Wenn Jugendliche und Kinder lernen, fleißig zu arbeiten und eigenständig zu sein, machen sie sich bereit, in der Welt, in der sie leben, einen Beitrag zu leisten (siehe Für eine starke Jugend, 2011, Seite 40).

Auf Seite 56f. erzählt Randall L. Ridd, Zweiter Ratgeber in der Präsidentschaft der Jungen Männer, was er auf dem Bau von seinem Vater gelernt hat. Wie wichtig ist es, dass wir fleißig arbeiten, eine positive Einstellung an den Tag legen und das Reich des Herrn aufbauen? Bruder Ridd macht deutlich: „Wer braucht … schon Arbeit? Wir alle brauchen sie! Sie führt zu Eigenständigkeit, Leistung und Lebensfreude. Wenn ihr frohen Herzens und fleißig arbeitet, kommt das den Menschen in eurer Umgebung zugute, und was ihr sät, bringt reiche Ernte.“

Anregungen für Gespräche mit Jugendlichen

  • In der Broschüre Für eine starke Jugend heißt es: „Steckt euch hohe Ziele und seid bereit, hart zu arbeiten, um sie zu erreichen.“ (Seite 40.) Vielleicht möchten Sie mit Ihren Kindern das Video „Ein Werk ist im Gang“ in der Reihe „Mormon Messages für Jugendliche“ anschauen (siehe Marriage and Family Videos mormonchannel.org/come-follow-me). Erarbeiten Sie dann gemeinsam einige Ziele und planen Sie, wie Sie sie erreichen wollen.

  • Die Arbeit fällt uns leichter, wenn wir eine positive Einstellung haben. Lesen Sie den Artikel „Bewässerungsrohre und Schlamm an den Schuhen“ auf Seite 58f. und sprechen Sie darüber, wie sich unsere Einstellung auf unsere Arbeit auswirkt.

  • „Eine Form des Müßiggangs besteht darin, dass man übermäßig viel Zeit mit Beschäftigungen verbringt, die einen von produktiver Arbeit abhalten, etwa Surfen im Internet, Videospiele oder Fernsehen.“ (Für eine starke Jugend, Seite 40.) Fragen Sie Ihre Kinder, welchen Nutzen und welche Gefahren Internet, Videospiele oder Fernsehen mit sich bringen. Wann werden diese Hilfsmittel zu einer nutzlosen Ablenkung? Welche Segnungen bekommt man durch produktive Arbeit? Vielleicht möchten Sie Ihren Kindern helfen, diese Segnungen zu erleben, indem Sie eine Zeit lang alle technischen Geräte ausgeschaltet lassen und gemeinsam an einem Projekt arbeiten.

Anregungen für Gespräche mit Kindern

  • Missionsarbeit ist harte Arbeit. Dadurch, dass wir eigenständig werden, bereiten wir uns auf unsere Mission vor. Erstellen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern eine Liste von Arbeiten im Haushalt, die ein Missionar erledigen können sollte (beispielsweise Wäsche waschen, kochen und putzen). Erledigen Sie ein paar dieser Aufgaben gemeinsam.

  • Bruder Ridd ruft uns in seinem Artikel ins Gedächtnis, dass „die wichtigste Arbeit … das Werk Gottes [ist]“. Wie kann Ihre Familie das Werk des Herrn voranbringen? Überlegen Sie, was Sie gemeinsam unternehmen könnten, um anderen zu helfen, Christus näherzukommen.

  • Zur Eigenständigkeit gehört auch, dass man lernt, mit Geld umzugehen. Bringen Sie Ihren Kindern bei, wie man ein Budget erstellt, und erklären Sie ihnen, wie wichtig es ist, auch den Zehnten einzuplanen.