Die PV bei dir zuhause

Ich will allen Kindern Gottes vom Evangelium erzählen

Drucken Weitergeben

    Hast du schon einmal etwas gegessen, was so gut war, dass du es gern mit anderen teilen wolltest? Der Prophet Lehi hat einmal geträumt, er esse eine köstliche Frucht. Sie schmeckte so gut, dass „sie [seine] Seele mit überaus großer Freude“ erfüllte (1 Nephi 8:12). Lehi wünschte sich, dass seine Familie auch von der köstlichen Frucht essen möge.

    Die Frucht in Lehis Traum ist die Liebe des Vaters im Himmel. Lehi wollte, dass seine Familie die Liebe des Vaters im Himmel verspürt. Er wollte ihnen vom Evangelium erzählen, weil er wusste, dass es sie glücklich machen würde.

    Kinder sind oft sehr gut darin, anderen vom Evangelium zu erzählen.

    In Ecuador sah die achtjährige Maria die Missionare auf der Straße. Sie fragte sie, ob sie ihr mehr über das Evangelium erzählen wollten. Die Missionare besuchten Marias Familie und sprachen mit ihr über das Evangelium. Maria war die Erste in ihrer Familie, die sich taufen ließ. Sie freute sich sehr, als sich nach und nach ihre ganze Familie der Kirche anschloss.

    Der neunjährige Eric freute sich so sehr auf die Darbietung der Kinder in der Abendmahlsversammlung, dass er die Nachbarskinder dazu einlud. Sie kamen.

    Diese beiden Kinder haben Menschen, die sie gern haben, an etwas Kostbarem teilhaben lassen. Wenn du anderen vom Evangelium erzählst, wächst dein Zeugnis. Wie Lehi wirst du „überaus große Freude“ verspüren.

    Links: Illustration von Mark Jarman; rechts, im Uhrzeigersinn von links oben: Illustrationen von Jim Madsen, Jared Beckstrand, Eric Barclay und Celeste Smith