Lektion für das Heimstudium: Alma 5 bis 10 (Einheit 15)

Das Buch Mormon – Seminarleitfaden für den Lehrer, 2012


Unterrichtsmaterial für den Lehrer beim Heimstudium

Zusammenfassung der Lektionen für das tägliche Heimstudium

Die nachstehende Zusammenfassung der Lehren und Grundsätze, die die Schüler beim Studium von Alma 5 bis 10 (Einheit 15) kennengelernt haben, soll nicht als Bestandteil Ihres Unterrichts vermittelt werden. In der Lektion, die Sie im Unterricht vermitteln, geht es nur um einige dieser Lehren und Grundsätze. Hören Sie auf die Eingebungen des Heiligen Geistes, wenn Sie darüber nachdenken, was Ihre Schüler brauchen.

Tag 1 (Alma 5:1-36)

Die Schüler haben sich mit Almas Predigt in Zarahemla beschäftigt und gelernt, dass wir eine mächtige Wandlung im Herzen erfahren können, wenn wir an das Wort Gottes glauben und Glauben an Jesus Christus ausüben. Als die Schüler Almas Fragen beantwortet haben, haben sie auch gelernt: Durch eine Wandlung im Herzen bereiten wir uns darauf vor, einen Platz im Himmelreich zu bekommen.

Tag 2 (Alma 5:37-62)

Die Schüler haben sich mit der zweiten Hälfte von Alma 5 befasst und diese Grundsätze gelernt: Wenn wir der Stimme des Herrn (des guten Hirten) folgen, werden wir in seinem Reich gesammelt. Wir können durch den Heiligen Geist für uns selbst wissen, dass Jesus Christus der Erlöser der Menschheit ist.

Tag 3 (Alma 6 und 7)

Die Schüler haben sich mit Alma 6 befasst und gelernt, dass die Kirche – zur Zeit der Nephiten ebenso wie heute – zum Wohle aller Menschen besteht. Aus Almas Predigt in Gideon haben die Schüler gelernt, dass Jesus Christus gelitten hat, um uns von Sünde und Tod zu erretten und uns zu helfen, die Herausforderungen des Erdenlebens zu meistern. Sie haben auch gelernt, dass wir auf dem Pfad zum Reich Gottes sind, wenn wir nach den Grundsätzen des Evangeliums leben.

Tag 4 (Alma 8 bis 10)

Die Schüler haben gelesen, dass Alma bereit war, nach Ammoniha zurückzukehren, nachdem er dort abgewiesen worden war. Daraus haben sie gelernt, dass der Herr uns hilft, seine Gebote zu befolgen, wenn wir seinem Wort unverzüglich Folge leisten. Alma rief die Menschen zur Umkehr auf und sagte ihnen, dass sie sich auf das Kommen des Erretters vorbereiten müssen. Von Amuleks Erlebnis mit einem Engel haben die Schüler gelernt, dass wir und andere gesegnet werden, wenn wir auf den Ruf des Herrn achten und ihm Folge leisten.

Einleitung

Bemühen Sie sich in dieser Lektion, den Schülern zu helfen, sich auf die Grundsätze zu konzentrieren, die zu einer Herzenswandlung führen. Halten Sie Ausschau nach Möglichkeiten, wie Sie den Schülern behilflich sein können, auf das Wort Gottes zu vertrauen und ihr Zeugnis vom Erretter zu festigen.

Anregungen für den Unterricht

Alma 5:1-36

Alma lehrt, dass eine mächtige Wandlung im Herzen erforderlich ist, wenn man ins Himmelreich gelangen möchte

Schreiben Sie das Wort Wandlung an die Tafel oder auf ein Blatt Papier. Lassen Sie die Schüler Beispiele dafür nennen, wie Menschen sich wandeln können, zum Beispiel im Aussehen, Verhalten oder in der Einstellung. Lassen Sie sie darüber sprechen, was jemand zu solch einer Wandlung veranlassen könnte.

