Lektion 104

Alma 56 bis 58

Das Buch Mormon – Seminarleitfaden für den Lehrer


Einleitung

Helaman und Hauptmann Moroni kämpfen in verschiedenen Teilen des Landes gegen die Lamaniten. Helaman sendet Moroni einen Brief, worin er die Schlachten beschreibt, die sein Heer gegen die Lamaniten geschlagen hat, und in dem er sein Vertrauen in den Glauben der 2060 jungen Krieger, die sein Heer verstärken, zum Ausdruck bringt. Helaman berichtet auch darüber, was sein Heer unternommen hat, um Schlachten zu gewinnen und trotz Drangsal Hoffnung und Kraft zu schöpfen.

Anregungen für den Unterricht

Alma 56

Das Heer des Antipus und das Heer Helamans besiegen das stärkste Heer der Lamaniten

Fragen Sie die Schüler, ob sie jemals einen Brief oder eine Botschaft erhalten haben, durch die sie Kraft erlangt haben, eine bestimmte Schwierigkeit zu ertragen. Weisen Sie darauf hin, dass in Alma 56 bis 58 der Inhalt eines Schreibens wiedergegeben wird, das Helaman in einer schwierigen Kriegsphase an Hauptmann Moroni schickt. Bitten Sie die Schüler, Alma 59:1,2 für sich zu lesen und herauszuarbeiten, wie Hauptmann Moroni auf diesen Brief reagiert. Die Schüler sollen beim Lesen des Briefs auf die Gründe achten, weshalb Hauptmann Moroni trotz der schwierigen Umstände, in denen er sich befindet, überaus erfreut ist.

Fassen Sie Alma 56:2-17 zusammen und erklären Sie, dass Helaman ein kleines Heer befehligt, das aus 2000 Söhnen der Anti-Nephi-Lehier oder des Volkes Ammon besteht. Diese Soldaten werden oft als die 2000 jungen Krieger bezeichnet. Die Eltern dieser jungen Männer waren den Bund eingegangen, nie mehr zu den Waffen zu greifen. Die jungen Männer, die nicht an dieses Bündnis gebunden sind, wollen aus freien Stücken ihre Eltern und die anderen Nephiten verteidigen, die von einem Heer der Lamaniten bedroht werden.

Erklären Sie, dass Helaman die 2000 jungen Krieger zu der Stadt Judäa führt, um einem nephitischen Heer, das von Antipus befehligt wird, zu Hilfe zu eilen. Die Lamaniten hatten mehrere nephitische Städte eingenommen und das Heer des Antipus außerordentlich geschwächt. Antipus freut sich über die Maßen, als ihm Helaman und seine Soldaten zu Hilfe kommen.

Lassen Sie die Schüler Alma 53:17-21 für sich lesen und auf Begriffe und Wendungen achten, die die geistige Stärke beschreiben, die diese jungen Männer in das Heer mitbringen. Zeichnen Sie folgendes Schaubild an die Tafel, während die Schüler die Verse lesen. Bitten Sie einige Schüler, zur Tafel zu kommen und die Begriffe und Wendungen, die sie gefunden haben, unter die Überschrift „Vor der Schlacht“ zu schreiben.

warrior diagram
  • Was meint Helaman wohl damit, wenn er die 2000 jungen Krieger als „Männer der Wahrheit und Ernsthaftigkeit“ beschreibt?

  • Auf welche Weise können die an der Tafel aufgelisteten Charakterzüge uns helfen, wenn wir eine geistige Schlacht schlagen müssen oder uns sonstigen Herausforderungen gegenübersehen?

Fassen Sie kurz den Beginn der ersten Schlacht der jungen Krieger laut Alma 56:29-43 zusammen. Antipus setzt Helaman und seine 2000 Krieger als Köder ein, um das stärkste Heer der Lamaniten aus der Stadt Antiparach zu locken. Der Hauptteil des lamanitischen Heers verlässt Antiparach, um Helamans Heer zu verfolgen. Dies versetzt das Heer des Antipus in die Lage, die Lamaniten zu verfolgen und sie von hinten anzugreifen. Als das Heer des Antipus das lamanitische Heer einholt, greift es, wie geplant, an. Als das lamanitische Heer die Verfolgung des Heeres Helamans einstellt, weiß Helaman nicht genau, ob es sich um eine Falle handelt, in die sie gelockt werden sollen, oder ob das Heer des Antipus die Lamaniten von hinten in eine Schlacht verwickelt hat. Helaman und seine jungen Krieger müssen die Entscheidung treffen, ob sie weiter fliehen oder ob sie die Lamaniten angreifen sollen.

Bitten Sie die Schüler, Alma 56:44-48 für sich zu lesen. Sie sollen nach Begriffen und Wendungen suchen, aus denen hervorgeht, mit welchem Glauben diese jungen Männer handeln. Bitten Sie einige Schüler, das, was sie herausgefunden haben, unter der Überschrift „Während der Schlacht“ an die Tafel zu schreiben.

  • Woran zweifeln diese jungen Männer nicht? (Dass Gott sie befreien werde.)

