diese Vollmacht innehat, muss sie auch selbst ehren. Er muss so leben, dass er der Vollmacht, die er trägt, würdig ist und dass er auch der Gaben würdig ist, die ihm verliehen werden.“

Präsident Joseph F. Smith (1838–1918), Lehren der Präsidenten der Kirche: Joseph F. Smith, Seite 143f.

Die nächste Frage

„Was antworte ich jemandem, der nicht der Kirche angehört, wenn er fragt, warum manche Mitglieder der Kirche nicht nach unseren Grundsätzen leben?“

Bitte schickt uns eure Antwort bis zum 15. November per E-Mail an liahona@ldschurch.org oder an folgende Anschrift:

Liahona, Questions & Answers 11/12
50 East North Temple Street, Room 2420
Salt Lake City, UT 84150-0024, USA

Wir behalten uns vor, Antworten zu kürzen oder klarer zu formulieren.

Die nachstehenden Angaben und eine Genehmigung müssen enthalten sein: 1.) vollständiger Name, 2.) Geburtsdatum, 3.) Gemeinde/Zweig, 4.) Pfahl/Distrikt, 5.) eure schriftliche Genehmigung oder, wenn ihr unter 18 seid, die schriftliche Einwilligung eurer Eltern (E-Mail genügt), dass eure Antwort und euer Foto gedruckt werden dürfen.