Bitten Sie die Schüler, Alma 5:14 zu lesen und die drei Fragen zu suchen, die Alma dem Volk in Zarahemla stellt. Sie können einige Schüler beauftragen, zu beschreiben, was mit einer „mächtige[n] Wandlung in eurem Herzen“ gemeint ist.

Lassen Sie die Schüler Alma 5:3-7 lesen und herausfinden, was Alma dem Volk in Zarahemla sagt, um den Menschen dort zu helfen, ihr Herz für diese Wandlung bereitzumachen.

Alma erzählt den Einwohnern Zarahemlas von der Bekehrung seines Vaters und anderer Menschen sowie von ihrer Befreiung aus der Knechtschaft. Fragen Sie: Was meint ihr: Wie haben diese Berichte dem Volk geholfen, sich für die Herzenswandlung bereitzumachen? (Sie können die Schüler daran erinnern, dass sie bei der Lektion für Tag 1 diese Frage in ihrem Studientagebuch beantwortet haben.)

Fragen Sie, ob ein Schüler von einem Erlebnis erzählen möchte, das bei ihm zu einer Herzenswandlung geführt hat. Sie können auch von einem eigenen Erlebnis berichten. Vielleicht wollen Sie den Schülern auch das Zitat von Elder D. Todd Christofferson (in der Lektion für Tag 1 im Schülerleitfaden) in Erinnerung rufen. Erklären Sie, dass die mächtige Wandlung im Herzen bei den meisten Menschen schrittweise vor sich geht, während man im Evangelium wächst und dazulernt.

Lassen Sie die Schüler einen Blick auf das „geistige Kardiogramm“ zu Alma 5 in der Lektion für Tag 1 im Schülerleitfaden werfen. Sie sollen sich nochmals einige Schriftstellen aus Alma 5 durchlesen, die in der Übersicht stehen. Stellen Sie dann folgende Fragen:

  • Welche der Fragen Almas hat eine besondere Bedeutung für euch?

  • Wie können diese Fragen jemandem dabei behilflich sein, eine Herzenswandlung zu erleben?

Erklären Sie den Schülern, dass der Erretter von ganzem Herzen wünscht, dass alle Menschen zu ihm kommen und eine mächtige Wandlung im Herzen erfahren, damit sie ewiges Leben erlangen können. Bitten Sie einen Schüler, Alma 5:33-36 vorzulesen. Fragen Sie:

  • Wozu lädt der Herr uns ein?

  • Was ist der Lohn, wenn wir seine Einladung annehmen?

Alma 5:43-52

Alma berichtet davon, wie er ein Zeugnis erlangt hat, und ruft das Volk zur Umkehr auf

Erläutern Sie, dass Alma die Einwohner von Zarahemla dazu bewegen möchte, nach einer Herzenswandlung zu streben, und deshalb Zeugnis gibt. Auch erklärt er, wie er es erlangt hat. Aus seinen Worten können wir lernen, wie man ein Zeugnis erlangt oder sein Zeugnis stärkt. Bitten Sie die Schüler, für sich Alma 5:45-48 zu lesen. Sie sollen herausfinden, wovon Alma sagt, dass er es wisse. Sie sollen auch Almas Antworten auf die Frage „Und wie, meint ihr, weiß ich denn, dass es gewiss und wahr ist?“ suchen.

Lassen Sie die Schüler erzählen, was sie herausgefunden haben, und schreiben Sie die Antworten an die Tafel. Schreiben Sie auch diesen Grundsatz an: Wir können durch den Heiligen Geist für uns selbst wissen, dass Jesus Christus der Erlöser der Menschheit ist.

