In diesen Versen erklärt der Apostel Paulus, dass infolge der Auferstehung Christi alle auferstehen werden.

1 Korinther 15:20-22

20 Nun aber ist Christus von den Toten auferweckt worden als der Erste der Entschlafenen.

21 Da nämlich durch einen Menschen der Tod gekommen ist, kommt durch einen Menschen auch die Auferstehung der Toten.

22 Denn wie in Adam alle sterben, so werden in Christus alle lebendig gemacht werden.

Nun ist Christus von den Toten auferweckt worden

Präsident Thomas S. Monson

„Im gesamten christlichen Schrifttum gibt es keine Worte, die mir mehr bedeuten als diejenigen, die der Engel zur weinenden Maria aus Magdala und zur anderen Maria sprach, als sie sich dem Grab näherten, um den Leichnam ihres Herrn zu versorgen: ‚Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden.‘ (Lukas 24:5,6.)

Mit diesen Worten wurde verkündet, dass alle, die gelebt haben und gestorben sind, alle, die jetzt leben und eines Tages sterben, und auch alle, die noch geboren werden und einst sterben werden, eben gerettet worden waren.

Der Sieg Jesu über das Grab hat zur Folge, dass wir alle auferstehen werden. Das ist die Erlösung der Seele.“

Präsident Thomas S. Monson, „Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden“, Liahona, April 2011, Seite 4

Der Erste der Entschlafenen

Der Apostel Paulus erklärt hier, dass Jesus Christus der Erste der Toten (der Entschlafenen) war, der wieder auferstanden ist, und dass nach ihm noch viele auferstehen werden.

Wie in Adam alle sterben

Weil Adam und Eva gefallen sind, müssen alle Menschen den körperlichen Tod erleiden (siehe 2 Nephi 9:6; Mose 6:48).

In Christus werden alle lebendig gemacht

Elder Dallin H. Oaks

„Ich frage mich, ob wir die enorme Bedeutung unseres Glaubens an eine buchstäbliche und allgemeine Auferstehung wirklich genug schätzen. Diese Zusicherung der Unsterblichkeit ist die Grundlage unseres Glaubens. …

Auf unserer ewigen Reise ist die Auferstehung der mächtige Meilenstein, der das Ende der Sterblichkeit und den Beginn der Unsterblichkeit anzeigt. … Wir wissen auch aus neuzeitlicher Offenbarung, dass wir ohne die Wiedervereinigung von Körper und Geist in der Auferstehung keine ‚Fülle der Freude‘ empfangen können (LuB 93:33,34).“

Elder Dallin H. Oaks vom Kollegium der Zwölf Apostel, „Die Auferstehung“, Liahona, Juli 2000, Seite 17f.

Anmerkung des Herausgebers: Diese Seite ist nicht gedacht als umfassende Erklärung der ausgewählten Schriftstelle, sondern nur als Ausgangspunkt für dein eigenes Schriftstudium.