Mitglieder und Missionare – Wachstum in Zahlen bei der Generalkonferenz bekanntgegeben


Die Mitgliederzahl der Kirche belaufe sich jetzt auf 15 Millionen, gab Präsident Thomas S. Monson bei der ersten Versammlung der 183. Herbst-Generalkonferenz am 5. Oktober 2013 bekannt. Er sagte auch, dass die Anzahl der Vollzeitmissionare, die überall auf der Welt dienen, seit der Herabsetzung der Altersgrenze für den Missionsdienst im Oktober 2012 drastisch angestiegen sei – von 58.500 auf 80.333.

„Die Kirche wächst beständig weiter und ändert Jahr für Jahr das Leben von immer mehr Menschen“, so Präsident Monson. „Sie verbreitet sich über den Erdball, weil unsere Missionare diejenigen ausfindig machen, die nach der Wahrheit suchen.“

Er legte den Mitgliedern und Missionaren nahe, das Evangelium gemeinsam zu verbreiten. „Es ist jetzt an der Zeit, dass die Mitglieder und die Missionare zusammenkommen, zusammenarbeiten und im Weingarten des Herrn zusammenwirken, um Menschenseelen zu ihm zu bringen“, so Präsident Monson, der seit 50 Jahren Apostel ist.

Bei der Versammlung am Samstagnachmittag wurden drei Mitglieder des Ersten Kollegiums der Siebziger – Elder John B. Dickson, Elder Paul E. Koelliker und Elder F. Michael Watson – ehrenvoll entlassen und emeritiert. Elder Kent D. Watson vom Zweiten Kollegium der Siebziger wurde ebenfalls ehrenvoll entlassen. Außerdem wurden Julio A. Angulo (45) aus Bogotá in Kolumbien, Peter F. Evans (54) aus Salt Lake City und Gennadij N. Podwodow (47) aus Donezk in der Ukraine als Gebietssiebziger bestätigt. Es wurde bekanntgegeben, das César H. Hooker und Craig T. Wright als Gebietssiebziger entlassen worden sind.

Millionen Menschen auf der ganzen Welt haben die Konferenz im Fernsehen, Internet, Radio oder per Satellitenübertragung angesehen oder angehört. Die Priestertumsversammlung am Samstagabend wurde zum ersten Mal im Fernsehen ausgestrahlt und war in Echtzeit im Internet zu sehen. Über 100.000 Menschen besuchten die fünf Versammlungen im Konferenzzentrum in Salt Lake City am 5. und 6. Oktober. Die Konferenz stand auch über verschiedene Medien in 95 Sprachen zur Verfügung und wurde in 197 Länder und Gebiete ausgestrahlt.

Präsident Monson schloss die Konferenz mit der Bitte an die Mitglieder der Kirche, einander mit mehr Freundlichkeit zu begegnen und „stets dabei angetroffen [zu] werden, dass [sie] das Werk des Herrn verrichten“.

Präsident Monson – 50 Jahre lang Apostel

Die Herbst-Generalkonferenz stellte für Präsident Thomas S. Monson ein Jubiläum dar: Vor 50 Jahren war er ins Kollegium der Zwölf Apostel berufen worden. Am 4. Oktober 1963 wurde er im Alter von 36 Jahren als Apostel bestätigt.