  • Warum zweifeln sie nicht daran, dass Gott sie befreien werde?

  • Wie helfen ihnen die Charaktereigenschaften, die sie sich vor der Schlacht angeeignet haben, in der Schlacht?

Schreiben Sie die folgende Wahrheit an die Tafel: Wenn wir im Glauben handeln, können wir Kraft von Gott empfangen. Bitten Sie die Schüler, Beweise für diese Wahrheit aus Alma 56 herauszuarbeiten.

Fassen Sie Alma 56:49-53 zusammen und erklären Sie, dass Helamans Heer das Heer des Antipus in einer schwierigen Lage vorfindet. Antipus und viele weitere Heerführer sind gefallen, und die müden und verstörten Nephiten stehen kurz vor der Niederlage.

Bitten Sie einen Schüler, Alma 56:54-56 vorzulesen. Die Klasse soll mitlesen und darauf achten, wie Gott die Krieger Helamans wegen ihres Glaubens segnet.

  • Auf welche Weise tragen die Eigenschaften an der Tafel wohl zu den in Alma 56:56 niedergeschriebenen Ereignissen bei?

  • Wann habt ihr oder jemand, den ihr kennt, voll Glauben gehandelt und in einer schwierigen Situation Kraft von Gott erhalten?

Alma 57

Helaman und seine jungen Krieger erobern die Stadt Kumeni zurück und werden im Kampf bewahrt

Weisen Sie darauf hin, dass Alma 57 die Fortsetzung des Briefes ist, den Helaman an Hauptmann Moroni schreibt. Helaman schildert zunächst, wie die Nephiten zwei Städte zurückerobern. Während dieser Zeit erhält Helaman 6000 Mann Verstärkung für sein Heer und außerdem 60 weitere Söhne des Volkes Ammon. Die Lamaniten erhalten ebenfalls Verstärkung und befestigen weiterhin die von ihnen eroberten Städte.

Machen Sie darauf aufmerksam, dass die Lamaniten in einer Schlacht nahe daran sind, die Nephiten zu besiegen (siehe Alma 57:18). Bitten Sie die Schüler, Alma 57:19-22 für sich zu lesen und auf die Gründe zu achten, warum die Nephiten in der Lage sind, die Oberhand zu gewinnen.

  • Warum sind die Nephiten in der Lage, sich gegen die Lamaniten durchzusetzen?

  • Helaman sagt, dass seine Soldaten jedem Befehlswort gehorchen und darauf bedacht sind, es mit Genauigkeit auszuführen (siehe Alma 57:21). Was bedeutet das eurer Meinung nach? Inwiefern ist dieser Gehorsam Ausdruck ihres Glaubens?

Um die Antworten der Schüler zu ergänzen, lesen Sie das folgende Zitat von Elder Russell M. Nelson vom Kollegium der Zwölf Apostel vor:

Elder Russell M. Nelson

„Sie [werden] Menschen begegnen …, die es sich aussuchen, welche Gebote sie halten und welche sie lieber missachten oder brechen wollen. Ich vergleiche eine solche Einstellung zum Gehorsam mit einem Büfett. Sich die Gebote auszusuchen und wählerisch zu sein funktioniert nicht. Das führt zu Elend. Wer sich darauf vorbereitet, Gott zu begegnen, muss alle seine Gebote halten. Es erfordert Glauben, sie zu befolgen, aber das Halten der Gebote stärkt diesen Glauben.“ („Begegnen Sie der Zukunft mit Glauben“, Liahona, Mai 2011, Seite 34f.)

Bitten Sie einen Schüler, Alma 57:23-27 vorzulesen. Die Klasse soll dabei herausarbeiten, wie der Herr Helamans junge Krieger bewahrt und warum. Stellen Sie folgende Fragen, um ein Unterrichtsgespräch in Gang zu bringen:

  • Helaman sagt von seinen Kriegern: „Ihr Sinn ist standhaft.“ Was bedeutet das wohl? Warum müssen wir im Sinn standhaft bleiben, wenn wir mit Problemen ringen?

  • Wie zeigen die Soldaten Helamans, dass sie „ihr Vertrauen beständig in Gott“ setzen?

Vielleicht müssen Sie erwähnen, dass die Rechtschaffenen zuweilen leiden oder sterben, so wie die jungen Krieger zu leiden hatten und wie Soldaten der nephitischen Heere getötet wurden. Gott ehrt jedoch immer diejenigen, die ihn ehren, und die Rechtschaffenen, die sterben, sind dennoch gesegnet.

  • Welche Parallelen könnt ihr zwischen den Schlachten der jungen Krieger und unseren Schlachten gegen den Widersacher erkennen?

Bitten Sie einen Schüler, die folgende Aussage von Elder M. Russell Ballard vom Kollegium der Zwölf Apostel vorzulesen:

„Wir stehen heute in einer Schlacht, die in vielerlei Hinsicht noch wesentlich gefährlicher ist als die Schlacht zwischen den Nephiten und den Lamaniten. Unser Feind ist überaus gerissen. Wir kämpfen gegen Luzifer, den Vater aller Lügen, den Feind all dessen, was gut und recht und heilig ist. …

Wir kämpfen buchstäblich um die Seele der Menschen. Der Feind ist unversöhnlich und unerbittlich. Er macht mit Besorgnis erregender Geschwindigkeit Gefangene für die Ewigkeit. Und er wird anscheinend nicht müde.

