Einführung in das zweite Buch Nephi

Das Buch Mormon – Seminarleitfaden für den Lehrer


Warum sollen wir uns mit diesem Buch befassen?

Das zweite Buch Nephi macht den Schülern grundlegende Lehren des Evangeliums wie den Fall Adams und Evas, das Sühnopfer Jesu Christi und die Entscheidungsfreiheit besser verständlich. Zudem enthält dieses Buch zahlreiche Prophezeiungen Nephis, Jakobs und Jesajas, die besondere Zeugen des Erlösers waren. Sie haben die Wiederherstellung des Evangeliums in den Letzten Tagen, die Zerstreuung und Sammlung von Gottes Bundesvolk, das Zweite Kommen Jesu Christi, das Hervorkommen des Buches Mormon und das Millennium vorhergesagt. Im zweiten Buch Nephi erklärt Nephi außerdem die Lehre von Christus und gibt zum Schluss vom Erretter Zeugnis.

Wer hat dieses Buch verfasst?

Lehis Sohn Nephi schrieb dieses Buch. Nephi war ein Prophet und der erste große Führer der Nephiten, nachdem diese sich von den Lamaniten getrennt hatten. Aus seinen Schriften geht hervor, dass er die erlösende Macht des Herrn erfahren hat (siehe 2 Nephi 4:15-35; 33:6) und seinem Volk von ganzem Herzen den Weg zur Erlösung zeigen will (siehe 2 Nephi 33:3,4). Um das zu erreichen, lehrte er sein Volk, an Jesus Christus zu glauben, und er errichtete einen Tempel.

Für wen wurde dieses Buch geschrieben und warum?

Nephi verfasste das Buch für drei Zielgruppen: die Nachkommen seines Vaters, das Bundesvolk des Herrn in den Letzten Tagen und alle Völker der Erde (siehe 2 Nephi 33:3,13). Das zweite Buch Nephi wurde auf die kleinen Platten Nephis geschrieben, die vom Herrn als Bericht über den geistlichen „Dienst und die Prophezeiungen“ Nephis und seiner Nachkommen vorgesehen waren (1 Nephi 19:3-5). Auf diese Platten schrieb Nephi, was in seiner Seele war und „viele der Schriften, die auf den Platten aus Messing eingraviert [waren]“. Er erklärte, dass er „zur Belehrung und zum Nutzen [seiner] Kinder“ schrieb (2 Nephi 4:15). Und er verkündete: „Wir reden von Christus, wir freuen uns über Christus, wir predigen von Christus, wir prophezeien von Christus, und wir schreiben gemäß unseren Prophezeiungen, damit unsere Kinder wissen mögen, von welcher Quelle sie Vergebung ihrer Sünden erhoffen können.“ (2 Nephi 25:26.) Er schloss seinen Bericht damit, dass er alle Menschen aufforderte: „Hört auf diese Worte und glaubt an Christus.“ (2 Nephi 33:10.)

Wann und wo wurde es geschrieben?

Nephi begann mit dem Bericht, der zum zweiten Buch Nephi wurde, um 570 v. Chr., 30 Jahre nachdem er und seine Familie Jerusalem verlassen hatten. Er schrieb ihn im Land Nephi (siehe 2 Nephi 5:8,28-34).

Welche besonderen Merkmale weist das Buch auf?

Nephi ist zwar der Autor des zweiten Buches Nephi, doch das Buch ist eine Zusammenstellung von Lehren aus verschiedenen Quellen. Wie in der folgenden Liste zu sehen ist, enthalten viele Kapitel darin Zitate von anderen Propheten. Da Lehi, Jakob und Jesaja Jesus Christus gesehen hatten und Zeugen für ihn waren, nahm Nephi, in dem Bemühen, die Leser zum Glauben an Christus zu bewegen, einige ihrer Lehren in dieses Buch auf. In ihren Predigten zitierten Lehi und Jakob wiederum weitere Propheten.

Im Zweiten Buch Nephi wird auch der Tod Lehis erwähnt (siehe 2 Nephi 4:12) und die Trennung der Nachkommen Lehis in zwei Völker: die Lamaniten und die Nephiten (siehe 2 Nephi 5).

Überblick

2 Nephi 1–4 Kurz vor seinem Tod erteilt Lehi seinen Nachkommen Rat und segnet sie.

2 Nephi 4–8 Nephi erfreut sich am Herrn. Er führt seine Anhänger in ein Land, das sie Nephi nennen. Er schreibt Jakobs Lehren über die Zerstreuung und Sammlung Israels nieder.

2 Nephi 9 und 10 Jakob erläutert das Sühnopfer. Er prophezeit auch, dass die Juden Jesus Christus ablehnen werden, und spricht von der zukünftigen Sammlung der Juden und Andern im verheißenen Land.

2 Nephi 11–24 Nephi bringt seine Freude am Herrn zum Ausdruck und gibt Zeugnis von ihm. Er zitiert Jesajas Prophezeiungen hinsichtlich der Zerstreuung und Sammlung Israels, der Demütigung der Stolzen und Schlechten vor dem Zweiten Kommen und der Geburt und der Mission des Messias und dessen Herrschaft im Millennium.

2 Nephi 25–27 Nephi prophezeit von der Kreuzigung und Auferstehung des Erlösers und seinem Erscheinen bei den Nephiten, von der Zerstreuung und Sammlung der Juden, der Vernichtung der Nephiten, dem Abfall vom Glauben und dem Hervorkommen des Buches Mormon und der Wiederherstellung.

2 Nephi 28–30 Nephi warnt vor der Schlechtigkeit in den Letzten Tagen, erklärt die künftige Aufgabe des Buches Mormon und prophezeit davon, dass Menschenseelen als Bundesvolk gesammelt werden.

2 Nephi 31–33 Nephi ermahnt uns, Christus nachzufolgen, uns am Wort des Herrn zu weiden und bis ans Ende auszuharren. Er bezeugt, dass er die Worte von Christus geschrieben hat.