Für kleinere Kinder


Ein Sandwich für zwei

  1. 1.

    William kletterte ins Auto, setzte sich neben Jeremy und schnallte sich an.

    Sind alle bereit für die Vorschule?

    Ja!

    Ja!

  2. 2.

    Jeremys Mami fuhr los, und William öffnete seine Vesperdose. Er holte ein Sandwich mit Erdnussbutter und Marmelade heraus und biss herzhaft hinein.

  3. 3.

    Jeremy starrte auf Williams Sandwich. Es sah so lecker aus! Jeremy hatte Hunger.

  4. 4.

    Mami, ich hab Hunger. Hast du etwas zu essen für mich?

    Tut mir leid, Jeremy. Wir haben doch gerade zuhause gegessen. Ich habe nichts dabei.

  5. 5.

    Schade.

    Jeremy war traurig. Er wollte auch gern ein Sandwich.

  6. 6.

    William bemerkte, dass Jeremy traurig war. Er brach ein Stück von seinem Sandwich ab und gab es Jeremy.

    Hier, das ist für dich!

  7. 7.

    Danke, William. Nett von dir.

    Schon gut. Dafür sind Freunde ja da!

Ein guter Freund

Man kann ein guter Freund sein, indem man anderen Kindern hilft. William und Jeremy wollen zu den anderen Kindern auf dem Spielplatz nett sein. Kreise die Kinder ein, die Hilfe brauchen können.

Zum Ausmalen

Joseph Smith lehrt die Menschen(Klicken Sie hier für eine größere Ansicht.)

Illustration von Jared Beckstrand

Joseph Smith hat Jesus Christus gesehen und Zeugnis von ihm gegeben.

„Er lebt! Denn wir haben ihn gesehen, ja, zur rechten Hand Gottes; und wir haben die Stimme Zeugnis geben hören, dass er der Einziggezeugte des Vaters ist.“ (LuB 76:22,23)