Wir sind zwar zutiefst dankbar für die vielen Mitglieder der Kirche, die in der Schlacht um Wahrheit und Recht Großartiges leisten, aber ich muss Ihnen ehrlich sagen, es reicht noch nicht. Wir brauchen noch viel mehr Hilfe. … Wir brauchen euch. Wie Helamans 2000 junge Krieger … könnt auch ihr mit der Macht ausgerüstet werden, sein Reich aufzubauen und zu verteidigen. Wir sind darauf angewiesen, dass ihr heilige Bündnisse eingeht, so wie sie es taten. Wir sind darauf angewiesen, dass ihr völlig gehorsam und glaubenstreu seid, so wie sie es waren.“ („Die großartigste Generation von Missionaren“, Liahona, November 2002, Seite 46f.)

Schreiben Sie an die Tafel: Wenn wir dem Herrn vertrauen und ihm mit Genauigkeit gehorchen, …

  • Wie würdet ihr diesen Satz in Anbetracht dessen, was ihr über die Krieger Helamans gelesen habt, vervollständigen? (Vervollständigen Sie den Satz an der Tafel so, wie die Schüler es vorschlagen. Sie könnten beispielsweise folgende Wahrheit formulieren: Wenn wir dem Herrn vertrauen und ihm mit Genauigkeit gehorchen, steht er uns in unseren Schlachten zur Seite.)

Bitten Sie die Schüler, an eine Begebenheit zurückzudenken, als sie oder jemand aus ihrem Bekanntenkreis in einer schwierigen Situation in der Schule, zu Hause oder in gesellschaftlichem Umfeld mit Genauigkeit gehorcht haben. Lassen Sie einige Schüler von einem Erlebnis berichten. Fragen Sie sie, wie der Herr ihnen in der jeweiligen Situation geholfen hat.

Geben Sie den Schülern Zeit, in ihr Studientagebuch zu schreiben, was sie tun wollen, um die Gebote Gottes „mit Genauigkeit“ (Alma 57:21) zu halten und „ihr Vertrauen beständig in Gott“ (Alma 57:27) zu setzen.

Alma 58

Die nephitischen Soldaten vertrauen darauf, dass Gott sie in der Not bewahrt

Weisen Sie darauf hin, dass in Alma 58 das Ende des Briefes steht, den Helaman an Moroni schreibt. Helaman berichtet, inwiefern sich die nephitischen Heere schwierigen Umständen gegenübersehen, die ihre bereits ungünstige Lage noch komplizierter machen. Bitten Sie einige Schüler, reihum Alma 58:2,6-9 vorzulesen, und bitten Sie die Klasse, diese schwierigen Umstände herauszuarbeiten (Nahrungsmangel, fehlende Verstärkung, Furcht vor der Niederlage).

Lassen Sie die Schüler Alma 58:10-12 für sich lesen und nach Antwort auf die folgenden Fragen suchen. (Schreiben Sie die Fragen vor dem Unterricht an die Tafel. Lesen Sie ihnen die Fragen vor, bevor sie die Schriftstelle lesen. Lesen Sie sie anschließend ein zweites Mal vor. Dadurch können sich die Schüler leichter darauf konzentrieren, was Helamans Heer in dieser schwierigen Lage unternimmt.)

Was tun die Nephiten in dieser schwierigen Lage?

Wie reagiert der Herr auf ihre aufrichtigen Bitten und Gebete?

Wie helfen die Zusicherungen des Herrn Helaman und seinem Heer?

Fordern Sie die Schüler auf, einen Grundsatz zu formulieren, den sie aus Alma 58:10-12 gelernt haben. (Die Schüler drücken sich vielleicht anders aus, sie sollten jedoch folgenden Grundsatz herausarbeiten: Wenn wir uns in schwierigen Zeiten an Gott wenden, können wir göttlichen Zuspruch erlangen, der unseren Glauben stärkt und uns mit Hoffnung erfüllt.)

  • Wann hat der Herr euch in einer schwierigen Lage mit Frieden und Zuversicht gesegnet?

Erklären Sie, dass im übrigen Teil von Alma 58 über die erfolgreichen Bemühungen der nephitischen Heere berichtet wird, also davon, wie sie die von den Lamaniten eingenommenen Städte zurückerobern (siehe Alma 58:31). Bitten Sie einen Schüler, Alma 58:39,40 vorzulesen.

  • Wie beweisen Helamans junge Krieger ihren Glauben an Gott trotz der „[vielen] Wunden“, die sie empfangen haben?

  • Inwiefern kann euch das Beispiel der Söhne Helamans nutzen, wenn ihr euch in einer schwierigen Lage befindet?

Schließen Sie den Unterricht mit Ihrem Zeugnis von den Grundsätzen, die in dieser Lektion behandelt wurden.