Führen Sie den Schülern vor Augen, dass ihr Zeugnis irgendwann einmal infrage gestellt werden könnte, sei es durch jemanden oder durch Lebensumstände. Vielleicht haben sie so etwas ja bereits erlebt. Almas Rat zeigt auf, wie wir fest und unverrückbar stehen können, auch wenn unser Zeugnis angefochten wird. Vielleicht möchten Sie davon erzählen, wie Ihr Zeugnis oder das eines Bekannten einmal infrage gestellt worden ist und wie Sie oder der Betreffende damit umgegangen ist. Sie können auch eine Geschichte, die auf der Generalkonferenz erzählt worden ist, oder einen Artikel aus einer Zeitschrift der Kirche heranziehen. Weiterhin könnten Sie einen Schüler bitten, von solch einem Erlebnis zu berichten.

Erklären Sie, dass Alma damit fortfährt, zum Volk über Umkehr zu sprechen. Vielleicht möchten Sie einen Schüler Alma 5:50 und das Zitat von Elder Dallin H. Oaks aus Einheit 15, Tag 2 im Schülerleitfaden vorlesen lassen. Die Schüler sollen ihre Gedanken dazu äußern, warum wir jeden Tag so leben sollen, dass wir uns darauf vorbereiten, dem Herrn zu begegnen.

Alma 7 bis 10

Alma predigt in Gideon und Ammoniha

    Erzählen Sie die folgenden Fallbeispiele und bitten Sie die Schüler, diese bei der Wiederholung dessen, was Alma den Einwohnern Gideons nahegebracht hat, im Gedächtnis zu behalten:
  1. 1.

    Ein Mädchen versteht zwar, dass sich durch das Sühnopfer Sünden überwinden lassen, aber es leidet an einer schweren Krankheit und glaubt nicht, dass das Sühnopfer dabei eine Hilfe sein kann.

  2. 2.

    Ein junger Mann ringt damit, dass sich seine Eltern scheiden lassen, aber er wendet sich nicht an den Erretter um Hilfe.

  3. 3.

    Ein Mädchen bemüht sich, seinen Jähzorn in den Griff zu kriegen. Es hat noch nicht darüber nachgedacht, wie das Sühnopfer ihm dabei helfen könnte.

Die Schüler sollen Alma 7:11-13 lesen und darüber nachdenken, was der Heiland alles um unsertwillen auf sich genommen hat. Lassen Sie einige Schüler zusammenfassen, was diese Verse über das Sühnopfer Jesu Christi aussagen. Die Schüler sollen auch die Übersicht anschauen, in der einige Umstände aufgeführt sind, unter denen wir im Erdenleben zu leiden haben (in der Lektion für Tag 3 im Schülerleitfaden).

Erklären Sie den Schülern: Durch die Macht des Sühnopfers können der Schmerz und die Bitterkeit unserer menschlichen Leiden von uns genommen werden. Achten Sie darauf, dass die Schüler diesen Grundsatz verstehen: Jesus Christus hat gelitten, um uns von Sünde und Tod zu retten und uns bei den Herausforderungen des Erdenlebens zu helfen.

Fragen Sie die Schüler, was sie zu den jungen Leuten aus den Fallbeispielen sagen würden. Fragen Sie: Wie lassen sich Almas Lehren über das Sühnopfer in solchen Situationen anwenden?

Erinnern Sie an die drei Bilder und an die Schriftstellen über Alma in Ammoniha (in der Lektion für Tag 4 im Schülerleitfaden), für die die Schüler Bildunterschriften geschrieben haben. Vielleicht möchten einige Schüler vorlesen, was sie zu dem Bild mit Alma und dem Engel geschrieben haben. Bitten Sie die Schüler, ihre Gefühle darüber zu äußern, wie dieses Erlebnis zu dem folgenden Grundsatz passt: Wenn wir auf das Wort des Herrn schnell reagieren, hilft er uns, das zu tun, was er geboten hat.

Nächste Einheit (Alma 11 bis 16)

Die Schüler sollen bei ihrem Studium nächste Woche über die folgenden Fragen nachdenken: Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr gezwungen wärt, zuzusehen, wie unschuldige Menschen getötet werden, weil sie an Jesus Christus und sein Evangelium glauben? Wie fühlen sich Alma und Amulek wohl, als sie das miterleben müssen? Was sagen sie zueinander? Was unternehmen sie?