Internetseiten mit Material der Kirche stehen in über 100 Sprachen bereit


Für Mitglieder, die keine der zehn in der Kirche am weitesten verbreiteten Sprachen sprechen (Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch), mag es mitunter schwierig sein, Material der Kirche in ihrer Muttersprache zu finden. Wer aber die fremdsprachigen Seiten auf LDS.org kennt, kann mit wenigen Klicks auf das wichtigste Material der Kirche zugreifen.

Klickt man rechts oben oder unten links auf der LDS.org-Startseite auf den kleinen Globus, findet man darunter Links zu Internetseiten in allen auf LDS.org vorhandenen Sprachen. Das LDS.org-Team hofft, noch vor Ende des Jahres 108 fremdsprachige Seiten anbieten zu können, darunter solche auf Kroatisch, Madagassisch und Twi (wird in Ghana gesprochen).

Welches Material bereitsteht, ist in jeder Sprache verschieden. Man kann aber alle Artikel ausdrucken oder herunterladen.

Dieses Jahr ist auf den fremdsprachigen Seiten neues Material hinzugekommen, darunter PDF-Dateien mit dem Regionalteil des Liahonas in über 40 Sprachen und eine PDF-Datei mit den Ansprachen der Frühjahrs-Generalkonferenz 2012 in einfachem Textformat in über 90 Sprachen. Das Buch Mormon wurde in 99 Sprachen als PDF-Datei hinzugefügt. Dadurch sind weitere 24 fremdsprachige Seiten auf LDS.org hinzugekommen.

Übersetzte Artikel erscheinen nach dem weltweiten Plan der Kirche, in dem festgelegt ist, wie und wann Material in einer bestimmten Sprache eingeführt wird.

Nach diesem abgestuften Plan wird zunächst ein Grundstock an Material übersetzt, beispielsweise die Abendmahlsgebete, die Glaubensartikel, der Leitfaden Gospel Fundamentals [Grundlagen des Evangeliums], ausgewählte Generalkonferenzansprachen und die Broschüre Das Zeugnis des Propheten Joseph Smith.

Nimmt die Anzahl der Mitglieder der Kirche zu, die eine bestimmte Sprache sprechen, wird zusätzliches Material wie etwa die heiligen Schriften, Lieder, die Proklamation zur Familie, Botschaften von der Ersten Präsidentschaft und Besuchslehrbotschaften übersetzt.

Die Erste Präsidentschaft und das Kollegium der Zwölf Apostel genehmigen, welches Material übersetzt und veröffentlicht wird. Wenn die Gebietspräsidentschaft Bedarf anmeldet, kann noch weiteres Material in einer bestimmten Sprache bereitgestellt werden.

„Diese Seiten stehen allen Mitgliedern zum persönlichen Gebrauch und auch zur Verwendung am Sonntag zur Verfügung“, so Matt Robinson, leitender Produktmanager für digitale Medien. „Die jeweiligen Führungsbeamten können sich mit diesem Material selbst weiterbilden oder die Mitglieder darauf hinweisen, damit sie in ihrer Berufung und zu Hause Gebrauch davon machen.“

Sargis Aiwasian, Zweiter Ratgeber in der Distriktspräsidentschaft Eriwan in Armenien, berichtet, dass armenische Mitglieder die armenische Seite gern dazu nutzen, in ihrer Sprache Material auszudrucken, mit dem sie ihre Berufung besser erfüllen können. Auch werde die Seite dazu genutzt, Informationen über die Kirche zu erhalten und Material zur Generalkonferenz in der Muttersprache zu lesen.