Einführung in das Buch Ether

Das Buch Mormon – Seminarleitfaden für den Lehrer, 2012


Warum sollen wir uns mit diesem Buch befassen?

Wenn die Schüler das Buch Ether studieren, erfahren sie etwas über die Jarediten: eine Gruppe von Menschen, die viele Jahrhunderte vor Lehis Volk auf dem amerikanischen Kontinent ankamen und dort lebten. Die Schüler lernen wichtige Grundsätze über das Beten, über Offenbarung und dass es notwendig ist, Glauben an Jesus Christus auszuüben, wenn man geistige Erkenntnisse erlangen möchte. Sie erfahren auch mehr über die Aufgabe der Propheten, die Menschen zur Umkehr zu bewegen. Außerdem lernen sie, welche Folgen diejenigen ereilen, die Jesus Christus und seine Propheten ablehnen.

Wer hat dieses Buch verfasst?

Dieses Buch ist eine Zusammenfassung von 24 Goldplatten, den sogenannten Platten Ethers. Es wurde von Moroni erstellt. Das Buch ist nach dem Propheten Ether benannt, der der letzte Prophet der Jarediten war und einen Bericht über deren Geschichte schrieb (siehe Ether 15:33,34). Etwa 500 Jahre bevor Moroni seinen Auszug aus den heiligen Berichten anfertigte, hatte eine Gruppe aus dem Volk Limhi die Platten Ethers entdeckt, als sie das Land Zarahemla suchte (siehe Mosia 8:7-11; Ether 1:2). Nephitische Propheten und Geschichtsschreiber gaben die Platten Ethers von Generation zu Generation weiter, bis sie in den Besitz Moronis gelangten. Moroni sagte, er habe nicht „den hundertsten Teil des Berichts in seinen Auszug aufgenommen (Ether 15:33).

Für wen wurde dieses Buch geschrieben und warum?

Da Moroni die Platten Ethers zusammenfasste, nachdem die Jarediten und sein eigenes Volk vernichtet worden waren, hat er dieses Buch für die Menschen in unserer Zeit vorgesehen. Moroni ermahnt die Andern in den Letzten Tagen, Gott zu dienen und geheime Verbindungen zu beseitigen (siehe Ether 2:11,12; 8:23). Er zitiert auch die Worte Jesu Christi, der „all [die] Enden der Erde“ einlädt umzukehren, zu ihm zu kommen, sich taufen zu lassen und das Wissen zu erlangen, das der Welt wegen Unglaubens verborgen ist (siehe Ether 4:13-18).

Wann und wo wurde es geschrieben?

Ether beendete den Bericht über sein Volk während und nach der letzten großen Schlacht, die nur zwei Jarediten überlebten, nämlich er selbst und Koriantumr (siehe Ether 13:13,14; 15:32,33). Dann verbarg er seine Aufzeichnungen „auf eine Weise, dass das Volk Limhi sie fand“ (Ether 15:33; siehe auch Mosia 8:7-9). Moroni fasste den Bericht Ethers zwischen 400 n. Chr. und 421 n. Chr. zusammen (siehe Mormon 8:3-6; Moroni 10:1). Moroni schrieb, die Jarediten seien „auf dem Antlitz dieses nördlichen Landes“ vernichtet worden (Ether 1:1). Das deutet darauf hin, dass er in dem Land, in dem sie vernichtet wurden, gewesen sein könnte, als er ihren Bericht zusammenfasste.

Welche besonderen Merkmale weist das Buch auf?

Anders als in anderen Büchern im Buch Mormon handelt das Buch Ether nicht von der Geschichte der Nachkommen Lehis. Vielmehr wird darin berichtet, wie die Jarediten vom Turm zu Babel kamen und in das Land der Verheißung reisten, wo sie schließlich vernichtet wurden. Das Buch Ether ist neben dem Bericht der Nephiten ein weiterer Zeuge, der aufzeigt, dass jegliche Nation, die das verheißene Land besitzt, Gott dienen soll, weil die Menschen sonst hinweggefegt werden, wenn sie im Übeltun reif geworden sind (siehe Ether 2:9).

Dass Jesus Christus vor seiner irdischen Mission Jareds Bruder erschien, „ist einer der großartigsten Momente in der Geschichte“. Durch dieses Ereignis „wird Jareds Bruder zu einem der größten Propheten Gottes“ (Jeffrey R. Holland, Christ and the New Covenant: The Messianic Message of the Book of Mormon, 1997, Seite 17). Moronis Bericht über diese Vision stellt ein machtvolles Zeugnis von Jesus Christus dar. Außerdem gehen daraus einige Einzelheiten hinsichtlich der Natur des Geistkörpers hervor (siehe Ether 3:4-17).

Überblick

Ether 1 bis 3 Der Herr bewahrt die Sprache der Jarediten am Turm zu Babel und verheißt ihnen, sie in ein erwähltes Land zu führen und sie zu einer großen Nation zu machen. Er führt sie an die Küste und weist sie an, Schiffe für ihre Reise über den Ozean zu bauen. Der Herr zeigt Jareds Bruder sich selbst und „alles“ (Ether 3:26).

Ether 4 und 5 Moroni versiegelt die Schriften des Bruders Jareds. Er schreibt die Erklärung von Jesus Christus nieder, dass diese Sc hriften denen offenbart werden, die Glauben an ihn ausüben. Moroni prophezeit, dass neben dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist in den Letzten Tagen noch drei weitere Zeugen Zeugnis vom Buch Mormon geben werden.

Ether 6 bis 11 Die Jarediten reisen in das verheißene Land. Das Volk vermehrt sich und breitet sich über das ganze Land aus. Über viele Generationen hinweg wird das Volk zeitweise von rechtschaffenen und zeitweise von schlechten Königen regiert. Die Jarediten werden aufgrund von geheimen Verbindungen nahezu vernichtet. Viele Propheten rufen das Volk zur Umkehr auf, werden aber verworfen.

Ether 12 Moroni lehrt, dass man zuerst Glauben ausüben muss, bevor man ein Zeugnis durch den Geist erlangt. Er drückt dem Herrn gegenüber seine Sorge aus, dass die Andern in der Zukunft seine Schwäche beim Verfassen des heiligen Berichts verspotten werden, und er schreibt nieder, was der Herr ihm darauf antwortet. Moroni ermahnt die Leser in den Letzten Tagen, Jesus Christus zu suchen.

Ether 13 bis 15 Moroni erläutert Ethers Prophezeiung über das Neue Jerusalem. Nachdem die Jarediten Ether verworfen haben, bezeugt und beschreibt dieser ihre vollständige Vernichtung.